Habe oft niedrigen Blutdruck - wie komme ich morgens besser aus dem Bett?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Wenn ich Probleme mit niedrigem Blutdruck beim Aufstehen habe (in der letzten Zeit zum Glück nicht mehr so doll), dann nehme ich ca. 10 Min. vor dem Aufstehen ein paar Kreislauftropfen. Ich habe mir da rein pflanzliche in der Apotheke besorgt und habe die auch immer neben meinem Bett stehen. Damt komme ich eigentlich gut klar.

Probiers mal so: Stell dir abends ein Glas Wasser nebens Bett und trinke das vor dem Aufstehen. Steh nicht gleich ganz auf, sondern setz dich erst mal ein paar Minuten an die Bettkannte und atme ein paar mal tief ein und aus! Wenn alles nichts hilft solltest du vielleicht mal den Arzt aufsuchen!

Hallo, versuch doch einfach in deinen Tagesablauf etwas Sport mit ein zu bauen. Damit wird dein Kreislauf in Schwung gehalten. Somit sollte es dir acuh morgens besser gehen. Denke auch daran ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen, auch das hilft dir bestimmt. Gute Besserung!

Was hilft gegen Kreislaufbeschwerden und Kopfschmerzen bei niedrigem Blutdruck?

Meine Frau hat einen zu niedrigen Blutdruck. Darum ist ihr oft Schwindelig und sie hat häufig Kopfschmerzen. Was kann dagegen helfen? Sport soll doch den Blutdruck senken, sollte sie darauf verzichten? Wegen des Blutdrucks war sie noch nicht beim Arzt, sollte sie das dort mal ansprechen? Da ich einen leicht erhöhten Blutdruck habe, besitzen wir ein eigenes Messgerät und sind darum dahinter gekommen. Was kann sie machen, damit der Blutdruck im Normalbereich landet?

...zur Frage

Kann dies eine Herzmuskelentzündung sein?

Hallo , ich hätte mal eine Frage .

Ich bin jetzt seit knapp 1 Woche und 1 Tag erkältet . Das ist schon komisch da ich eigentlich meistens nicht so lange eine Erkältung habe aber naja . Ich hatte generell eigentlich nur husten und eine laufende Nase . Von Dienstag bis Samstag war es dann aber sehr schlimm und mir war auch zwischenzeitlich oft schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen . Ich hatte am vergangen Mittwoch 2 schulsportstunden und bin dann auch noch für 1 1/2 Stunden im Fitnessstudio gewesen ( ich weiß war nicht so eine gute idee ) , zudem war ich Samstag und Sonntag auch nochmal für jeweils 1 1/2 Stunden da . Seit Donnerstag merke ich das ich oft Druck in meinen Brustkorb habe , auch im Liegen wenn ich nichts mache manchmal tief einatmen muss weil ich das Gefühl habe keine Luft zu bekommen , nach leichten Anstrengungen ( wie Treppen steigen oder aufstehen ) erschöpft bin und total müde obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe . Meine Erkältung wird zwar besser aber meine anderen Beschwerden bleiben gleich und werden nicht besser .Nun wollte ich fragen ob dies eine Herzmuskelentzündung sein könnte da mir oft gesagt wurde das man diese nach dem Sport mit Erkältung bekommen könnte . Vielen Dank im Voraus für die Antwort .

...zur Frage

Rheuma? Verschleiß?

Hallo zusammen!

Bin jetzt 35 Jahre alt und muss mich täglich mit Schmerzen an mehreren Gelenken herumschlagen. Um alles chronologisch zu ordnen, hier eine Kurzfassung: Seit 7 Jahren erste Schmerzen in der Hüftgegend. Seit 4 Jahren Schmerzen an mehreren Zehengelenken. Seit 1 Jahr Schmerzen im linken Knie. Hüfte besonders schlimm nach und während des Sports und/oder Arbeit. Alles andere wird im Laufe des Tages eher etwas besser. Zwischenzeitlich hatte ich auch über ein Jahr lang Probleme mit der linken Schulter und dem rechten Handgelenk, nun aber wieder schmerzfrei. Hab mich auf Rheuma und Gicht untersuchen lassen und es wurde nichts gefunden. Hat jemand eine Idee was es sein könnte und was ich tun kann um Morgens endlich wieder schmerzfrei aus dem Bett zu kommen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?