Habe eine bronchitis mit Rachenentzündung!!!

4 Antworten

Hallo jenniferm12, also wenn du schon so lange Antibiotika nimmst und es dir nicht hilft, denke ich dass es sich eher um eine Virusinfektion handelt. Die muss dann von alleine ausheilen, und Antibiotika hilft da nichts.

Hier findest du aber auch einen interessanten Beitrag, mit alternativen Methoden- ich hoffe es hilft dir weiter. :-)

lg, inesse

http://www.infrarot-gesundheit.at/waerme-und-immunsystem/akute-bronchitis/

Hallo, wenn Du seit drei Wochen Antibiotika nimmst und sie überhaupt nichts nutzen, dann handelt es sich entweder um eine Viruserkrankung oder das Antibioitikum ist gegen diese Bakterien nutzlos. Ich wundere mich sowieso, noch nie in meinem Leben habe ich für drei Wochen bei einer Bronchitis Antibiotika eingenommen. Wurde ein Rachenabstrich gemacht??? Geh nochmal zum Arzt und besprich das mit ihm; evtl. wird er Dir ein anders Antibiotikum verordnen oder das Antibiotikum absetzen. Wie bereits gesagt, bei einer viruellen Bronchitis hilft das ohnehin nicht. Eine Bronchitis ist eine Atenwegserkrankung. Die akute Bronchitis ist eine Entzündung der Schleimhäute in den unteren Atemwegen. Betroffen sind meistens die größeren Atemwege (Bronchien). Die Entzündung kann sich jedoch von der Luftröhre bis hin zu den kleinen Verästelungen der unteren Atemwege ausbreiten. Was machst Du denn selbst, damit es Dir besser geht? Inhalierst Du mit Salzwasser? Das empfehle ich Dir auf alle Fälle, am besten geht das mit einem Inhaliergerät aus der Apotheke. Ich hoffe mal, dass Du Nichtraucher bist, sonst kann diese Bronchitis chronisch werden. Gute Besserung. lg Gerda

Hallo Jennifer,

eine Bronchitis ist in der Regel eine Viruserkrankung. Als Zweit- oder Sekundärinfektion können noch Bakterien beteiligt sein! Also Antibiotika hilft nicht bei einer Virenerkrankung! Schätzungen zufolge sind in etwa neun von zehn Fällen Viren für die akute Entzündung der Bronchialschleimhäute verantwortlich.

(Quelle - http://www.netdoktor.at/krankheit/akute-bronchitis-7251)

VG Stephan

Bronchitis ohne Ende, seit 5 Jahren

Woran kann es liegen das sich bei mir JEDE Erkältung binnen Stunden oder max. 2-3 Tagen zu einer bakteriellen Bronchitis weiter entwickelt? Mein Arzt verschreibt mir inzwischen bei jeder Bronchitis Antibiotika, da ich ständig eitriges (also gelbes) Sekret abhuste wenn ich krank bin. Das Problem ist, dass ich nicht gerade wenig Bronchitiden habe. Jedes mal bin ich an die 3-4 Wochen am rum husten, dazu dann noch 1-2 Wochen eitriger Schnupfen und teilweise bis zu 2-3 Wochen anhaltende Heiserkeit, obwohl ich echt versuche meine Stimme zu schonen. Krankheitsgefühl ist fast immer nur die ersten 1-3 Tage vorhanden. Seit gut 1,5 Jahren habe ich auch bei jeder Bronchitis eine Nasennebenhöhlenentzündung, die hatte ich früher nie. Da kannte ich Schnupfen gar nicht, nur Husten.

Momentan bin ich seit gestern schon wieder am husten, mit gelben und weißem Schleim. Dabei bin ich erst seit gut 4 Wochen ohne Husten gewesen, vorher hatte ich wieder 3 Wochen-Standard-Bronchitis. %:|

Meine Bronchien sind allerdings schon mein ganzes Leben lang so anfällig. Wenn ich als Kind krank war, war es immer eine Bronchitis oder sogar Lungenentzündung. Das kam, aber in der Regel nur 1-2 mal im Jahr vor. Dazu habe ich auch Asthma. Vorwiegend Belastungsasthma.

Einen Allergietest habe ich vor weit über 10 Jahren das letzte mal gemacht und da kamen doch relativ kuriose Dinge raus. Demnach müsste ich gegen sämtliche Haustiere und etliche Pflanzen allergisch sein. Auf Tiere habe ich noch nie reagiert, mit denen kann ich lange kuscheln ohne das irgendwas passiert, liegt vielleicht daran das wir immer Haustiere hatten und ich schon sehr früh Kontakt mit ihnen hatte. Auf Pflanzen habe ich genau einen Sommer lang in der Pubertät reagiert, seit dem nie wieder. Das einzige worauf ich immer wieder reagiere sind Milben. Aber auf die reagieren ja Millionen Menschen ohne das sie ständig krank sind.

Sollte ich nochmal einen neuen Allergietest machen lassen? Obwohl die ja nun nicht gerade zuverlässig sein sollen.

Ich habe den Eindruck das die ständigen Antibiotika nicht ganz unbeteiligt daran sind das es immer wieder kommt. Kann das sein?

Und was könnten noch Gründe dafür sein, warum es bei mir immer volle Kanne rein haut?

Ich bin viel draußen, ziehe mich dem Wetter entsprechend an, trinke viel Wasser, esse fast jeden Tag Obst und Gemüse. Fertiggerichte und Fastfood gibts nicht (mehr).

Kann irgendwer helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?