Habe 30% GdB. Kann ich noch ein Gleichstellungsantrag stellen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ja du kannst auf jeden Fall einen Gleichstellungsantrag stellen. Dieses Recht hat man ab einem GdB von 30.

Solch einen Gleichstellungsantrag musst du beim Arbeitsamt stellen. Der Antrag macht dann Sinn, wenn die Gefahr besteht, dass du wegen deiner Behinderung deinen Arbeitsplatz verlieren könntest oder es für dich schwerer ist, einen neuen Arbeitsplatz zu bekommen.

Wenn eine Gleichstellung genehmigt wird, hast du weitgehend dieselben Rechte wie ein Schwerbehinderter mit 50% und mehr. Das einzige, was man nicht bekommt ist Zusatzurlaub und z.B. das kostenfreie Fahren in öffentl. Verkehrsmitteln.

Sieh auch mal hier: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26182/Navigation/zentral/Buerger/Behinderungen/Gleichstellung/Gleichstellung-Nav.html

Viele Grüße und (falls du es machst) viel Erfolg!

Danke. Aber ... warum sagt mir das keiner? Man muss sich um alles selbst kümmern. Werde am Montag einen mündlichen Antrag stellen. Habe nämlich Probleme bei der Jobsuche und bin einer Dauerbelastung nicht gewachsen.

0

Hallo, ich habe vor kurzem auch meinem Bescheid bekommen, dass ich 30% GdB habe. Allerdings habe ich auch gleich ein Schreiben dabei gehabt,welches für das Arbeitsamt bestimmt war und auf die Gleichstellung hinweist. Dieses habe ich beim Amt abgegeben und die Gleichstellung wurde dann vorgenommen. Frag nochmal bei den Mitarbeitern nach, welche denn Bescheid der Behinderung bearbeitet und zugeschickt haben, von dort müßtest du eigentlich auch ein Schreiben für das Arbeitsamt bekommen. Alles Gute und viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?