Habe ich einen Vitamin D mangel?

3 Antworten

Calcium zusätzlich zuzuführen macht nur Sinn, wenn du Osteoporose hast. Dann aber auch nicht 1000 mg! (=> Verkalkt die Gefäße)

Ich würde dir empfehlen: Dekristol 20.000 IE 1x pro Woche für immer vorerst. Kontrolle im März 2016, dann ggf. Dosisanpassung. ;-)

du hast eindeutig ein Mangel, den hat aber fast jeder in unseren Breitengraden.

Wenn du aber kein Calcium Mangel hast, solltest du auch kein künstliches Calcium nehmen, denn das kann für das Herz und den Herzkranzgefäßen gefährlich werden,

Ich selber nehme täglich eine Vitamin D3 - Hevert 1.000 I.E., dadurch wird das Immunsystem gestärkt und das Calcium aus der Nahrung besser in die Knochen eingelagert.

Das ist für mich zuwenig. Hast Du mal eine Woche ausgesetzt, ob die Beschwerden wiederkommen? bei mir ist das schon bei 3.000 IE so. Und wenn man solch einen Mangel hat, dann braucht man erst mal eine Anfangsdosis, bevor man zur Erhaltungsdosis übergehen kann.

1

http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Calcimagon-D3-Kautabletten-A74677.html

Hier steht was zu Deinem Medikament.

So wie ich das verstanden habe, ist das D3 dazu da, aus dem Darm mehr Calcium herauszuholen,. Warum man dann noch extra noch Kalzium gibt, verstehe ich nciht. Vor allem mußt Du dann zusehen, daß Du genügend Magnesium bekommst. Ich hatte von 600 mg Ca laufend Krämpfe (in der SS), da habe ich wieder aufgehört damit. Man bekommt auch Ca durch Mandeln und Sesam, auch dunkelgrüne Gemüse, meine ich.

Ich habe jahrelang täglich 3.000 IE D3 genommen in Lebertran, und nach ein paar Tagen bis eine Woche "ohne" kamen die D-Mangel-Erscheinungen wieder (auch bei Sonnenbaden im Sommer, aber ich wohne nördlich der 54 °).

Nach einem Versuch von einer Kapsel 50.000 (bohrende Gelenkschmerzen nach ein paar Stunden wie weggeblasen) habe ich mir die Bücher gelesen von Dr. von Helden und von Jeff T.Bowles - die haben mich überzeugt. Ich will jetzt hier keine Produktwerbung machen, aber die Bücher sind es wirklich wert, gelesen zu werden. Vielleicht kannst Du sie irgendwo antiquarisch bekommen.

Im Internet kannst Du Dich informieren unter vitamindelta und unter den genannten Autoren.

Vllt hab ich noch zusätzlich Kalzium bekommen, weil der Mangel schon seit Dezember 2013 bekannt ist und ich mindestens seitdem nicht mehr gut Kalzium aufnehmen konnte. Macht es also nun Sinn die 1000mg Kalzium zu nehmen?

0
@Thomas153

Hm, das weiß ich so auch nicht. Achte mal - wenn Du es nimmst - auf Magnesiummangelanzeichen, die findest Du bei "Magnesiummangel - kaum beachtet aber folgenschwer". Mg ist der Gegenspieler zu Ca.

Interessant könnte für Dich auch noch Vitamin K sein, und zwar das Vitamin K2 (MK-4 oder MK-7). Angeblich ist das das Schiffchen, das die Ca-Ionen in die Knochen hineinbringt. Ich nehme zum D3 noch das "Super K", erhältlich z.B. über amazon.

0

Opc Vitamin d3 und k2 richtig einnehmen?

Hallo zusammen,

Kennt sich von euch jemand mit opc aus und kann mir ein paar Erfahrungen schildern ?

Habe mich dazu entschieden opc (250mg) zu versuchen, nehme dazu Vitamin k2 (200mcg )und Vitamin d3 (2000 ie.)in tropfenform.

Wie hoch sollte die Dosis der jeweiligen produkte für 70kg Körpergewicht sein ?

Habe gelesen man soll Magnesium dazunehmen um "schäden" zu vermeiden .

Welche Schäden sind hier gemeint ?

Freu mich über eure Erfahrungen.

...zur Frage

Symptome von Mangelerscheinung gehen nicht weg - Was tun?

Hallo!

Seit einer Harnwegsenzündung und einer Antibiotika Therapie komme ich nicht mehr auf den grünen Ast und bin langsam am Verzweifeln.

Bei mir wurde folgendes festgestellt:

B12 Mangel - nehme hierfür einen Komplex und hatte schon 6x 1500 Spritzen (seit vier Wochen) D3 Mangel - nehme hierfür D + K 1000 1x täglich (seit vier Wochen) Eisenwert Grenzwertig - 21,9 (Ferritin) - nehmen seit drei Tagen Rotbäckchen, meine HA hat mir nichts verschrieben, da es kein Mangel ist

Eine Neurologin hatte mir ein komplett Präperat verordnet, dass seit einiger Zeit mich ins Leben zurück geholt hat. Es enthält Magnesium, Calcium, Vitamin C, B Komplex, D, Eisen, Mangan, Selen, Kupfer, Natrium, Kalium, Chrom, Biotin, Folsäure, Zink - nehme ich nun 3x täglich seit zwei Wochen.

Aber nun geht es mir seit ein paar Tagen wieder schlecht weil ich heute meine Periode anfange. Seit circa zwei Wochen ist meine Haut sehr trocken, erst im Gesicht und nun am ganzen Oberkörper (habe sehr fettige Haut normalerweise) und meine Haare fallen nun verstärkt aus.

Bin am Verzweifeln, hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und hat weitere Vorschläge. Bin ich einfach zu ungeduldig?

Danke und Gruß!

...zur Frage

Sehr starker Vitamin D Mangel -Ursache ?

Folgendes : Seit mehreren Monaten fühle ich mich schwach und müde .Anfangs war das nur eine einfache Müdigkkeit ,mitlerweile kann ich mich an manchen Tagen vor Schwäche kaum mehr bewegen und fast nur Liegen .(Also es wird sehr schnell schlechter )

Jetzt hat die Ärztin gesagt ,dass ich viel viel viel zu wenig Vitamin D habe und ich sofort Tabletten bekomme .Was ist denn die Ursache davon ,es ist nämlich sher stark ? Was noch auffällig war ist ,dass ich Eiweiß im Urin hatte ,meine Bilirubin Werte immer höher werden ,viele Lymphknoten schmerzlos und hart angeschwollen sind ,bei der letzten Blutabnahme mein Calcium ,Kalium und Kreatin erhöht waren und ich Husten habe .Danke schonmal :)

...zur Frage

Vitamin D Mangel, Wert 21: Wie kann ich schnell auffüllen?

Mein Arzt hat mir D3 1000ie am tag empfohlen.Habe mich im Internet schlau gemacht.1000 ist eigentlich Baby Dosis.Bei meinem wert ist 50000 ie 5 Wochen jeden tag,danach 10000 am tag um konstant zu bleiben.Dazu k2 100 und Magnesium 400.Was ist richtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?