Hämorrhoiden, Analfissur, kann mir wer heflen ?

3 Antworten

Was du selber unternehmen kannst, ist dir in der Apotheke "Tannolact" zu kaufen. Das sind so Tütchen mit Pulver drin. Das gibst du in warmes Wasser und machst ein Sitzbad darin. Es hilft auf jeden Fall gegen die von dir geschilderten Beschwerden. Allerdings wirst du über kurz oder lang noch einen Proktologen aufsuchen müssen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich da auch Pilze oder Bakterien angesiedelt haben, wenn du schreibst, dass es nicht so gut riecht.

Mein Cousin hatte auch Hämorrhoiden, er hatte blutigen Ausfluß, schmerzen ohne Ende und ging dann irgendwann zum Proktologen. Dieser hat seine Hämorrhoiden mit einer Spritze ...mir fällt das Wort nicht ein, jedenfalls ging es ihm dannach bis heute(!) bestens! Die Behandlung war zwar unangenehm, aber lieber ein paar Minuten unangenehme Behandlung als ggf. ein Lebenlang schmerzen oder größere Hämorrhoiden.

P.S. ganz wichtig ist es auch, beim Toilettengang nicht zu doll zu drücken, das verursacht immer wieder Hämorrhoiden. Am besten rede mit einem Proktologen, der kann dir in der Regel auch viele Tipps geben, was die Ernährung betrifft.

Hallo,

du solltest zum Gastroenterologen gehen und der wird dich dann gründlich untersuchen. Da brauchst du auch keine Angst zu haben oder dich schämen ,der macht das jeden Tag und für ihn ist wichtig was da los ist.

Bis dahin solltest du pressen vermeiden und auf geschmeidigen Stuhlgang achten. Desweiterem kannst du nach der Pflege ,Kompressen in die Pofalte legen ,damit es nicht so nässt.

Bitte nicht daran herum kratzen.

Es kann sich hier um Hämorrhoiden ,Analthrombose, Analfissur ,Analekzem uam.handeln.

LG bobbys

Nicht mehr blutende Hämorrhoiden entfernen lassen?

Hallo zusammen. Ich (erst 16 Jahre alt) hatte seit Ende Dezember/ Anfang Januar sehr harten Stuhl. Lag vermutlich daran, dass ich in der Zeit viel zu wenig getrunken habe.. Jedenfalls hat mein After nach kurzer Zeit angefangen beim Stuhlgang zu brennen und immer wieder war ein wenig hellrotes Blut am Klopapier.

Ich dachte mir dass das wohl ein kleiner Riss wegen der zu starken 'Spannung' ist. Hab seit ca. 3 Wochen dann angefangen mich bewusst ballaststoffreich zu ernähren und 2 Liter am Tag zu trinken und so wieder normalen Stuhl bekommen. Seit 1-2 Wochen hat auch nichts mehr geblutet/ gebrennt.

Anfang dieser Woche ist mir dann aber aufgefallen, dass ich beim Stuhlgang eine Art Knoten am After gespürt habe, so als ob er etwas heraushängt. (tut mir leid, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll)

Hab dann nochmal alles gegoogelt und habe jetzt den Verdacht, dass das ein Hämorrhoid sein muss... :( Wenn dieser beim Stuhlgang bemerkbar wird soll das ja schon das 2. Stadium sein...

Meine Frage ist nun, muss ich damit zum Arzt, auch wenn es nicht mehr blutet oder schmerzt? Das Problem ist halt, dass ich bei sowas total verklemmt bin... Allein schon mit meinen Eltern darüber zu reden ist mir peinlich, ich will gar nicht darüber nachdenken einem Arzt meinen Allerwertesten entgegenzustrecken..

Bitte helft mir/ erzählt mir eure Erfahrungen falls ihr mal das selbe Problem hattet, würde mich total freuen! :)

...zur Frage

Vergehen die Hämorriden von alleine ?

Verheilen die Hämorriden von alleine oder muss man die unbedingt entfernen lassen ? Können die Hämorriden entarten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?