Habe Probleme nach REHA und warte seit Dezember auf Entlassungsbericht. Was kann ich unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die machen es sich aber hübsch einfach dort in Göhren... was kannst Du dafür, dass sie dort mit den Schreibarbeiten nicht hinterher kommen?!

Wenn es Dir finanziell möglich ist (oder Du eine Rechtsschutzversicherung hast), nimm Dir einen Anwalt und lass den ordentlich Druck machen. Man kann nämlich auch einzelne Entlassungsberichte "vorziehen", wenn es wichtig ist... und bei Dir ist es wichtig!! Nur prallt der Patient selbst meist schon an den routinierten Abwehrmechanismen diverser Sekretärinnen ab, wenn er telefonisch versucht, eine Beschleunigung zu erreichen.

Jetzt und gleich solltest Du Dich von Deinem behandelnden oder Hausarzt "arbeitsunfähig" schreiben lassen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt. Er soll dort bitte anrufen und den Bericht anmahnen. Er muss ja auch die weitere 'Behandlung' durchführen. So von Arzt zu Arzt lässt sich häufig etwas machen...

Evtl. auch die Stelle, die die REHA bezahlt hat bzw. die Krankenkasse informieren. So lange warten geht gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Oberlausitzer,

im Normalfall bekommt man nur die Kurzfassung eines Entlassberichtes am letzten Tag.

Nur der behandelnde Arzt bekommt den vollständigen Bericht geschickt. Wenn man nun gegen einen Bescheid Widerspruch einlegen will Zeit (vier Wochen nach Kenntnis des Bescheids)

Dann kann man den Widerspruch auch Formal abfassen in etwa so

-----------------------------------------------------

Eigene Adresse                                           Oberlausitz den


Anschrift der Krankenkasse odgl.

Betreff -Widerspruch gegen Bescheid vom ... (Schreibendatum :*** & Aktenzeichen:***)

Sehr geehrte Damen und Herren,


Betreff: Widerspruch gegen Ihren  Bescheid vom ...


Ich  lege ich hiermit  Widerspruch gegen den Bescheid .... und beantrage die Bescheidaufhebung!

Die entsprechende Begründung zum Widerspruch werde ich baldmöglichst nachliefern! 


Mit freundlichen Grüßen  

Handschriftliche Unterschrift


Vor- und Nachname.
----------------------------------------------------------

(Sollte der behandelnde Arzt den Arztbrief dann zur Verfügung stellen könnte man noch einfügen )

Mit diesem Schreiben erbitte ich die nochmalige Prüfung. Aufgrund
der oben beschriebenen Situation hoffe ich auf einen positiven Bescheid
und verbleibe
---------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------

Es gibt einige dieser Vorlagen im Internet wenn man gar nicht klar kommt damit dann zum VDK , SoVD  Caritas , Diakonie gehen die führen einmal die Woche Beratungen durch zum Thema Sozialrecht.  (zumindest in den etwas größeren Städten z.B. Bautzen )


Telefon : 03591 / 48 13 61   Fax: 03591 / 53 24 91
kv-bautzen@vdk.de (Sprechstunde von 8-12 h (mittwochs)

http://www.zwst.org/cms/downloads/02-widerspruchsverfahren-zu-einem-sozialbescheid.pdf

Gruss Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StephanZehnt 06.04.2016, 12:53

Der Hinweis mit Bautzen ist natürlich nur ein Beispiel wo man evtl. nachfragen könnte ob in der eigenen Nähe es eine ähnliche Möglichkeit gibt.

PS. mir ist gerade aufgefallen das ich oben einmal zuviel Betreff geschrieben habe...

1

Was möchtest Du wissen?