Hämorrhoiden - ist man genetisch vorbelastet? Oder nur ernährungsbedingt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kann durchaus eine genetische Veranlagung für Hämorrhoiden geben - die Krankheit muss nicht unbedingt durch Ernährungsfehler verursacht worden sein:

" Neben einer Reihe von Risikofaktoren, die die Entstehung von Hämorrhoiden begünstigen, scheint es eine genetische Veranlagung für die Erkrankung zu geben.
So leiden Menschen mit Hämorrhoiden häufig unter einer angeborenen Schwäche der Wände von Blutgefäßen. Dies ist möglicherweise auch einer der Gründe dafür, warum Hämorrhoiden im Alter häufiger auftreten, denn die Elastizität der Gefäßwände lässt im Alter nach."

http://www.internisten-im-netz.de/de_haemorrhoiden-ursachen-risikofaktoren_927.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pferdezahn
03.09.2013, 16:29

Eine andere Version von dem Ernaehrungsforcher Dr. Norman W. Walker lautet: Die Gerinnung des Blutfibrins in den Enden der Blutgefaesse im unteren Teil des Mastdarms als Folge ueberhoehten Konsum von Brot und anderen Staerke- und Getreideprodukten (anorganisches Kalzium).

0

Es kann sein, es muss aber nicht so sein. Oft entstehen sie bei Frauen während der Schwangerschaft oder bei schwerem Stuhlgang und starkem Drücken. Auch das Sitzen auf kalten Untergrund kann sie begünstigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hämorrhoiden sind die Folge von einer Gewebeschwäche. Und diese kann schon vererbt worden sein. Allerdings kann man mit der richtigen Ernährung einiges tun, um die Hämorrhoiden in Schach zu halten. Ballaststoffreiches Essen regt den Darm zur Arbeit an und das ist das beste Mittel, um die Hämorrhoiden zurückzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallole,

die vererbten Gene spielen bestimmt eine Rolle, aber bei guter Ernährung mit vielen Ballaststoffen, nicht zu viel Alkohol und Tabak, mindestens 3 Liter !Wasser! am Tag, dass du beim K..... nicht so feste drücken musst, viel Bewegung und niemals auf etwas kaltes sitzen, und du kannst dein Erbe in den Gully schmeißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo whiteshark!

Hämorrhoiden sind, ebenso wie z.B. Krampfadern, eine Folge von einer Bindegewebsschwäche, die durchaus vererbt werden kann. Hier kannst Du dich aber genauer darüber informieren.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Haemorrhoiden/Ursachen/

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?