Hämorrhoiden werden trotz Salbe nicht besser.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dass hämorrhoiden durch die anwendung einer salbe verschwinden ist ein weit verbreiteter irrtum:) auch mein dad hat lange an hämorrhoiden gelitten und ist sie schliesslich ziemlich easy losgeworden, doch er flucht heute noch über diese salben. schau, salben können deinen juckreiz und das brennen zwar lindern und daher die symptome behandeln, um hämorrhoiden aber loszuwerden brauchts was ganz anderes! geh mal auf http://www.haemorrhoiden-beratung.de/ und lies dort den artikel zu den ursachen durch dort stehts nämlich. nun, mein dad wurde die hämorrhoiden schliesslich nur noch durch eine operation los:( doch nur, weil er viel zu lange gewartet hat. jetzt hat er seine essgewohnheiten und so deutlich umgestellt und leidet nich mehr an hämorrhoiden. mach das unbedingt auch:)

Es gibt die Möglichkeit die Hämorrhoiden mit einer Gummibandligatur abbinden zu lassen (wenn sie nicht schon zu weit fortgeschritten sind). Bei meinem Vater hat das total geholfen. Er hat sich eine Hämorrhoide abbinden lassen und ist seitdem beschwerdefrei. Bei mir war das anders, mir wurden gleich 3 gleichzeitig abgebunden, es war aber nicht erfolgreich. Hatte danach immer noch Probleme damit. Habe mich aufgrund dessen für eine neue Art entschieden wie man Hämorrhoiden loswird. Diese Methode nennt sich HAL-RAR-OP und die gibt es noch nicht so lange. Hier wird der Darm durch deine Naht gestrafft und die Hämorrhoiden kommen wieder an jene Position zurück wo sie hingehören. Die OP tut kaum weh und man ist nach 2-3 Wochen wieder beschwerdefrei!! Alles Gute!! :)

Nein, das ist normal. Beim Stuhlgang erfolgt Druck auf die Hämorrhoiden. Deshalb ragen sie kurzfristig weiter heraus. Durch die Salbe wird keine Hämorrhoide geheilt, das hast du falsch verstanden. Die Beschwerden werden gelindert, mehr auch nicht. Hämorrhoiden sind, wenn sie nicht schmerzhaft sind, relativ harmlos und müssen nicht operiert werden. Durch eine ballaststoffreiche Ernährung und regelmäßigen Stuhlgang kannst du die Beschwerden auch in Grenzen halten, die Salbe hilft zusätzlich.

Hämorrhoiden oder was?

Hallo mir ist seit gestern eine Art Geschwür an meinem Anus aufgefallen. Hatte so etwas noch nie bin 23 Jahre alt und männlich. Es hat bisher noch nicht geblutet , lediglich beim drücken schmerzt es. Den Po nach dem Stuhlgang zu reinigen wird auch komplizierter. Merke es auch beim Sitzen aber noch nicht schmerzhaft.

War übers Wochenende viel Radfahren in den Alpen und dabei gab es nur Katzen Wäsche am Bach mehr nicht. Vielleicht hat es damit was zu tun. Hab vor ein paar Tagen Nivea Creme aufgetragen weil mir der Po vom vielen Radfahren weh tat / wund war. Das Geschwür ist mir aktiv erst gestern aufgefallen.

Was meint ihr ? Sind es Hämorrhoiden oder MarisKen oder handelt es sich um eine Analthrombose?

Was soll ich tun ? Bin eigentlich jemand der nicht wegen jedem wehwehchen zum Arzt rennt und wollte eventuell erstmal abwarten und beobachten. Ich habe den Tipp gelesen es mit Eis einzureiBen, was ich gleich tun werde. Soll ich mir auch so eine Hämorrhoiden Salbe in der Apotheke besorgen damit es abschwillt ?

Bild:

https://abload.de/img/20170825\_153426ozuqh.jpg


  • Grüße und danke im voraus für die antworten


...zur Frage

hämorrhoiden... kaum sichtbar

Also ich habe schon seit längeren (zwei Wochen vor Ostern) Probleme mit der Verdauung. Die ersten zwei Wochen war es ziemlich schlimm... Ich saß teilweise eine ganze Stunde auf dem Klo weil es so weh getan hat. Da hatte ich immer nur schmerzen am After (auch nach dem stuhlgang noch bis zu einer halben Stunde beim Sitzen). Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon starke Vermutungen, dass es hämorrhoiden sein könnten. Dann war es eine ganze Weile ruhig (ich habe meine Ernährung umgestellt und der Stuhl wurde wieder geregelter). Jetzt fängt das aber irgendwie wieder alles an. Ich habe oft unterleib schmerzen, die dann aber nach dem täglichen Stuhl wieder verschwinden. Als ich mal an meinem After nachgesehen habe, sehe ich äußerlich noch keine richtigen Gefäße die sich da ja anscheinend bilden sollen oder so, nur so eine kleine Hautfalte (ich nenn es mal so) die anfangs ungefähr aussah wie eine Zecke, die noch kein Blut gesaugt hat (nur hautfarben halt - vllt ein bisschen heller). Mittlerweile ist sie ein bisschen dicker geworden (es sieht aus wie ein kleines bläschen) aber es ist trotzdem noch irgendwie wie eine Zecke (an der "normalen" haut ganz schmal und wird dann breiter). Ist ziemlich schwer zu beschreiben. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sich da so hämorrhoiden bilden...-.-

Jetzt meine frage: da ich unter keinen Umständen zum Arzt gehen möchte, wollte ich mal Fragen, ob es reicht, sich einfach eine salbe in der Apotheke zu holen (selbst wenn es vllt garkeine hämorrhoiden sein sollten). Eigentlich kann da ja nix schlimmes passieren oder?

Und bitte schreibt nicht, dass ich zum Arzt gehen muss, weil ich da wirklich nicht hin will. Bei so Themen gehe ich auch nicht zu meinen Eltern oder zu meinem Bruder.

...zur Frage

Nicht mehr blutende Hämorrhoiden entfernen lassen?

Hallo zusammen. Ich (erst 16 Jahre alt) hatte seit Ende Dezember/ Anfang Januar sehr harten Stuhl. Lag vermutlich daran, dass ich in der Zeit viel zu wenig getrunken habe.. Jedenfalls hat mein After nach kurzer Zeit angefangen beim Stuhlgang zu brennen und immer wieder war ein wenig hellrotes Blut am Klopapier.

Ich dachte mir dass das wohl ein kleiner Riss wegen der zu starken 'Spannung' ist. Hab seit ca. 3 Wochen dann angefangen mich bewusst ballaststoffreich zu ernähren und 2 Liter am Tag zu trinken und so wieder normalen Stuhl bekommen. Seit 1-2 Wochen hat auch nichts mehr geblutet/ gebrennt.

Anfang dieser Woche ist mir dann aber aufgefallen, dass ich beim Stuhlgang eine Art Knoten am After gespürt habe, so als ob er etwas heraushängt. (tut mir leid, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll)

Hab dann nochmal alles gegoogelt und habe jetzt den Verdacht, dass das ein Hämorrhoid sein muss... :( Wenn dieser beim Stuhlgang bemerkbar wird soll das ja schon das 2. Stadium sein...

Meine Frage ist nun, muss ich damit zum Arzt, auch wenn es nicht mehr blutet oder schmerzt? Das Problem ist halt, dass ich bei sowas total verklemmt bin... Allein schon mit meinen Eltern darüber zu reden ist mir peinlich, ich will gar nicht darüber nachdenken einem Arzt meinen Allerwertesten entgegenzustrecken..

Bitte helft mir/ erzählt mir eure Erfahrungen falls ihr mal das selbe Problem hattet, würde mich total freuen! :)

...zur Frage

Juckende Hämorrhoiden - Brauche Hausmittel?

Hey, ich habe eine Hämorrhoide und die juckt seit Tagen fürchterlich. Welche Salbe ist hilfreich und noch besser wäre, wenn ihr mir ein Hausmittel empfehlen könntet, da ich nicht so gerne chemische Arzneimittel benutze.

...zur Frage

Hämorrhoide, Analthrombose oder Fistel?

Hi Leute,

Vor etwa einer Woche habe ich ein Brennen am After gemerkt. Da das einfach nicht vergehen wollte, konnte ich mithilfe eines Spiegels feststellen, dass sich da eine ziemlich verdickte Stelle befindet, die bis ins Innere geht. Das Brennen hat nach 2 Tagen aufgehört, seitdem ist da eher ein ziemlicher Druck. Weder spüre ich ein Nässegefühl, noch blutet, juckt oder eitert es. Der Schmerz ist beim Stuhlgang deutlich zu merken, ansonsten ist es gut zum aushalten.

Ich habe lange gegoogelt und dachte anfangs erst, es wäre eine Analthrombose doch jetzt bin ich ziemlich verwirrt, da es genauso gut meiner Meinung nach eine Fistel oder ein Hämorrhoiden sein könnte. Auf diesem Geschwür befinden sich blaue Punkte. Es ist länglich, schon ziemlich groß und eher kantig, als ob eine sehnenähnliche Haut das alles zusammen halten würde.

Meine Frage jetzt: was ist das? Und: Wie kann ich das erstmal selbst behandeln, bevor ich zum Arzt gehe? (Ich denkte, das ist klar, warum ich da in diesem Fall erstmal nicht hin will. )

Ich wasche und spüle es seifenfrei morgens und abends ab und schmiere es mit Salbe und Fettcreme ein.

Ich danke euch schon mal im Voraus!

Scaramouche2040

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?