Habe ich Neurodermitis?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Sungirl, ob Du tatsächlich Neurodermitits hast, kann letztendlich nur ein Hautarzt feststellen. Bis auf den Verlust einiger Augenbrauenhaare und Ausschlag am Gesäß spricht jedenfalls der Rest dafür. Der Eisenmangel sollte natürlich unbedingt behoben werden. Zudem ist die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis zu empfehlen. Denn Zink ist u. a. wichtig für die Haut, wirkt entzündungshemmend und kann auch bei Allergien (Atopien) von Nutzen sein. Außerdem solltest Du zur Reinigung des Körpers und zur Pflege nur Produkte verwenden, die frei von allergieauslösenden Substanzen sind. Gute Pflegecremes bei Neurodermitis sind z. B. Dadosens aus dem Reformhaus und Imlan aus der Apotheke.

Grundsätzlich ist außerdem eine vitalstoffreiche Ernährung wie die Mittelmeerkost hilfreich, die aufgrund des Fischs und der Nüsse entzündungshemmende Fettsäuren enthält.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?