Frage von Therat, 28

Habe ich wirklich Erektionsstörung oder war das nur der Stress?

Ich dachte den Satz "das ist mir vorher noch nie passiert" müsste ich nie sagen, doch neulich ist es mir passiert als ich mit meiner Freundin schlafen wollte. Da wir noch nicht so lange zusammen sind, ist mir das nochmal umso peinlicher!! Ich habe zwar im Moment einiges an Stress, aber das war in den Jahren vorher ja teils auch nicht anders. Ich bin 35 und frage mich, ob das nun wirklich schon eine Erektionsstörung sein könnte oder, ob das nur etwas einmaliges war.

Antwort
von Winherby, 16

Naja, beides ist möglich. 

Erektionsstörung und etwas Einmaliges.(vom hohen Alter, das Du hoffentlich erreichst, mal abgesehen)

Den sexistischen Spruch, dass es keine impotenten Männer gäbe, sondern nur unfähige Frauen möchte ich hier nicht mehr anwenden, der wurde hier in der Vergagngenheit immer nur missbilligend aufgefasst. Aber solch eine Pleite in der Kiste war ja nicht nur für Dich peinlich, sondern wurde ganz sicher auch von Deiner Freundin wie eine Niederlage empfunden. Ich hoffe, sie ist darüber hinweg. Wenn nicht dann tröste sie einfach und sag ihr, dass sowas Jeder mal passieren könne.

Jetzt im Ernst: Es kann tatsächlich mit dem Stress zu tun gehabt haben. Sex findet ja zu einem erheblichen Teil im Kopf statt, beim Männlein wie bei Weiblein, das fängt bei der männl. Erektion an und hört beim weibl. Orgasmus auf.

Wenn es nun irgendwo im Kopf "knirscht", wenn irgendwelche schwerwiegenden Gedanken im Hinterkopf kreisen, wenn man psychisch nicht locker lassen kann, wenn Sorgen drücken, wenn womöglich ein schlechtes Gewissen im Hintergrund wabert, tja dann war es dann. Wäre man besser nur Essen gegangen.

Also mach Dir jetzt keinen Kopp darüber, sonst steigerst Du Dich da noch rein, dann ist die nächste "Pleite" vorprogrammiert. Denn es gibt ja den sog. Nocebo-Effekt: Man befürchtet, dass etwas misslingt, und dann misslingt es auch, obwohl alle sonstigen Voraussetzungen ein Gelingen versprachen. Nur der Kopf hat dann eben nicht mitgespielt. Quasi eine "self-fulfilling prophecy", reine Kopfsache also.

Dies alles gilt natürlich nur dann, wenn bei Dir organisch alles wirklich in Ordnung ist. Herz und Kreislauf stabil, Blutdruck im Normwert, keine Veränderungen im Blutgefäßsystem, keine Diabetes, usw. 

LG



Antwort
von Haddeach, 5

Wie bereits schon geschrieben wurde, kann es was einmaliges sein oder auch eine wirkliche Erektionsstörung. Und gerade der Aspekt Stress ist beim Sex ein wichtiger Faktor. Ich denke du solltest dir erstmal keine all zu großen Sorgen machen.

Du kannst auch mal hier schauen http://www.ellviva.de/krankheiten/erektionsstoerung da findest du einiges zu dem Thema und stellst dann hoffentlich fest, dass es nur was einmaliges war.

Ansonsten nochmals: Mach dir nicht zu viele Gedanken, das kann wirklich jedem mal passieren. Und das ist jetzt nicht einfach nur so daher gesagt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten