Häufig erkältet wegen Stress?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist in der Tat so. Du solltest daher versuchen, Dein Immunsystem zu stärken und den Stress abzubauen. Das hört sich leicht an. Aber Du solltest es zumindest versuchen, mal damit anzufangen.

Fürs Immunsystem kannst Du z. B.

  • Immunkuren in Eigenregie zu Hause durchführen. Im Handel gibt es von diversen Anbietern (z. B. Biovital) kleine Fläschchen, die Du täglich über mehrere Wochen trinkst. Am besten vor der Erkältungsperiode.

  • vitaminreich und regelmäßig Essen

  • Dich möglichst viel in frischer Luft bewegen.

Zum Stressabbau:

Nimm Dir Zeit für Dich selbst:

  • Mach Sport, z. B. Schwimmen, Gymnastik.

  • Meditation (mit einer CD zu Hause geht das prima, wenn man ein ruhiges Fleckchen findet)

  • Autogenes Training (z. B. bei der VHS in der Gruppe)

  • Freizeitaktivitäten mit Freunden und Familie

  • Mach Dir einen Tagesplan: Wo kannst Du Dir Freiräume schaffen? Musst Du wirklich alles machen, was Du jetzt tagtäglich machst?

Klar, das ist so, Stress schwächt das Immunsystem.

Die Sache aber mit dem Begriff «Stress» abzuhaken, greift aber, finde ich, deutlich zu kurz. Wir sprechen ja über den sogenannten Disstress, den «negativen» Stress, der eine Anpassungsreaktion fordert, mit der man sich nicht anfreunden kann.

Unter Disstress wird man innerlich zerrissen, mit ihm werden grundlegende Bedürfnisse sowohl auf körperlicher, geistiger und psychischer Ebene missachtet.

In diesem Zustand wird vom Nervensystem ein Cocktail von neuroplastischen Botenstoffen ausgeschüttet, der das Gleichgewicht des Organismus in Richtung Beschwerde und am Ende Krankheit verschiebt.

Das beginnt mit der Schwächung des Immunsystems, ist damit aber längst nicht zu Ende.

Es gilt also, eine innere Haltung zu gewinnen, bei der wir Anforderungen von außen mit unseren innersten Bedürfnissen so abstimmen, dass unsere Balance nicht gestört wird.

Mit anderen Worten: Ein gestörtes Immunsystem lässt sich nicht durch Pillen, Säften und äußeren Methoden allein regulieren. Der Boss im System ist der Geist. Es führt also kein Weg daran vorbei, sich mehr Klarheit über sich selbst zu verschaffen, um mit Disstress gelassen umgehen zu können.

Jede Form von Streß strapaziert das Immunsystem. Das gilt nicht nur für körperlichen Streß, also zu viel Arbeit sondern auch für seelischen Streß, also Streit oder Beziehungsprobleme. Und wenn das Immunsystem erst einmal geschwächt ist haben Viren und Bakerien aller Art leichten Zugang. Eine gesunde Ernährung, ausgewogene Pausen zwischen den Arbeiten und reichlich trinken sind da sehr hilfreich und natürlich auch ausreichend Schlaf.

Immunsystem stärken mit Omega 3 Kapseln?

Ich habe ein geschwächtes Immunsystem, verursacht durch eine Schilddrüsenunterfunktion. Ich habe meine Ernährung umgestellt, esse weniger Obst und Gemüse und treibe regelmäßig Sport, trotzdem ist mein Immunsystem noch recht schwach. Nun habe ich gelesen dass man sein Immunsystem mit Omega 3 Kapseln stärken kann, kann mir jemand sagen woher ich diese Kapseln bekomme?

...zur Frage

Wie lange wirkt Cannabis?

Hey Leute,

ich kiffe noch nicht lange aber neulich bin ich leider in nicht ganz nüchternem Zustand Auto gefahren und wurde natürlich von der Pozilei ;) angehalten. Leider kassiere ich laut meiner Recherche jetzt fette 2 Punkte in Flensi https://www.bussgeld-rechner.com/bussgeldkatalog/drogen-am-steuer/ -.-

Aber was ich viel krasser fand, war dass das Zeug diesmal bei mir eeeewig gewirkt hat. Am Abend also ca. 6-7 Stunden später war ich immer noch high.

Kann das vielleicht daran gelegen haben, dass ich wenig gegessen habe? Oder wegen dem Stress mit der Polizei?

Könnt ja mal eure "Erfahrungen" teilen ;)

...zur Frage

Immunsystem stärken

Bin häufig erkältet. Wie kann ich mein Immunsystem stärken? Wie stärkt ihr es?

...zur Frage

Erkältet innerhalb zwei Tage oder durch Rauch?

Hey, also ich war die letzten zwei Tage mit meiner Gastfamilie campen und da es sehr nass kalt war haben wir viel am Feuer gesehen, häufig auf mal im Rauch. Allerdings in meine Familie auch ein bisschen am rumkränkeln. Wir sind heute wiedergekommen und seid wir wieder da sind habe ich Kopfschmerzen, Husten und es tut ein bisschen weh beim Schlucken. Könnte das eine Nachfolge des Feuers sein oder ist es eher wahrscheinlich, dass ich mich angesteckt habe? (Wir haben schließlich alle im gleichen Zelt geschlafen.) Es ist nur schwer hier zum Arzt zu gehen, da es so viel Papierkram ist und es viel Geld kostet. Außerdem habe ich nur noch 4 Tage Schule, mindestens 3 Arbeiten und am Samstag Abschluss. Könntet ihr mir irgendwie Tipps geben, was es sein könnte und was ich tun kann??? (Btw bin in den USA)

...zur Frage

Hilfe bei Genitalherpes?

Guten morgen,

vielleicht hat hier jemand Erfahrungen und kann mir helfen.

Am Donnerstag wurde bei mir Genitalherpes festgestellt (durch mein geschwächtes Immunsystem, wegen einer kortisonbehandlung ist er wohl ausgebrochen) wogegen ich auch Tabletten + Salbe verschrieben bekommen habe.

Mein Problem ist das Wasser lassen. Es brennt so sehr, dass ich jedesmal einen heulkrampf bekomme. Ich denke das liegt an offenen Herpesbläschen, direkt am Scheideneingang. Was kann ich denn nur tun? Denn auf die Toilette muss ich wohl oder übel gehen..

und wie lange dauert so ein Genitalherpes?

Bin für jeden hilfreichen Tip dankbar und wünsche ein schönes Wochenende!

...zur Frage

Rotlichtlampe bei Erkältung?

Ich erinnere mich, dass man früher häufig Infrarotlampen bei Erkältungen benutzt hat. Ich habe jetzt in der Drogerie eine günstige für knapp 10 Euro gesehen und überlegt, sie zu kaufen. Helfen soche Lampen wirklich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?