Habe ich ADS/ADHS?

3 Antworten

Du brauchst deine Krankassenkarte, kannst du auch anfordern. Machen deine Eltern deine Post auf, ist es ein Verstoß gegen das Briefgeheimnis und kann mit bis 5 Jahre Haft bestraft werden. Das gilt auch bei Säuglingen, dann muss der Brief verschlossen dem Kind übergeben werden, bis er es versteht, was es sein kann. Das hat mir mein Bekannter als Postler gesagt und ein Richter bestätigt, dass es so wäre. Mit dieser Karte gehst du zum Psychiater. Ärzte unterliegen der Schweigepflicht, sobald der Patient in der Lage ist, vom Verstand seine Krankheiten Wahrzunehmen. Das ist in der Regel zwischen 10 und 14 Jahre. Mit der Tatsache, dass du dich in dieser Hinsicht dem Rat eines Arztes annimmst, kann er von dir ausgehen, dass du reif genug bist, deine Krankheiten zu verstehen und er hat dann Schweigepflicht. Verhindern Eltern den Arztbesuch, gehe zum Jugendamt. Dann wirst du den Arzttermin bekommen. Einen ähnlichen Sachverhalt hatte ich damals in der Schule. Aber die Mutter wurde kurz vor dem Einschalten vom Jugendamt dann hörig. Wir hatten bei und Schüler nicht im Regen stehen lassen. Damals war ich Schulsprecherin und auch zuständig um Belange von Schülern im Internat.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Du musst damit zum Kinder- und Jugendpsychiater oder zum Neurologen. Nur dort kann man eine sichere Diagnose erhalten. Was Deine Mutter meint oder nicht meint ersetzt keinen ärztlichen Rat!

Dem bin ich mir bewusst, jedoch wie kann ich einen Termin ausmachen, wenn mich meine Mutter nicht lässt?

Mein (bis jetzt) bester Plan wäre, meine Schulärztin nach Rat zu fragen.

0
@demiboy1400999

Ruf in einer Praxis an und vereinbare einen Termin. Bei einem Psychiater brauchst Du keine Überweisung, beim Neurologen brauchst Du eine Überweisung vom Hausarzt.

1

Wie kommst du denn bitte auf ADHS?
Hast du etwa Symptome, die zu ADHS passen würden, die du hier aber nicht nennst? Bist du Hyperaktiv?

Soviel ich weiß, hängen ADS und ADHS zusammen. Heißt, ich habe ADHS Syptome, aber bin nicht Hyperaktiv = ADS

Nehmen wir beispielsweise diese Aufzählung zur Hand, treffen alle 6 Symptome auf mich zu:

Die sechs wichtigsten Symptome von ADS

Während zu den Symptomen von ADHS vor allem Unruhe und Hyperaktivität zählen, fallen bei ADS folgende Anzeichen auf – sowohl bei betroffenen Kindern als auch bei Erwachsenen:

  • Aufmerksamkeitsstörung – leichte Ablenkbarkeit, Konzentrationsschwäche, häufiges Verlegen oder Verlieren von Schlüssel, Portemonnaie und andere wichtigen Unterlagen
  • Affektlabilität – häufiger Stimmungswechsel zwischen normal und niedergeschlagen. Bereits kleine Auslöser können für Tage die Stimmung trüben.
  • Desorganisiertes Verhalten – Aufgaben und Probleme können nicht systematisch angegangen und gelöst werden. Arbeiten werden nicht am Stück fertiggestellt, sondern immer wieder liegen gelassen. Es entsteht der Eindruck von planlosem Arbeiten.
  • mangelnde Affektkontrolle – Neigung zu Reizbarkeit, Wutanfällen, typisch ist etwa Fluchen und Schimpfen beim Autofahren, auch bei geringem Anlass
  • Impulsivität – ständiges Dazwischenreden, ins Wort fallen und Antworten geben, bevor die Frage überhaupt zu Ende formuliert wurde, Ungeduld
  • Emotionale Überreaktivität – sich schnell gestresst und belästigt fühlen
0

Was möchtest Du wissen?