Habe diese Woche ein CT von der Lunge gemacht bekommen, alles ok, aber ich mache mir Sorgen wegen der Strahlen jetzt, ist ein CT wirklich sehr gefährlich?

3 Antworten

Jede Röntgenuntersuchung ist mit einem gewissen – wenn auch geringen – Strahlenrisiko verbunden.

Die Röntgendiagnostik wird vom Arzt eingesetzt, wenn mit anderen Verfahren wie Labor-, Ultraschall- oder endoskopischen Untersuchungen keine eindeutige Diagnose zu erhalten ist. Mit der Röntgendiagnostik wird oft erst die Diagnose ermöglicht oder erhärtet beziehungsweise der Befund präzisiert.

Jede Röntgenuntersuchung muss gewissenhaft gerechtfertigt werden. Man spricht von einer rechtfertigenden Indikation, wenn von einer fachkundigen Ärztin / einem fachkundigen Arzt eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung durchgeführt wurde. Ist zudem gewährleistet, dass die Dosis  durch qualitätssichernde Maßnahmen minimiert wurde, so überwiegt für den einzelnen Patienten der Nutzen der Röntgenuntersuchung das damit einhergehende Strahlenrisiko.

Nach §28 Abs. 2 Satz 2 Röntgenverordnung  sind ärztliche Praxen oder Institutionen, in denen Röntgenuntersuchungen durchgeführt werden, verpflichtet, Röntgenpässe bereit zu halten und den Patientinnen und Patienten anzubieten. Damit sollen unnötige Wiederholungsuntersuchungen vermieden und Vergleichsmöglichkeiten mit vorherigen Aufnahmen geschaffen werden.

Dies und mehr hier: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/anwendung-medizin/diagnostik/roentgen/nutzen-risiko.html

Es besteht für Dich also keinerlei Grund, sich wegen etwaiger Schädigungen zu sorgen oder Ängste zu entwickeln!

Wenn ein CT gefährlich wäre, wurde es nicht gemacht. Denn die Ärzte bringen doch die Patienten nicht in Gefahr.

Vergiss es!

2

Was meinst du ???

0
32
@Jenga500

Das hier:

"ist ein CT wirklich sehr gefährlich"

Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

2

Verdacht auf Aszites, GOT niedrig?!

Hallo, ich war wegen Schmerzen im Oberbach am Montag beim Arzt. Er hat Ultraschall gemacht und eine Flüssigkeit festgestellt. Die Blutwerte sind soweit in Ordnung, nur GOT ist sehr niedrig (bei 9). Aber im Internet habe ich gelesen, dass nur ein erhöhter GOT Wert gefährlich ist. Mein Hausarzt hat Verdacht auf Aszites, nächste Woche muss ich in eine CT Untersuchung im Krankenhaus. Was könnte das sein?

...zur Frage

Ist Akromegalie gefährlich?

Mich würde interessieren ob Akromegalie gefährlich ist? Mein Onkel ist jetzt an die 50 Jahre und hat vor ein paar Wochen erst die Diagnose bekommen. Ich mache mir ein bisschen Sorgen, auch weil der Arzt meint das die Diagnose sehr selten ist.

...zur Frage

Babypuder gegessen - gefährlich?

Hallo Leute Hab meine Mutter "geprankt" indem ich babypuder auf ihren Berliner gemacht habe . Ist es gefährlich ? Ich mache mir sehr große Sorgen Bitte antwortet Ps: sie hat den Berliner aufgegessen ohne was zu merken und stillt zudem meinen kleinen Bruder ....

...zur Frage

Grillanzünder Gefährlich?

Guten tag,

ich habe heute gegrillt und habe viel von diesem Grillanzünder eingeatmet, und jetzt schmerzt die lunge etwas. sollte man sich sorgen darüber machen oder verschwindet das irgendwann?

...zur Frage

Ist Kontrastmittel gefährlich?

Da meine Darmspiegelung inkomplett war wurde ich zur CT geschickt mit Kontrastmittel. Alles in Ordnung bis auf Verdacht auf RF mit Verkalkung rechte Niere.

Mein Hausarzt der am 2.1. Ultraschall machte hat eine Zyste in der rechten Niere festgestellt. Aufgrund des Befundes dieser Röntgenärztin war ich bei der Urologin.

Die machte auch Ultraschall auf einmal was ist denn das....... nachdem ich fragte was ist los, sagte sie, sie hätte noch einmal genau geschaut sie wäre der Meinung dies wäre eine Zyste mit Wandverkalkung, sie muß aber mit der Ärztin mal reden, sie versteht nicht, wenn man CT mit Kontrast-mittel macht, daß die nicht erkennen kann ob dies eine Zyste, Nierenkrebs oder Entzündung ist.

Da ich schon 2 Krebs-OP hinter mir habe bin ich natürlich total durchein-ander. Sie wollte die Ärztin anrufen und mal fragen was das ganze soll. Sollte die auf ihrem Verdacht bestehen soll ich zur MRT. Habe mich schlau gemacht dort soll ich wieder ein Kontrastmittel bekommen. Nach neuesten Berichten vom Aug. 2016 sind die Kontrastmittel bei MRT sehr schädlich und in den USA wird seit neuestem davor gewarnt daß sich diese Mittel im Gehirn ablagern. Ich habe nun riesige Angst zumal ich im Internet gelesen hat CT und MRT innerhalb so kurzer Zeit sei gefährlich.

Wer hat hier Erfahrungen?

...zur Frage

Sind Darmpolypen sehr schlimm?

Ich war beim Arzt wegen Schleim im Stuhl, nun soll nächste Woche eine Darmspiegelung gemacht werden, da mein Arzt prüfen möchte, ob eventuell Darmpolypen vorhanden sind. Wäre es denn sehr schlimm, wenn ich Darmpolypen hätte? Sind sie gefährlich? Und was käme weiter auf mich zu, falls ich wirklich Polypen hätte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?