Habe ich Scheidenpilz?

2 Antworten

Mittel gegen Scheidenpilz aus der Apotheke sind rezeptfplichtig, und du bekommst sie nur beim Frauenarzt nach einer Untersuchung. Es könnte statt einer Pilzinfektion auch eine bakterielle Infektion sein, und die muss natürlich anders behandelt werden.

Da du 18 bist, musst du selbstverständlich nicht deiner Mutter sagen, dass du zum Frauenarzt gehst. Wobei ich mir sicher bin, dass deine Mutter das auch schon gehabt hat.

Weder mit den Pilzen noch mit den Bakterien hast du dich irgendwo angesteckt. Die hast du selbst auf der Haut bzw. im Darm. Normalerweise leben auf der Scheidenschleimhaut genug Milchsäurebakterien, die eine Vermehrung von krankmachenden Keimen verhindern. Wenn das Gleichgewicht zerstört ist, z.B. durch Duschgel, Waschlotion, parfümiert Slipeinlagen o.ä., dann kommt es zu einer Vermehrung der Keime. Deine Versuche mit den Cremes waren da genau das Falsche.

Solltest du GV haben, muss dein Partner auch mit behandelt werden, sonst steckt ihr euch gegenseitig immer wieder an.

Hallo Queen007,

wir hier können nur vermuten und damit ist Dir nicht geholfen, Du brauchst dringend eine frauenärztliche Behandlung.

Auf Verdacht und eigene Faust behandeln ist überhaupt nicht gut und kann alles nur noch schlimmer machen.

Du brauchst Dich auch nicht scheuen weil es das erste Mal ist dass Du Dich frauenärztlich untersuchen lässt. Einmal ist immer das erste Mal und ganz ohne Frauenarzt oder Frauenärztin kommen wir Frauen nun mal nicht aus.

Also, überwinde Dich, lass Dich untersuchen, so dass Du eine genaue Diagnose erhalten kannst und die betreffende Behandlung eingeleitet wird. Nur Mut, warte nicht mehr länger ab, damit alles nicht noch schlimmer wird.


Ich wünsche Dir alles Gute und recht bald gute Besserung
Sallychris

Mandelentzündung wird nicht besser?

Guten Morgen, seit 9 Tagen habe ich nun eine Mandelentzündung und es wird einfach nicht besser. Vor über einer Woche fing es mit den Symptomen einer Grippe an, jedoch wurden dann die Mandeln dick und eitrig belegt und ich fuhr am Wochenende noch in eine Anlaufpraxis wo mir direkt ein Antibiotikum (Amoxycillin 1000mg 3xtgl) verschrieben wurde. Meine Symptome sind: Gerötete, stark geschwollene, eitrige Mandeln, Stimme wie "Kloß im Hals", Starkes Schwitzen im Schlaf, starke Schluckbeschwerden. Ich habe das Antibiotikum dann 3 Tage genommen, die einzige Wirkung waren jedoch Kopfschmerzen nach jeder Einnahme, kein Zeichen der Besserung, weshalb ich meinen Hausarzt aufsuchte. Da wurde mir das selbe Antibiotikum noch länger verschrieben ohne weiteren Kommentar. Wie erwartet wurde es nach zwei weiteren Tagen auch nicht besser also bin ich zum HNO-Arzt, welcher mir Amoxycillin mit Clavulansäure verschrieben hat und welches ich jetzt seit 2 Tagen 2x tgl nehme. Ich habe jedoch das Gefühl, dass es wieder nicht besser wird. Ich trinke nur Tee und Wasser, essen kann ich auch fast nur flüssiges. Gegen die Schmerzen nehme ich Ibuprofen 600mg, Neo Angin akut und Tantum Verde Spray. Ein paar mal am Tag gurgel ich mit Salzwasser. Nach 9 Tagen wird das ganze wirklich nervig und ich verstehe nicht, warum es einfach nicht besser wird. Den nächsten Termin beim HNO-Arzt habe ich erst in 3 Tagen. Jemand eine Idee? Bitte keinen alternativen Kräuterkram o.Ä., bin ich kein Fan von und hilft mir bei dieser akuten Mandelentzündung ( wenn es denn eine ist ) auch nicht mehr weiter. Lg Passat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?