Habe ich eine Hormonstörung?

2 Antworten

Es koennten auch falsche Ernaehrungsgewohnheiten sein. Sehr wahrscheinlich ernaehrst Du Dich ueberwiegend von staerkehaltige Produkte (Getreide), wie Brot, Kuchen, Mehl und Teigwaren. Ebenfalls von Zucker (raffinierten), ist abzuraten, da er auch saeurebildend ist und im Verdauungstrakt gaert und die Darmflora zerstoert. Auch sollte niemals rohes Obst und Fruechte mit Zucker verzehrt werden, da dieser die Wirksamkeit des Obstes zerstoert. Obst immer auf leeren Magen und als Vorspeise essen, und niemals als Nachspeise oder mit einer Mahlzeit (Muesli, Getreideflocken), da es sonst im Magen gaert und in Faeulnis uebergeht. Du solltest Dich vermehrt von rohem Obst und Gemuese ernaehren, dadurch wird auch Deine Haut besser, und Deine Probleme wie Schwindel, Kopfschmerzen und Gangunsicherheit koennten total verschwinden.

Hallo, vielen Dank für die Antworten :)

Für die Schilddrüse werde ich gleich morgen einen Termin machen. Meine Ernährung habe ich eigentlich nicht umgestellt, also esse wie vorher auch und trotzdem habe ich seid ca 2,3 Wochen dieses Problem :( Ich habe auch nicht mein Waschmittel oder Weichspüler umgestellt. Vielen Dank für die Ernährungstipps, da waren einige Sachen dabei die ich nicht wusste und die ich umsetzen werde! LG

0

Hallo SAN123! Müdigkeit und Abgeschlagenheit kann auch immer was mit der Schilddrüse zu tun haben. Wenn du zu einem Endokrinologen gehst der ist darauf spezialisiert und der kann auch gleich einen Hormonstatus von dir machen, dann weist du es sicher.

Kriege ich davon unreine Haut?

Ich war heute noch gar nicht vor der Tür. Das ist bei mir öfters an den Wochenenden so. Egal wie das Wetter ist, da bleibe ich lieber zuhause und gucke Fernsehen. Bekommt man davon unreine Haut? das würde vielleicht meine Pickel erklären.

...zur Frage

Nach Magen-Darm-Grippe rätselhafte " Anfälle " . Bitte dringend um Hilfe!

Hallo lieber Leser,

ich bin 19 Jahre alt und weiblich. Ich versuche euch meine Geschichte hier mal in Kurzfassung verständlich zu machen.

Ich habe mich im Januar mit einem Magen-Darm-Virus infiziert und das übliche Prozedere durchgemacht. Am nächsten Morgen jedoch habe ich mich ganz schrecklich Gefühlt: Zittrig, hoher Puls, leicht niedriger Blutdruck, wie unter Strom (besonders die Beine), ausbleibende Mens, abgeschlagen. War todmüde, konnte jedoch aufgrund dieses schrecklichen Gefühls sehr schlecht schlafen. Fühlte sich an wie eine Vergiftung oder so etwas in der Art. Am nächsten Tag war das elektrische Gefühl und das Zittern weg, war trotzdem noch bis eine Woche danach unheimlich verwirrt, abgeschlagen und mir war schwindelig. Nach einer Woche war halt alles weg und habe auch keine weiteren Symptome gespürt. Einen Monat später hatte ich diesmal wieder einen heftigeren Virus. Kurz vorm Erbrechen hatte ich das Gefühl zusammenzubrechen, also bin ich ab in die Notaufnahme, Puls auf 120, Blutdruck in Ordnung. Bin nachts noch nach Hause und am nächsten Morgen habe ich mich wieder so schrecklich Gefühlt. Mens blieb wieder aus. Wieder einen Monat später das selbe Prozedere nur diesmal ohne Virus: Ausbleibende Mens, Zittrig, Abgeschlagen, wie Elektrisiert, Herzrasen, Blutdruck ok, unheimlich müde. Wieder bis eine Woche danach von Schwindel, starker Appetitlosigkeit und Abgeschlagenheit geplagt. Mittlerweile habe ich diese Anfälle immer ca alle 3/4/5 Wochen. Mens beim vierten mal wieder da. Seitdem haben sich die Symptome glaube ich etwas verändert. Alles baut sich langsam auf: Bin plötzlich Abgeschlagen, verwirrt, angeregte Verdauung und breiige Stuhlgänge, Übelkeit, manchmal Erbrechen, zittern, Herzrasen und anschließend dieses Elektrische Gefühl. Alles fühlt sich schrecklich an. Sitzen, liegen, laufen. Man will nur schlafen aber aufgrund des Herzrasens und diesem kribbeligen Gefühl ohne Beruhigungsmittel kaum möglich. Begünstigt werden diese von Alkoholkonsum, Nikotin und manchmal nach Gefühl her auch von Koffeinhaltigen Getränken. Nach den Anfällen hatte ich bisher immer erstmal 3 Wochen nichts, jedoch ist mir mittlerweile auch oft im Alltag schwindelig, habe einen generell hohen Puls, zittere und bin total verwirrt. Ich habe in der Zeit für meine Verhältnisse stark abgenommen. Habe früher 44kg gewogen und war teilweise auf 39kg runter. Gab Verdacht auf Endokrinen Darmtumor, jedoch war ich 1 Woche im KH und wurde Endokrinologisch auf den Kopf gestellt. Alles ok, nicht Bösartiges. Ärzte glauben jedoch an eine physische Ursache und nichts psychischem. Zusätzlich wurde eine Darmentzündung festgestellt, jedoch schon besser. Gluten Unverträglichkeitstest steht noch aus. Keine Viren oder Bakterielle Infektionen vorhanden. Habe oft Kopfschmerzen (stechen in den Augen und Lichtempfindlichkeit), Muskelkrämpfe und einen schuppenden Hautausschlag am Hals und Augen. Bin verzweifelt und bitte um Rat.

Liebe Grüße,

Jenni

...zur Frage

Probleme mit Eltern

Hallo! Ich(17Jahre)hatte schon immer Probleme mit meinen Eltern,aber seit ein paar Monaten leide ich eben an Depression, auch wegen vorheriger vermeintlicher Magersucht (vllt auch ausgelöst durch meine Familie), Probleme mit den Hormonen, habe fast 20kg zugenommen (bin aber jetzt noch ganz normal)usw, ich schaffe einfach nichts mehr, und da machen mich meine Eltern total fertig, sie schlagen mich immer öfter, dann wollten sie mich immer nur in die Psychiatrie schicken, wo ICH es ganz sicher nicht aushalte, und es gibt irgendwie nur noch Terror..ich glaube ich halte das in meiner Krankheit nicht aus, ich habe das Gefühl niemand steht hinter mir.Und was soll ich denn machen wenn sie mich schlagen oder dauernd blöd anreden,oft bin ich aber auch selbst schuld weil ich jetzt wenn sie mich wegen meiner Krankheit blöd anreden auch oft aggressiv reagiere,weil mir das alles so wehtut und ich in ihrer Gegenwart im Gegensatz zu meiner sonstigen Gelassenheit einfach immer ganz anders bin, total wütend weil sie mir schon so viel angetan haben und mir nie beistehen,und wenn ich dann total aufgewühlt sowas mache wie einen Stuhl umwerfen oder sowas(ich weiß es ist total doof)dann werde ich immer gleich beschimpft als geistesgestört und geschlagen oder so. Ich halte das nicht aus!Und in meiner Krankheit wird mir auch irgendwie nie geholfen, nur will ich nicht weg von meinen Eltern,weil ich dann ja kein Geld mehr bekomme und asozial und allein dastehe, ich habe Angst und will in kein betreutes Wohnen oder Pflegefamilie,ich glaube wenn es mir gut geht dann kann ich das noch bis ich mit der Schule fertig bin so aushalten, nur wenn ich jetzt krank bin, das bekommt mir irgendwie alles nicht, ich pack das nicht mehr!! Aber was soll ich denn dann machen?Und zb in dieser Psychiatrie (!!) haben ja eh alle nur gesagt ich bin verrückt und meine Eltern machen sich nur Sorgen und jeder streitet sich mal mit seinen Eltern... Aber ich will wirklich nicht weg, das würde mir total Angst machen und es wäre total schlimm, aber gibt es nicht was was man da machen kann, ich will doch einfach nur schnell gesund werden und will einfach nicht so behandelt und geschlagen werden, ich will nur einmal dass meine Eltern mich verstehen,aber irgendwie begreifen sie nie wenns mir schlecht geht, weil sie nie irgendwas verstehen und das merkt ihnen auch jeder in ihrer, jetzt wie manche vllt etwas beleidigend bezeichnen würden, "primitiven" Art an... Und das Gefühl habe nicht nur jetzt ich so nach dem Motto "ach ich armer Teenager,meine Eltern verstehen gar nichts vom Teenagerleben"...Sonst kann ich doch nie gesund werden, ich bräuchte doch einfach nur mal, irgendwie das erste Mal in meinem Leben Hilfe... Ich heul mich eigentlich nie bei irgendwem aus und mach alles alleine, ich bin eher selbständiger als viele andere, aber das klappt jetzt einfach alles so nicht, ich finde manchmal gar keinen Ausweg.Hat jemand eine Idee? Und tut mir leid falls jemand das wirklich lesen musste;-) Danke

...zur Frage

Ständige Übelkeit,Magenprobleme,allgemeines Unwohlsein

Also ich leide seit mind.5 Jahren an ständiger,fast tägl.schlimmer Übelkeit. Damals fing alles ganz harmlos mit Bauchgrummeln,Durchfall u.dann anschließender Übelkeit an.seit dem her habe ich diese probleme fast tägl.Dazu kommen mittlerweile Herzrasen,Schwindel,Sodbrennen, oft starke Beinschmerzen in der Nacht und allgemeines Unwohlsein. Ich muss dazu sagen,ich habe auch Angst mich übergeben zu müssen und habe es seit einem Jahr nicht mehr getan. Damals war ein Magen Darm Infekt Schuld. Sonst quält mich diese Übelkeit über Tage hinweg und sie wird durch nichts besser ,es fühlt sich oft wie ein dicker Klos im Hals an. Frische Luft,Ruhe,pflanzl.Mittel für den Magen etc helfen nicht. Ich arbeite im Handel und meine Lebensquälität ist sehr stark eingeschränkt. Schlimme Bauchschmerzen und ständiges Bauchgrummeln habe ich oft mit dazu. Relativ neu sind die Beschwerden mit dem Herz rasen und die mit einhergehenden Atemprobleme. Kein Arzt konnte mir bisher helfen,habe schon 2 Magenspiegelungen hinter mir alle ohne auffälligen Befund. Habe Omep Tabletten u.Pantoprazol verschrieben bekommen-Symptome nur verschlechtert. Psyschologische Hilfe in Anspruch genommen-erfolglos... Ich bin echt am Ende mit meinem Latein und möchte einfach nur eine Diagnose u.das ich Beschwerdefrei bin wie vor 5Jahren:( Ich bin 22 Jahre jung und fühle mich wie 80 so ausgelutscht bin ich... Als ich 16war hatte ich große Probleme mit der Niere(Harnwegsverengung kurz vorm reißen der Niere-Nierenbeckenplastik bekommen-bis vor 2Jahren Beschwerde frei,seit 2 Jahren erneute Beschwerden aber laut Urlologe alles immernoch i.O..) Vllt hat jmd schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vllt Tipps geben was ich noch machen kann. Vielen Dank fürs bis zu Ende lesen und im Vorraus Danke für evtl folgende Ratschläge.

P.s. ich bin weibl.:)

...zur Frage

In welcher Konzentration kann ich Teebaumöl verwenden? Im Gesicht?

Huhu,

ich habe hier im Forum oft gelesen, dass Teebaumöl gut ist bei schlechter Haut. Da ich momentan mal wieder aussehe wie ein Streuselkuchen, habe ich mir gestern im Bioladen Teebaumöl besorgt (Bio). Jetzt bin ich aber unschlüssig, wie ich das verwenden soll ... das ist 100 % reines Teebaumöl und riecht sehr intensiv. Sind auch lauter Gefahrenzeichen auf dem Fläschchen.

Kann ich das jetzt pur auf meine Pickel tupfen? Oder muss ich das irgendwie verdünnen? Wenn ja, wie - mit anderem Öl, mit Creme?

Wäre total lieb, wenn ihr mir da eine Art Anleitung geben könntet :-)

...zur Frage

Schwindel und Kreislaufprobleme, woher?

Ich habe in den letzten Tagen öfter Schwindel und Kreislaufprobleme gehabt. Ich weiß oft hängt das mit zu wenig trinken zusammen, das kann aber nicht sein. Ich trinke mindestens 2 Liter am Tag. Woher könnte das noch kommen? Kann das mit den Hormonen zusammenhängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?