Haben Kaugummis zu hohe Süßstoffmengen für den regelmäßigen Verzehr?

2 Antworten

Krebsförderung durch Süßstoff gehört eindeutig ins Reich der Märchen.

Allerdings ist reichlicher Süßstoff-Verzehr wegen möglicher Leber- und Nierenschäden nicht zu empfehlen.

Da die Höchstmenge für eine Schädigung abhängig von der Substanz ist ( Aspartam ist am wenigsten, Cyclamat am schädlichsten ) solltest Du auf diese achten.

Die einzelnen Substanzen kannst Du ausnahmsweise googlen.

Vor Aspartam wird auch sehr gewarnt.

Am besten guckst Du Dir die Nebenwirkungen an und überlegst, ob Du sie haben willst, falls Du überhaupt darauf reagierst. Die Menschen sind ja unterschiedlich.

Ich persönlich habe Xylit am liebsten.

Wenn Du Kaugummi ohne Süßstoffe suchst, kann ich Dir Weizen- oder Dinkelkörner empfehlen - die fühlen sich nach einer Weile kauen richtig an wie Kaugummi. Ohne störende Nebenwirkungen. Aber auch kaum süß.

Was möchtest Du wissen?