Habe bei der Hitze immer dicke Knöchel. Was kann man dagegen tun?

3 Antworten

Kalte Duschen, Kneippgänge und Wechselduschen sind auf jeden FAll gut. Du solltest aber außerdem versuchen nicht soviel zu stehen und die Beine immerwieder hochlegen. Zudem solltest du versuchen deinen Körper zu entwässern z.B. mit Brennnesseltee.

Venenerkrankungen entstehen nicht plötzlich und überraschend, sondern kündigen sich frühzeitig an. Wenn Sie abends feststellen, dass Ihre Knöchel geschwollen und die Fesseln dick sind, so signalisiert dies eine Überbeanspruchung, die durch eine leichte Venenschwäche hervorgerufen werden kann. Oft ist es schon ein Hinweis, wenn die Schuhe plötzlich zu eng werden, das Gehen schwerer fällt. Auch ein Spannen der Beine oder Rötungen der Haut sollte man nicht ignorieren. Viele Patienten klagen über nächtliche Wadenkrämpfe sowie ein unangenehmes Kribbeln und Jucken in den Beinen. Ist die Venenschwäche schon weiter fortgeschritten, treten Schmerzen in den Beinen auf, es kommt zu Hautverfärbungen und Gewebeverhärtungen.Spätestens dann wird es höchste Zeit, seine Venen untersuchen zu lassen. Der Arzt überprüft die Durchlässigkeit der Venen und die Beschaffenheit der Venenklappen.

So beugen Sie vor

  • Achten Sie auf Ihr Gewicht. Jedes Kilogramm zu viel belastet die Beine und erschwert den Bluttransport.

  • Vermeiden Sie es, längere Zeit stillzustehen oder zu sitzen, lagern Sie so oft wie möglich Ihre Beine hoch.

  • Machen Sie bei längeren Autofahrten viele Pausen. Stehen Sie bei Flug- oder Bahnreisen immer wieder auf und gehen Sie herum.

  • Vermeiden Sie Sonnenbestrahlungen. Decken Sie die Beine ab, wenn Sie am Strand liegen.

  • Gehen Sie häufig mindestens bis zu den Knien ins Wasser, um die Unterschenkel zu kühlen.

  • Trinken Sie viel, damit sich das Blut nicht verdickt und dadurch der Blutfluss gehemmt wird.

  • Schuhe und Strümpfe dürfen niemals die Beine einengen. Abschnürungen an Waden, Knöcheln und Füßen führen zu Blutstau in den Venen. In der Folge wird Flüssigkeit aus den Gefäßen ins Gewebe gedrückt.

  • Bemühen Sie sich um eine aufrechte Körperhaltung. Wer krumm geht, belastet seine Venen.

Quelle und weitere Infos: http://www.wellness-gesund.info/Artikel/10578.html?a

Von dort wirst Du auch weitergeleitet zu "Starke Tipps für schwache Venen"!

Ein Tipp noch von mir: Leg die Beine so oft wie möglich hoch und schlafe in der Nacht mit einem sog. Venenkissen. Das entstaut auch!

0

Versuche, wenn möglich, die Füße öfter mal hoch zu legen oder im Stehen auf den Zehen zu wippen, das kurbelt die Venenpumpe an und das Blut zirkuliert wieder besser.

Was möchtest Du wissen?