habe ich AIDS???

Support

Liebe/r KaraGun,

Deine Ängste kann ich verstehen, jedoch möchte ich Dich darauf hinweisen, dass gesundheitsfrage.net eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum ist. Wenn Du noch Rat und Informationen zu Deinem Anliegen hast, kannst Du das mit einer neuen Frage einholen.

Bitte beachte dies zukünftig. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Linda vom gesundheitsfrage.net-Support

3 Antworten

Wie schon von anderen gesagt, hat es vor Ablauf von sechs Wochen wenig Sinn, einen Aids-Test machen zu lassen. Die Ungewissheit, die Du jetzt durchmachst, solltest Du mit Gelassenheit ertragen, denn am Ergebnis kannst Du eh nichts ändern.

Lies derweil mal hier: http://www.hiv-info.de/index.jsp?nodeid=01_4

Versteh aber bitte, daß Dir hier keiner Deine momentanen Sorgen nehmen kann. In einem ordentlich geführten Bordell ist die Gefahr, an HIV zu erkranken, mit Sicherheit geringer als in einer zwielichtigen verschwiemelten Absteige.

Wenn Du noch sehr jung bist, verarbeite Dein Erlebnis doch bitte als "Erfahrung" und ziehe die entsprechenden Konsequenzen.

ich habe das hier in deinem link gefunden lena101...

Ungeschützter aktiver (insertiver) Vaginalverkehr: Sehr riskant! Infektionswahrscheinlichkeit je Kontakt 0,03 % - 5,6 %

bei mir war das aber nicht so das ich die ganzezeit ohne kondom geschlechtsverkehr hatte sondern das mein condom abging und ich 3-5 stöße ohne kondom gemacht habe sind die chancen jetzt sehr gering also geringer als hier?

Du kannst prophylaktisch jetzt einen HIV-Test machen, um auszuschließen, dass Du nicht längst positiv bist. Dann kannst Du in sechs bis acht Wochen den test wiederholen und dann später evtl nochmal. Aber als Tipp für die Zukunft: Kondome gehen eigentlich nur ab, wenn sie nicht passen oder falsch aufgezogen wurden. NImm die passende Größe und achte auf das richtige Überstreifen! PLatzen tun sie auch nur, wenn sie fehlerhaft genutzt werden und die Größe nicht stimmt. Wenn Du das nächste mal mit einer Prostituierten schläfst, pass also gut darauf auf und bringe am besten Deine eigenen (passsenden) Kondome mit. Zu Deiner eigenen Sicherheit. Viel Glück!

57

Das meinte ich u. a. mit "Konsequenzen aus der Erfahrung ziehen"!

0

Weißer Punkt am Zahnfleisch

Hallo. Ich habe seit ganz ganz langer Zeit einen weißen kleinen buckelartigen Punkt am Zahnfleisch und er tut nicht weh, er blutet nicht und er es ist glaube ich keine Aphte, weil ich die schon mal hatte und was wie die sind, übrigens verschwinden Aphten bei mir nach paar Tagen doch das ist schon seit 8 Jahren dort und es sieht auch anders aus. Auch die Zahnfleischstelle tut drum herum nicht weh und das Zahnfleisch blutet auch nicht. Er ist über dem Schneidezahn und war auch schon vorhanden als ich noch einen Milchzahn hatte. Mein Zahnarzt zog mir den Milchzahn vorne raus der weiße Punkt blieb aber vergeblich dort.. Weiß jmd was das ist, bzw wie man das bekämpft? Kann es sich vllt um Eiter handeln, den der Arzt beim Ziehen des Zahnes nichtt entfernt hat? Ich habe Angst, dass man um das zu Entfernen den vorderen Zahn ziehen muss obwohl der vollkommen ohne Schäden ist...

...zur Frage

Ich bin innerlich tot... Bitte hilfe von Psychologen.

Hallo,

Ich bin jetzt 13. Als ich damals in die erste Klasse kam war ich der Spaßvogel der die anderen aufheiterte und die Schuld aufsich zog. Doch irgendwann in der 3. Kl. wurde ich immer mehr gemobbt.Meine Eltern waren streng und wir schrieben viele testes. Nachsts konnte ich nicht schlaffen weil ich mir Sorgen (meine eltern sind in sachen tests nett zu mit ich aber nicht zu mir selbst) und hörte summen und eulengeräusche und manchmal Bohrmaschienen (einbildung) Ich begann Horrorfilme mit Freunden zu gucken und (heute mindestens 30 h material) Creepypastas zu hören. Es wurde immer schlimmer, bis ich anfang 2014 mit meiner ,,Traumfrau'' zusammenkam. Nach 5 tagen machte sie Schluss. Ich war baff... Jetzt das eigentliche problem: (wenn ich glücklich bin dann nur ganz kurz)

In mir haben sich 2 hälften gebildet: ich, ich bin sehr depressiv muss wegen jeder kleinichkeit weinen aber ich verberge das immer unter meinem lächeln und späßen.

,,Es'': Es ist meine andere seite die ich versuche zu unterdrücken, als meine freundin schluss machte kam sie fast raus: Es möchte ein messer nehmen und einfach alle töten.

Ich fühle mich so: ich stehe da mit tränen in den augen und es steht hinter mir und zieht mir ein lächeln ins gesicht. Ich habe angst das es irgendwann die oberhand erreicht, und ich meinen freunden wehtuhe.

Bin ich noch irgendwie zu retten? Bitte helft mir! (kein fake... Ich schwöre es)

...zur Frage

HIV-TEST Angst seit 3 Jahren.

Hallo, ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Vor 3 Jahren war ich mit meinem Ex Freund zusammen der deutlich älter war als ich. Ich habe ihn sehr geliebt und ihm förmlich alles geglaubt. Er erzählte mir immer das Blaue vom Himmel. Er meinte damals als wir 2 Monate zusammen waren, dass er noch Jungfrau sei und er fragte mich ob wir es ohne Kondom machen können, darauf hin dachte ich ja wenn das so ist, dann hat er bestimmt nichts also habe ich ja gesagt. Ich war damals auch selbst noch Jungfrau und war total naiv. Doch schon paar Monate später kam raus, dass er gar keine Jungfrau mehr war und er hat auch oft hinter meinem Rücken mit anderen Frauen geschlafen. Als das nicht zu tiefst erschütternd genug war, kam heraus, dass seine Mutter Aids hat, naja an sich hat das ja nichts zu bedeuten, aber wenn eine Mutter Aids hat, kann sie das bei der Geburt auf das Kind ja auch übertragen, die Möglichkeit war also höher als sonst auch wenn er mich damals mit vielen verschiedenen Frauen und Mädchen betrogen hat. Als ich ihn darauf ganz normal, und besorgt ansprach reagierte er ziemlich gereizt und aggressiv. Er speiste mich ab mit dem Satz : ja ich habe vor 8 Monaten ein HIV test und ein THC test gemacht beide waren negativ ( obwohl er dazu noch gekifft hat und das auch oft vor mir ) Diesen Test habe ich noch nie zu Gesicht bekommen, er ''konnte'' ihn mir nicht zeigen..Das besorgte mich sehr weil ich angst hatte, dass er mich wie so oft schon wieder angelogen hat. Vor allem habe ich ihn nur 2 mal danach gefragt, weil ich merkte wie aggressiv er bei diesem Thema wurde, danach habe ich mich auch von ihm getrennt weil er mich schon wieder belogen hat und dann auch noch härtere Drogen zu sich genommen hat. ich habe seit dem keinen Verkehr mehr gehabt und auch nicht das Bedürfnis gehabt mit jemanden zu schlafen. Ich weiß nicht wieso aber ich habe solche Angst einen Test zu machen. Ich traue mich schon seit 3 Jahren nicht, ich weiß es ist wichtig aber ich drücke mich immer erneut und suche ausreden warum es nicht geht. Weiß jemand wie ich mich dazu hindurchringen kann, einen Test zu machen? Ich hab wirklich Angst davor, was ja normal ist. Ich hoffe man kann mir irgendwie Mut machen, denn niemand weiß von meiner Sorge. Liebe Grüße und ein schönes Neues Jahr nachträglich, Eure HonigBiene !

...zur Frage

Rote, geschwollene Eichel und weiße Flüssigkeit in Harnröhre?

Sehr geehrte Community,

ich habe lange überlegt, ob ich diese Frage stellen soll.

Meine Eichel ist am Harnröhrenausgang, also an der Eichelspitze sehr gerötet und auch angeschwollen. Jedoch habe ich hier nur selten Schmerzen, z.B. wenn ich zur Toilette gehe, brennt es nicht sehr oft, aber wenn es brennt, dann stark und zudem auch in der Harnröhre im Penis. Es ist ein sehr unangenehmes Stechen bis Jucken.

Das heißt, wenn ich am Schaft mit dem Finger etwas fester auf die Harnröhre drücke, spüre ich ein Stechen, Jucken bzw. Ziehen. Darum denke ich, dass vieleicht die Harnröhre entzündet ist?

Was mich aber daran noch mehr verunsichert, dass in der Harnröhre eine weiße Flüssigkeit zu sehen ist. Wenn ich mit einem Licht hinein scheine, sehe ich diese. Sie hat Ähnlichkeit mit Sperma.

Zudem zieht sich die Eichel immer mit nach unten, da das Vorhautbändchen zu klein ist und ist blau und empfindlich. Besonders das Ende der Eichel, "dieser Ring", ist immer blau-lila.

Bereits als ich kleiner war, ich schätze mal so 8-10 Jahre alt, hatte ich Probleme mit meinem Penis. Ich glaube damals war meine Vorhaut verklebt und der Arzt sagte mir, ich solle jeden Abend ein Kamillenbad nehmen und die Eichel von Smegma befreien (Geht das überhaupt? Damals hatte ich ja noch längst nicht meinen ersten Samenerguss?) Er zog auch die Entfernung der Vorhaut in Erwähnung, diese wurde jedoch glücklicherweise nicht gemacht.

Als Kind befriedigte ich mich immer durch Reiben meines Penis' über das Bett o.Ä.. Kann es sein, dass ich deswegen unter diesen Problemen leide?

Was kann das überhaupt für eine Krankheit sein?

Ich befriedige mich jeden Tag min. 1 x und hatte noch keinen Geschlechtsverkehr oder Oralverkehr, weswegen man doch eine Geschlechtskrankheit ausschließen kann?

Liebe Grüße

...zur Frage

Hatte Vollbeschneidung nun Angst

Hallo Leute ich habe heute meine Vollbeschneidung gehabt da ich eine Phimose hatte oder wie man dass nennt. Nun der Penis ist dick und beim Wasserlassen sprenkelt es in alle Richtungen und es tut dabei richtig weh. Im sitzen/liegen habe ich null schmerzen nur abundzu wenn die Eichel die Jogginghöse berührt. Nun habe ich ein sehr großes Problem unzwar ist mir gerade beim Pinkeln aufgefallen dass die Eichel komplett dunkelblau ist. Ich habe sofort angefangen zu heulen bin sogar sozusagen zusammen gebrochen. Ich wurde im Krankenhaus/Klinik aufgeklärt kann mich aber echt nicht erinnern das der Artzt sagte des die Eichel blau wird. Morgen muss ich nocheinmal zur Kontrolle, aber ich kann es einfach nicht abwarten mit diesem gefühl der blauen eichel, ICH HABE ÜBELSTE ANGST!

Danke im Vorraus, Michi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?