Haben Frauen auch Geheimratsecken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo gardine789

wenn dir die bereits aufgeführten Tipps vielleicht zu unsicher sind, gibt es auch andere natürliche Mittel, welche zu einem volleren Haar beitragen können. Das Problem mit einer höher werdenden Stirn und dünnerem Haar hatte ich nämlich genauso. Dabei haben mir vor allem Nahrungsergänzungsmittel auf pflanzlicher Basis und Haarwurzel stärkende Produkte geholfen. Hier findest du eine super Übersicht der besten Produkte. hat mir sehr geholfen: http://www.shyshopper.de/f%C3%BCr-die-dame/kosmetik/haarprodukte/

hallo gardine, wie alt bist du denn? normalerweise passiert das bei gesunden frauen mit normalem hormonspiegel nicht. auch im alter nicht. es sei denn, der hormonhaushalt geht völlig schief - heißt das weibliche hormon östrogen ist zu wenig vorhanden. wenn du noch jünger bist, kann es auch gut mit stress zu tun haben, was übrigens auch wieder von hormonen - in diesem fall stresshormone - abhängt. oder du leidest an eienr hautkrankheit, ich würde einfahc mal zum arzt gehen, der kann alles untersuchen. gute besserung!

Vielleicht Sonne und Vitamin D. Ganz viel Wasser trinken´.Gemüsesaft mit einem Teelöffel Salz. Kein Jodsalz verwenden.

Eiweißreiche Lost. Low carb wie es Heidi Klum macht (also Spargel mit Sauce Hollandaise aber OHNE Kartoffeln - überhaupt sind Sättigungsbeilagen vielleicht zur zeit des alten Fritz wertvoll gewesen als alle noich körperlich gearbeitet haben..heute machen die nur noch FETT.

Laß Deine Schilddrüse kontrollieren, Verdacht auf Hypothyreose bzw Hashimoto. Am besten kann der Radiologe das rausfinden. Häusärzte kenen sich zuwenig aus, messen auch nur den umstrittenen TSH, der wenig aussagt.

Rosmarinnadeln in Olivenöl aufkochen(1x kurz) und die Kopfhaut damit einmassieren..über Nacht einwirken lassen (altes Handtuch unterlegen...am besten nur am Wochenende..denn du hast am nächsten Tag auch nach 3x shampoonieren vielleicht noch etwas strähnig-fettige Haare;)

Ja, ist möglich. Ich sehe in meinem Beruf oft Frauen mit Geheimratsecken. Ein Testosteronüberschuss kann denkbar möglich sein.

Der erste Gang wäre der zum Arzt. Es gibt mittlerweile gute wirksame Tabletten gegen Haarausfall, nur muss man sich rechtzeitig damit befassen. Ist sowas erst fortgeschritten, ist es meist schon zu spät.

Haare fallen generell dann aus, wenn der Nährboden der Kopfhaut "sauer" ist. Ein basisches Gleichgewicht ist für starkes Haarwachstum wichtig. Es gibt basische Shampoos. Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Alkohol, einer hoher Fleischkonsum, ungesundes Essen führt zu Haarausfall und da dieser "Lifestyle" besonders Männer pflegen, sind auch Männer häufiger davon betroffen. Eine gesunde Ernährung ist das A und O für Haare. Leidet der Körper ein Vitaminmangel zieht er sich aus den Haaren seine Nährstoffe.

Was möchtest Du wissen?