Habe meine Tage nun schon 3 Wochen?

2 Antworten

Hallo xMarix, wie schon meine Vorgänger geschrieben haben: ein Zyklus läuft nicht immer nach irgendeiner Uhr/einem Kalender...gerade zu Beginn dauert es, bis dein Körper seinen Rythmus findet. Ein Besuch beim Frauenarzt ist aber sicher nicht verkehrt, in deinem Alter ist das doch schon ganz normal! Beobachte einfach mal, wie sich deine Periode in nächster Zeit verhält. Wenn es dich wirklich stören sollte, deine Tage so unregelmäßig zu bekommen/so lange zu haben, kann ich dir eventuell noch pflanzliche Tropfen zur Unterstützung empfehlen (schau doch mal bei dir in die Apotheke, da gibt es bestimmt etwas mit dem Wirkstoff "Mönchspfeffer" oder "Keuschlammfrüchte", meine Cousine verwendet immer Agnofem von Madaus bei unregelmäßigem Zyklus). Ich wünsche dir alles Gute!

Ich schließe mich Colleen19 an. Ist absolut nicht unnormalin deinem Alter, du schreibst ja selber, dass du deine Tage noch nie richtig regelmäßig hattest. Das dauert einfach bei vielen Mädchen eine weile bis sich das richtig einpendelt und auch wenn man älter ist kann es sein, dass das manchmal noch ein wenig schwankt.

Schwanger? Test negativ, nur leichte Schmierblutung

Guten Tag.Hatte meine letzte Periode vom 15-18.9. Hätte also um den 15.10 meine Periode wieder bekommen müssen.Habe dann nach 1 Woche also am 21.10 einen Test gemacht der war negativ. Habe sonst meine Periode immer pünktlich bis auf einen Tag früher oder später. Hatte nun für 3 Tage ein bisschen Schmierblutungen gehabt aber wirklich nur ganz gering. Und nun ist aber auch nichts mehr.Sonst habe ich meine Tage wohl immer ziemlich stark. Hmm weiss nun nicht so recht weiter.

...zur Frage

Was ist eine Schmierblutung -hab ich so etwas?

Ich bin mir nicht sicher ob ich das Wort Schmierbulung richtig verwende. Meine Tage kommen nicht so regelmäßig. Also sie beginnen nicht mehr so kräftig sondern eher verhalten, sind dann aber für vier fünf tage da. Ist das dann schon eine Schmierblutung? Kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

Hellrote, sehr sehr leichte Blutung. Was kann das sein?

Stichtag meiner Periode diesen Monat war der 18.11., stattdessen hatte ich seit dem 14.11. eine komische, meiner Meinung nach unerklärbare Blutung, die nur 2 - 3 Tage anhielt und tröpfchenweise war. Komisch, da meine Periode sonst recht stark, dunkel und sehr pünktlich ist. Diese Blutung ist sehr sehr leicht und hellrot gewesen. Am Ersten Tag mit sehr starken Unterleibsschmerzen begleitet. Seither leide ich auch unter Schwindelattacken und Übelkeit. Seitdem es aufgehört hat sind diese verstärkt worden. Morgens habe ich keinen Appetit. Am zweiten Tag war keine Blutung mehr, am dritten Tag sehr leicht und hell. Ich nehme übrigens keine Pille und verhüte nicht. (Dazu: Vor 12 Tagen und vor 4 Wochen hatte ich ungeschützten GV. Er ist nicht gekommen!)

Was könnte das sein? Wer hat Erfahrung mit sowas? (Ich bin 22 Jahre alt)

...zur Frage

schmierblutung statt periode ( pille)

hallo

ich habe die pille eig immer genommen und musste mich auch nicht übergeben oder so freitag sollte ich meine tage bekommen und die kamen auch am anfang sind die immer ziemlich schleimig und dunkel das war auch alles normal aber jetzt sind sie ziemlich schwach und braun und dieses schleimige kommt auch manchmal noch..so richtig rotes blut war nur am anfang mal mit dabei kann es sein das ich schwanger bin oder kann das mal passieren :'( ? weil stress hatte ich letzte woche sehr viel zuhause und ich musste auch wgeen scheidenpilz vor einer woche tabletten für die scheide nehmen :(

lg

...zur Frage

Unregelmäßige Menstruation

Hallo,

bin 37 Jahre Alt. Habe meine Tage diesen Monat normal bekommen und es dauerte 5 Tage. 8 Tage später habe ich schon wieder meine Tage bekommen. Sowas ist es mir noch nie passiert. Was heisst das jetzt für mich????

...zur Frage

Herzstolpern & Co. - gefährlich oder harmlos?

Hallo,

ich leide schon sehr lange immer mal wieder an Herzstolpern. Phasenweise mehr mal weniger. Aktuell belastet es mich aber extrem. Im Moment (vorallem heute nacht) äußert es sich ab und zu als stark spürbares Stolpern (meistens nur 1x manchmal 2-3x hintereinander). Von der Häufigkeit vielleicht 1x am Tag, auch mal nur alle paar Tage. Was mich aber durchgehend begleitet ist ein komisches Gefühl in der Brust. So ein bisschen wie ein Klos im Hals oder als müsste ich die Schulter bewegen weil mich irgendwas stört.

Bei Belastung (Treppensteigen) habe ich immer wieder das Gefühl gleich stolpert es wieder, oft passiert es auch, manchmal ist es nur das warten darauf und das Gefühl das Herz extrem stark schlagen zu spüren.

Gestern Abend z.B. nach dem Baden im Bett liegend fing es an zu stolpern. Außerdem war der Puls sehr hoch, das herz schlug schnell und stark, ich bekam ziemlich Panik. Ich dachte jeden Moment bleibt das Herz stehen oder ich bekomme einen Infarkt o.Ä.

Was mich halt am meisten belastet ist das ständige warten darauf, dass wieder was passiert. Drauf warten, dass ein Herzstolpern anfängt und nicht mehr aufhört, ich bewustlos werde, einen plötzlichen Herztod erleide usw.

Noch ein paar Infos:
- 30 Jahre
- Nichtraucher (vor 2 Jahren mal für einige Monate geraucht)
- Schlanke Statur (Bis auf ein Bäuchlein aktuell durch zu wenig Bewegung / ungesunde Ernährung in letzter Zeit).
- Leichter Bluthochdruck (~145/95 im LZ-RR), aktuell bei Messungen Zuhause wieder <140/90.
- Im letzten Blutbild an der Grenze zur Schilddrüsen Unterfunktion, Kontrolle steht aus

Kardiologisch wurde ich untersucht Anfang des Jahres (Ultraschall, EKG, Bel. EKG, LZ-EKG), hier war alles in Ordnung. Aktuell vor einigen Wochen nochmal, hier hat der Kardiologe nur ein Bel. EKG gemacht, kein Ruhe-EKG. Auch hier alles gut, LZ-EKG wurde gemacht, da ich ncihts gehört habe gehe ich davon aus auch hier alles o.K.

Kann es sein, das irgendwas übersehen wurde, dass etwas seit dem (Kardiologe war im Juni der letzte Termin) schlechter geworden ist, oder dass einfach eine Rythmusstörung vorliegt die man nciht so einfach erkennt? Schon vor dem LZ-EKG meinte der Kardiologe etwas schlimmes kann er nach Ultraschall und Bel. EKG ausschließen. Aber die Beschwerden machen mir so wahnsinnige Angst. Ich kann mich zwar gut beruhigen aber sobald wieder was auftritt ist die Angst wieder da.

Würde mich über Tipps freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?