Habe ich eine Allergie? Verstehe Testergebnisse nicht..?

Testergebnisse - (Haut, Allergie, Dermatologie)

3 Antworten

Haselnüsse können Schwierigkeiten machen. Das heißt, du solltest Haselnüsse meiden. Da es aber schwach positiv ist, schwach positiv heißt eigentlich aber auch, das Hauptprodukt meiden, ist es aber möglicherweise in geringer Menge vorhanden, musst du es nur meiden, wenn es wirklich massive Auswirkungen hätte wie Hautausschläge oder Asthmaanfälle.

Bei mir ist es, dass ich die Blüten nicht vertrage, aber die Nüsse essen kann. Ich bin schwach allergisch auf Erdbeeren (gehört auch zu Nüssen). Das sorgt bei mir aber dazu, dass ich schlecht Luft bekomme. In geringen Mengen, also eine Erdbeere, macht mir nichts. Aber so ab 100 Gramm wird es schon anders.

Du kannst es ja mal ausprobieren.

Gruß

kleineLaura

So wie ich das sehe reagierst Du schwach allergisch auf Haselnuss, diese leichte Form einer Allergie wird durch den  erhöhten IgE-Wert bestätigt. 

Vermeide nun alles wo Haselnuss drinne ist, Nougat, Nutella, Nussschokolade etc.pp.. Auf Lebensmittelprodukten immer die Inhalsangaben lesen, meist steht weiter unten "kann Spuren von XXX, YYY, und Haselnuss enthalten".

Dein Hausarzt wird Dir doch wohl einen Termin zur Befunderöffnung gegeben haben, oder? Er wird das mit Dir genau besprechen und alles erklären. LG

Hi agunn,

so wie es aussieht, bist Du gegen Haselnuss ein wenig allergisch. Also meide das in Zukunft besser, bzw. reine Haselnüsse. Andere Sachen, wo Haselnuss enthalten ist, kannst Du Dir ja ausprobieren.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. :-)

MfG

Ausschlag. Allergie ?

Wie oben beschrieben Frage ich mich was es sein kann. Denn Sie 18 war damals mit 13 mit dicken Augen aufgewacht darauf hin ist Sie zum notdiensthabenden Arzt gefahren dieser gab Fenistiltropfen und cetirizintabletten mit. Zur weiteren Abklärung zum Hautarzt. Dieser stellte laut Normalem und dem großem Allergietest auf rücken keine Allergie fest. seine Meinung Nesselsucht. Dies ging dann soweit das am ganzen Körper dicke große rote quaddeln waren. und morgens sie nicht mal zur schule konnte bzw schreiben da beide Hände angeschwollen und steif waren das nicht einmal greifen möglich war.nicht 1mm bewegten sich die finger. also blieben wir bei seiner Nesselsucht und therapierten nur noch mit fenistiltropfen täglich. jetzt beim duschen dabei wird schon kindershampoo teures genutzt da gliss kur und anderes sowie jetzt auch das kindershampoo nix nützt das Gesicht knalle Rot da wo es lang läuft. Dies sei keine Allergie ???

...zur Frage

Rote, gespannte Haut im Gesicht?

Hallo, Ich habe seit ca. einen Jahr ab und zu trockene Haut rund um die Augen und um den Mund.. Ich war bei sehr sehr vielen verschiedenen Hautärzten, und es wurden auch einige Allergietests durchgeführt. Es kam nichts dabei raus. Ich habe immer nur Salben verschrieben bekommen (mit und auch ohne Kortison) die immer nur ein paar Tage helfen, dann gewöhnt sich meine Haut aber schnell daran und die sind wieder wirkungslos. In den letzten Wochen ist es nun viel schlimmer geworden. (Siehe Foto) Ich bekomme immer plötzlich feuerrote Haut um die Augen und um den Mund, auch leicht angeschwollen. 1-2 Tage später verschwindet die Röte und die Haut ist an den Stellen steinhart, rau und trocken. Dann creme ich die Haut ein, die wird wieder weich und nach einiger Zeit spielt sich das ganze erneut ab. Ich habe schon Neurodermitis Cremes von Eucerin ausprobiert, bringt aber nichts. Was kann ich tun? Morgen muss ich arbeiten gehen, gibt es irgendeine Möglichkeit dass sich das bis morgen bessert? Irgendwelche Hausmittel? Ich bitte um Hilfe ich bin so verzweifelt, das belastet mit psychisch so stark dass ich manchmal vor dem Spiegel Heulattacken kriege..

...zur Frage

Ist das Rasurbrand?

Hallo Leute, ich habe schon über 1 Jahr immer einen "Ausschlag im Gesicht" Mal weniger mal mehr. (Siehe Foto)

Was soll ich machen?

...zur Frage

Hautwucherung / Warte im Gesicht

Hallo, habe seit Anfang Dezember eine Art Hautwucherung zwischen Lippe und Kinn (siehe Foto). Bin zunächst von einem Pickel ausgegangen. Anstatt sich zurück zu bilden, wurde es irgendwo größer und rauer. Habe es bereits 2x in Eigenregie mit reichlich Desinfektion und einer Nagelschere entfernt. Beide Male sah es zunächst gut aus, ist jedoch binnen rund zwei Wochen wieder nachgewachsen. Hautarzttermin habe ich leider erst Mitte Februar bekommen und wollte mich daher vorab schon mal erkundigen was das sein könnte und wie ich es - hoffentlich - wieder entfernt bekomme. Das Gesicht ist ja leider nicht die angenehmste Stelle für solche Geschichten :(

...zur Frage

Kann man selbst herausfinden, ob man an einer Allergie leidet?

Ich habe öfter mal gerötete Augen und Schnupfen. Allerdings "fühlt" sich das anders an, als wenn ich eine normale Erkältung habe. Kann ich selbst herausfinden, ob das eine Allergie ist? Wenn ja wie? Gibt es Tests, die durch Befragung schon das Risiko einer Allergie anfragen können oder geht das nur durch einen Allergietest beim Arzt?

...zur Frage

Durchfall ohne krank zu sein, was kann das sein?

Mein Sohn hat seit einigen Tagen Durchfall, ist aber definitiv nicht krank. Eine Darmgrippe würden wir ja bemerken. Es geht ihm ansonsten gut. Er isst auch alles, geht in den Schulsport und fühlt sich wohl. Außer, dass er Durchfall hat. Könnte sich eine Allergie gebildet haben, gegen Lactose oder Gluten oder ähnliches? Bekommt man davon dann Durchfall? Kann man so eine Allergie nachträglich bekommen, oder hat man die normalerweise schon ab dem Babyalter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?