Habt ihr schon mal eine Darmsanierung gemacht, was erwartet mich, was waren eure Erfahrungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Darmsanierung kann gut dazu beitragen, Allergien, Magen-und Hautprobleme in den Griff zu bekommen. Bei dieser sogenannten Colon-Hydro-Therapie wird der Darm sozusagen ausgewaschen. Je nach Situation sind zwischen 5 und 10 Anwendungen nötig. Allerdings solltest du dies erfahrene Therapeuten durchführen lassen und dir vorab von einem Arzt das OK geben lassen, denn es gibt genug Kontraindikationen, die einer solchen Therapie entgegenstehen.

Die Colon-Hydro-Therapie (COT) ist ein pseudomedizinisches Verfahren.

Die COT ist nichts anderes als ein fortgesetzter Einlauf, bei welchem dem Patienten Wasser (gewöhnlich Leitungswasser) in unterschiedlicher Temperatur und Menge über einen Schlauch in den Anus eingeflößt wird.

Die Entsorgung des Stuhl-Wasser-Gemisches erfolgt über dasjenige Schlauchsystem, mit dem der Einlauf vorgenommen wird.

Es wird den Patienten eingeredet, man könnte 'Schlacken' oder 'Rückstände', die sich über Jahre im Darm angesammelt hätten, mit dieser Methode 'ausleiten'.

Fakt ist, dass dergleichen Rückstände bei einer normalen Darmfunktion nicht vorhanden sind und Kotzusammenballungen (sog. Kotsteine) sich nur bei denjenigen Personen gehäuft finden, bei denen der Darm Ausstülpungen oder Aussackungen aufweist, die pathologischer Natur sind.

(ausführlich -auch zu den möglichen schweren Nebenwirkungen- unter

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Colon-Hydro-Therapie)

0

Ich habe mal eine Darmsanierung mit Entgiftung gemacht. Dazu habe ich erst eine Kräutermischung bekommen (Kräuterformula Colon), dann Chlorella und Koriandertropfen. Heute geht es mir gut, meine Allergien sind ziemlich verschwunden, aber ich habe auch noch andere Dinge in meinem Leben verändert. Warum willst du eine Darmsanierung machen lassen? Einfach so? Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?