Habe ich eine Hormonstörung?

2 Antworten

Es koennten auch falsche Ernaehrungsgewohnheiten sein. Sehr wahrscheinlich ernaehrst Du Dich ueberwiegend von staerkehaltige Produkte (Getreide), wie Brot, Kuchen, Mehl und Teigwaren. Ebenfalls von Zucker (raffinierten), ist abzuraten, da er auch saeurebildend ist und im Verdauungstrakt gaert und die Darmflora zerstoert. Auch sollte niemals rohes Obst und Fruechte mit Zucker verzehrt werden, da dieser die Wirksamkeit des Obstes zerstoert. Obst immer auf leeren Magen und als Vorspeise essen, und niemals als Nachspeise oder mit einer Mahlzeit (Muesli, Getreideflocken), da es sonst im Magen gaert und in Faeulnis uebergeht. Du solltest Dich vermehrt von rohem Obst und Gemuese ernaehren, dadurch wird auch Deine Haut besser, und Deine Probleme wie Schwindel, Kopfschmerzen und Gangunsicherheit koennten total verschwinden.

1

Hallo, vielen Dank für die Antworten :)

Für die Schilddrüse werde ich gleich morgen einen Termin machen. Meine Ernährung habe ich eigentlich nicht umgestellt, also esse wie vorher auch und trotzdem habe ich seid ca 2,3 Wochen dieses Problem :( Ich habe auch nicht mein Waschmittel oder Weichspüler umgestellt. Vielen Dank für die Ernährungstipps, da waren einige Sachen dabei die ich nicht wusste und die ich umsetzen werde! LG

0

Hallo SAN123! Müdigkeit und Abgeschlagenheit kann auch immer was mit der Schilddrüse zu tun haben. Wenn du zu einem Endokrinologen gehst der ist darauf spezialisiert und der kann auch gleich einen Hormonstatus von dir machen, dann weist du es sicher.

Benommenheit, Kreislaufprobleme,Klemmgefühl,Angst

Hallo, hatte schon mal über meine Probleme berichtet,auch muß ich sagen das ich dem Rat einiger gefolgt bin und einen anderen Arzt aufgesucht habe,auch bin ich mit meinem Problemen bei einem Orthopäden gewesen,na ja alles ernüchternd.

Kurz zu meinen Problemen,alles fing vor einem Jahr an mit einer plötzlichen Panikattacke,damals wußte ich nicht was das ist,ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt oder Schlaganfall,war in der Notaufnahme einer Klinik. Seit dieser Zeit hat sich mein Leben total verändert,ich leide an ständiger Benommenheit,es kommt mir vor als wäre ich ferngesteuert,am schlimmsten ist es beim Autofahren,oft steigert es sich so hoch die Benommenheit das ich ständig gegen eine Panik kämpfen muß,auch ist mein Kreislauf total unten.Ich bekam Medikamente für den Kreislauf welche zum entspannen,und welche die gegen Angst und so helfen sollen,aber es bringt nicht viel.

Mein Leben ist total gestörrt,von früh bis spät Angst das ich das ganze nicht mehr los werde,beklemmtheit und schmerzen in der Brust,Kopfschmerzen,Rückenschmerzen,ständig das Gefühl die Kontrolle zu verlieren,auch gereiztheit,Nervosität,Müdigkeit,abgeschlagen,lustlos,innere Unruhe,etc.,total schreckhaft.

Ärzte und Untersuchungen habe ich folgendes durch:Hausarzt Blutbild,Internist auch Blubild,sowie EKG und Belastungs EKG,Herz abhorchen und so,Ultraschall am Bauch,Neurologe das volle Programm,Kernspint am Kopf,Orthopäde. Alle diese Untersuchungen und Tests waren ok,jeder gab mir ein Rezept mit Medikamente und das wars.Zu meinen Hausarzt mag ich schon gar nicht mehr gehen,denn der kann nichts machen,der sagt nur ich soll mich entspannen und ruhig bleiben.Aber das ist leichter gesagt als getan,denn jeden Tag muß ich mich quälen,das Beruflich muß ich sagen ist für mich kaum mehr zu bewältigen,ich bin nicht mehr belastbar und habe nur immer mein Problem im Kopf und muß ständig gegen diese Attacken kämpfen.

Eins muß ich noch sagen,nach so einer Panikattacke geht es mir immer einige Tage extrem schlecht,und es dauert oft bis zu 2 Wochen bis es sich wieder normaliesiert hat.Oft habe ich danach außer meine Benommenheit keine Symtome.

Mein eigene Diagnose zu dem ganzen Leidensweg ist das alles von der verdammten Benommenheit ausgeht,wenn ich wüsste wo diese her kommt und um was es sich handelt,und man dieses behandeln könnte denke ich würde ich wieder Gesund werden.Aber das ist nur eine Spekulation,ich komm mir schon vor wie ein Hypochonder der immer meint das eine Krankheit übersehen wurde und zum nächsten Arzt rennt.

Kennt jemand solche Probleme? ich wäre für jede hilfreiche Antwort dankbar.

MfG

...zur Frage

Wie schaffe ich es wieder normal zu essen?

Hi Ich bin 14 Jahre alt, bin 1,58m groß und wiege 39-40kg. Ich bin im Moment so an der Grenze zur Anorexie. Ich hab ungefähr in so 1 1/2 Monaten 4-5kg abgenommen, also bei mir ging es ziemlich schnell. Und die Ursache waren meine Beine, weil ich meine Beine immer zu dick fand, dabei waren sie einfach nur muskulös schlank.

Es gab Tage, da habe ich vllt 150kcal gegessen, also sehr ungesund für meinen Körper. Meine Eltern ist dies sehr schnell aufgefallen, da mein Vater Arzt ist und meine Mutter selber mal magersüchtig war. Ich habe auch mit ihnen darüber geredet und alles. Auch mit einem Psychologen, der mich schon seit meiner Geburt kennt, da er ein Freund der Familie ist.

Er sagte, dass es gut wäre mal mit jmd zu reden, aber dass er jz nicht denkt, dass ich magersüchtig wäre. Mein Vater hat auch mit einer Leiterin einer Klinik einen Termin in einem Monat ausgemacht, wo ich hingehen werde, mit der ich reden werde und die dann meinen "Zustand" beurteilen wird, also ob ich in die Klinik müsste oder nicht.

Ich möchte nicht in die Klinik und habe große Angst davor, weil ich nicht wie meine Mum runter vom Gymnasium will und meine ganzen Freunde verlieren will und auch nicht aufhören will Tennis zu spielen. Im Moment sind wir im Skiurlaub. Ich weiß, dass das nicht unbedingt passend ist, weil ich dadurch ja eig mehr abnehme. Ich esse schon wieder 3mal am Tag und habe gemerkt, dass ich dadurch sogar noch abnehme.

Mein Problem ist, dass ich mir über alles Gedanken machen muss und einfach Angst habe zuzunehmen. Aber ich will auch nicht mehr Abnehmen, weil ich weiß, dass es reicht und ich daraus will. Das Problem ist, dass ich Angst vor dem Zunehmen habe und dass ich, wenn ich was gegessen habe immer regelrecht spüre(aber mir eig nur einbilde), dass sich das Fett an meinen Oberschenkeln absetzt.

Ich habe auch einfach einen großen Leidensdruck, weil ich sehe, wie meine Geschwister(bin ein Drilling) einfach alles essen können( Schokolade,Chips...) und ich es so gerne essen möchte, aber ich es einfach nicht kann. Dass ich in der schlimmsten Phase die Kalorienanzahl jedes Lebensmittels gegoogelt habe und so immer ungefähr weiß, wie viel Kalorien ich zu mir nehme. Und da wir jetzt auch beim Skifahren sind, will ich auch einfach die ganzen leckeren Sachen essen oder wenn wir beim Italiener essen gehen ein Eis oder Pizza. Aber ich kann es mir einfach nicht mehr gönnen.

Meine Familie sagt mir auch, dass ich total schrecklich aussehe, also total abgemagert und so. Und ich weiß es ja, aber wenn ich in den Spiegel schaue, dann sehe ich es nicht. Und mein Körper ist auch einfach nur noch kaputt...beim Skifahren ist mir total kalt an Füßen und Händen und sie frieren mir regelrecht ab( Durchblutungsstörungen). Und ich habe auch einfach nicht mehr so viel Kraft und ich muss mich immer vergleichen mit meiner Familie, wie viel die gegessen haben.

Aber ich weiß, dass ich so langsam kaputt gehe und ich will da raus. Ich will wieder normal essen können.

Habt ihr vllt Rat?

...zur Frage

blähungen durch zu gesunde ernährung?

ich bin 16 und habe seit einigen wochen fast jeden tag starke blähungen und auch immer einen extremen blähbauch nach mahlzeiten...ich denke dass es entweder von meiner pille kommt die ich eh nicht gut vertrage und jetzt auch wechseln werde ,hab jedoch auch die befürchtung dass es von meiner ziemlich gesunden ernährung kommen könnte,denn seit ungefähr einem halben jahr ernähre ich mich viel gesünder also esse viiel obst und gemüse ,joghurt etc.und morgens meistens haferflocken mit milch oder joghurt/quark und früchten(und verwende auch relativ oft süsstoff wie stevia) ich weis dass kann alles blähend sein aber ich mag meine ernährung totaal so wie sie gerade ist denn ich liiebe obst und so müslizeug...gerade beim frühstück kann ich mir nicht vorstellen haferflocken und co komplett wegzulassen,und zum abendessen gehört gemüse auch einfach dazu...habt ihr eine idee wie ich mich weiterhin so gesund ernähren könnte und meine blähungen trotzdem irgendwie loswerde? oder gewöhnt sich der körper da irgendwann dran? es kann doch nicht sein dass man sich nicht gesund ernähren kann ohne unter schlimmen blähungen zu leiden?!:( übrigens hab ich die blähungen nicht nur nachdem ich obst gemüse oder haferflocken gegessen habe,oft auch bei ganz anderen mahlzeiten wo ich dann gar nicht sagen kann worans lag?z.b. crepes mit schinken und käse und danach eine kugel eis-anschließend hatte ich solche schmerzen im bauch als hätte ich mich total vollgefressen weil mein bauch so aufgebläht war und ich mir die blähungen verdrücken musste... oder kann es auch sein dass ich erst durch die pille diese gesunden sachen nichtmehr so gut vertrag ?denn ich hab das gefühl dass es erst seit der pille so extrem ist...vorher konnt ich haferflocken und co auch problemlos essen. ich bin total verzweifelt hoffe ihr könnt mir vllt helfen. PS.: ich bin nicht auf so einem magertrip oder so ich ernähr mich nur einfach sehr gern gesund und möchte dass auch weiterhin tuen. lg

...zur Frage

Kreative berufe ? Abitur abbrechen ?

Ich habe den realschulabschluss mit 2,7 und in deutsch ,Mathe 2 und englisch 3. Ich bin noch nicht mal eine Woche auf dem Gymnasium und habe jetzt schon Angst es nicht zu schaffen. In englisch bin ich wirklich nicht gut, mein Wortschatz ist so gering. Selbst englisch lesen fällt mir schwer. Dazu kommt noch dass ich vorstellen hasse. Ich bin dann immer so tierisch nervöses. In deutsch war ich in aufsetzen noch nie gut. Wie soll es denn auf dieser schule werden ? Mir kommen andauernd die Gedanken "vielleicht wäre eine Ausbildung doch besser ". Klar, ich werde jetzt nicht sofort die Schule abbrechen sondern erstmal abwarten was die zeit so bringt. Aber ich hätte gerne dennoch einen plan b. Ich möchte mich schonmal nach kreativen berufen erkundigen da ich eher der kreativere Typ bin. Ich liebe dekorieren und Zimmer einrichten. Hab immer neue Ideen , stelle ständig mein Zimmer um. Meine Mutter liebt es ebenfalls. Meine mum kauft ständig neue Deko und unser Haus hat sie sehr schön eingerichtet. Oft hören wir komplitmete wie schön dass hier doch ist. Außerdem kann ich gut zeichnen. In der Schule hab ich für die kreativen Aufgaben fast immer nur 1 abkassiert und schon im Kindergarten hab ich mich oft mit basteln und malen beschäftigt. Ich liebe es mit Farben zu spielen und andere Stile auszuprobieren. Und oft habe ich tierisch Lust Betten und Schränke selber zu bauen (nur dazu denke ich reicht mein handwerkliches Geschick nicht aus ) oder stell mir vor was für Klamotten ich entwerfen könnte. Ich interessiere mich auch immer mehr für Mode. Dieser Kreative Bereich weckt total mein Interesse. Ich wollt da einfach mal fragen ob jmd Berufe kennt die zu mir passen könnten ? Hat jemand Erfahrung ? Auch was das Thema Schule abbrechen angeht. Danke schonmal im voraus ! :)

...zur Frage

Nur Orgasmus durch Überkreuzen der beine und anspannen.nie gekommen bei sex,fingern,lecken usw

Liebe Leser Ich bin weiblich und 16 Jahre alt. Ich habe Probleme bei der Selbstbefriedigung. Ich bin noch bin noch nie beim Sex,fingern, lecken, durch einen Vibrator gekommen. Nur durch meine "eigene sb Technik". Ich komme nur in dem ich meine Beine verschränke und die Waden und Beine anspanne und meine Beine zusammendrücke.Beim Sex,fingern usw. kommt man durch Reibung. Bei meiner Methode, durch Druck und Spannung. Da ich so nie bei Sex kommen kann, habe ich beschlossen bei der Selbstbefriedigung meine Technik durch die sb Technik des reibens mit der Hand oder den Finger zu ersetzen, oder diese Technik zusätzlich zu praktizieren. Leider gelingt es mir nicht "umzulernen" und ich komme nicht durch die Hand, trotz mehrer Versuche. Bei meiner Technik brauche ich keine Erregung. ich kann diese sb nebenbei machen. Brauche keine Sex Fantasien und muss mich nicht streicheln und auf die sb vorbereiten so wie die meisten Frauen. Ich bin auch selten angeturnt und wenn dann kann ich die Erregung nicht beibehalten und steigern.Ich bin eig nie genügend erregt. Da der Orgasmus ja im Kopf stattfindet, könnte mein "ERREGUNGS PROBLEM" auch ein Grund sein wieso ich beim Sex usw. nicht komme.Da bei meiner Technik keine Erregung notwendig ist. Wenn ich es mit der Hand versuche, ist zu beobachten, dass es ähnlich wie bei meiner Technik eine kurze Phase gibt wo das Gefühl stärker wird und dann ist es wieder weg.Das dauert vllt. 30 - 45 sec. Meine sb dauert ca 20- 30 sec und das Gefühl ist vieel stärker. Ich bin mir aber eig sicher, dass dies kein Orgasmus ist. Da es nicht annähernd so stark ist wie ein Orgasmus mit meiner Technik Könnte das ein "MINNIORGASMUS",oder der Anfang eine Orgassein? Ebenfalls ungewöhnlich ist, dass ich, wenn ich es mit der Hand versuche,dass in dieser kurzen Phase, in der das Gefühl stärker wird die Kontrolle über meinen Körper verliere und pinkeln muss. Ich kann den Urin nicht zurückhalten.Das passiert mir bei meiner Technik auch nie. Mir ist außerdem aufgefallen, dass es viel geiler ist, wenn ich meine Blase mit Urin gefüllt ist. Mittlerweile muss ich nicht mehr so oft dabei pinkeln. Wenn ich während dem Sex an meinem Kitzler reibe, muss ich nicht psl. pinkeln, wenn nur selten Ich wurde mal an der Harnröhre operiert, kann es sein, dass da bei Kitzler etwas kaputt gemacht wurde? Aber dann KÖnnte ich doch auf meine Art auch nicht kommen, oder? Falls es hilft ich fing damals an mich auf meine Art zu befriedigen, da es mir mit der Hand viel zu intensiv und feurig, fast schon brennend und unangenehm war.Ich zuckte mit den Füßen und Beinen, deshalb praktizierte ich meine Art. das zucken ist jetzt nicht mehr. aber manchmal wird es mir mit der Hand zu intensiv und fast schon überreizt GIBT ES JEMEND; DER DAS GLEICHE PROBLEM HATTE UND JETZT GELÖST HAT? KANN MIR JMD HELFEN? Gibt es jmd, der weiß, wie man auf die Selbstbefriedigungs Technik mit der Hand umsteigt? Hat/ hatte jmd die selbe wie ich? Danke im vorhinein

...zur Frage

Nur aus Angst oder wirklich Schwanger?

Hallo alle Miteinander, zuerst möchte ich klar stellen, dass ich weiß, dass man keine Ferndiagnosen etc stellen kann. Aber ich bräuchte einfach mal bisschen Rat bzw evtl. eigene Erfahrungen bei meinem Problem... Ich (18) hatte vor 11 Tage GS, haben mit Kondom verhütet und es ist auch (so viel wir wissen) nichts gerissen .. jetzt allerdings habe ich die Befürchtung doch irgendwie Schwanger zu sein. genau 7 Tage nach dem GV bekam ich Schmierblutung... ich war zuerst total erleichtert weil ich dachte es wären meine Tage! Allerdings wurde die Schmierblutung wieder weniger ist allerdings jetzt weg und wieder wine weißlicher Ausfluss (den ich sonst auch habe) wieder da..Die SB war bräunlich. Zu Behinn war frisches Blut dabei aber vermehrt dunkelbrauner Schleim. Ich habe nun viel gegoogelt, was mich immer unruhiger werden lässt. Ich habe Erfahren dass es sich dabei auch um eine sog. "Einnistungsblutung" handeln kann... stimmt das ? habe am Sonntag (8 Tage nach GV) und vorgestern bereits einen Schwangerschaftsfrühtest gemacht und beide waren negativ, oder waren sie einfach nur zu früh?? Heute morgen auch wieder .. wieder negativ! Meine letzte Periode begann am 12.08. Gv war am 24.08.. Hinzuzufügen ist vllt noch dass ich eine solche SB bzw Zwischenblutung noch nie zuvor hatte.. höchstens wenn die Periode am auslaufen war. allerdings waren meine letzten Zyklen sehr unregelmäßig. erst viel zu kurz (27 dann 18 dann 32) ... Noch dazu kamen jetzt Blähungen und so komisches Gluckern im Bauch, Appetit hab ich keinen und leicht übel ist mir auch ... allerdings weiß ich micht dass nicht alles nur am Stress und aus Angst Schwanger zu sein ist... SST heute war wieder negativ .. aber ich habe eben so leichtes Bauchweh un den Nabel ... Bauch ist auch etwas fest. Ein paar Ratschläge, Meinungen oder eigene Erfahrungen wären sehr lieb! lg Dina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?