Habe ein komplett gelähmtes linkes Bein, muss aber mit Krücken gehen, da ich im 1.Stock wohne. Hat jemand da einen Tipp, wie ich das hin bekomme?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hm, das ist hart.

Wenn ich Gehprobleme habe, gehe ich rückwärts die Treppe hoch. Ob das klappt? Die Krücken mußt Du dann vermutlich auf die nächsthöhere Stufe stellen. Oder nur eine nehmen, die andere HaAnd am Geländer.

Kannst Du nicht von der KK eine Haushaltshilfe bekommen für die Zeit? Caritas oder sowas? Frag doch mal nach.


Moppelchen393 20.07.2017, 15:20

Hallo, rückwärts die Treppe hoch, das habe ich mal probiert. Es funktioniert eigentlich schon, eine Krücke und eine Hand am Gelände und so ziehe ich mein krankes Bein nach. Dann darf ich das Bein aber nicht mit dem anderen verbinden, nur wenn ich oben bin, schleife ich das Bein bis zu Wohnungstür nach.Leider verschmutze ich mir damit alle Schuhe, du musst dir vorstellen, durch die Lähmung dreht sich der Fuß nach hinten und Fußrücken schleift über den Boden, so habe ich mir am Anfang den Fuß blutig  geschliffen. Ich darf mir da keine Entzündung am Fuß zuziehen , da ich das durch die Lähmung nicht merke.  Eine Putzhilfe bekomme ich von der KK, die besorgt mir auch schon mal was.

Danke dir aber für deinen Tipp mit der Treppe! LG

 

0
Hooks 21.07.2017, 09:14
@Moppelchen393

Hm, das ist aber natürlich blöd mit dem Fuß. Gibt es nicht spezielle Schuhe, in denen der Fuß geformt drinbleibt, so daß er sich nicht verdreht? So etwas wie Wanderstiefel?

Ich habe mal in einem Behindertenheim gearbeitet, da hatten sie alle Sorten von Stiefeln an.

0

Was möchtest Du wissen?