Hab oft Kreislaufprobleme! Kann das an der Pille liegen?

1 Antwort

Hallo Miriam! Das hört sich nach einem niedrigen Blutdruck an! Niedriger Blutdruck führt zu Blässe,Schwindelanfällen,Herzklopfen und auch Schwarzwerden vor den Augen! Dennoch ist er nicht als Krankheit zu verstehen,da er im Gegensatz zum Bluthochdruck keine gesundheitlichen Schäden verursacht! Er ist/kann anlagebedingt sein,aber auch durch Mangel an Blutflüssigkeit verursacht werden(ich hatte es zum Beispiel immer nach meiner starken Periode)!Gehe bitte nochmal zum Arzt und lasse einen Check machen!Er wird Dir Tipps geben wie Du Deinen Kreislauf trainieren kannst.Mit der Pille müßtest Du Dich nochmals mit dem Frauenarzt kurzschließen.Evt. ist sie zu schwach-oder zu stark für Dich.Ich wünsche Dir alles Gute und das es bald besser wird! Lg

Bin herz- und lungenkrank, habe sehr oft eine richtig blaue Zunge. Kann das mit meinen Krankheiten zusammen hängen?

...zur Frage

Dauerschwindel seit einem Jahrzehnt - psychisch bedingt? Behandlungsmöglichkeiten?

Eine gute bekannte hatte vor etlichen Jahren mal einen Kreislaufzusammenbruch. Ich glaube ihr Blutdruck war zu niedrig. Ich bestellte den Hausarzt, der ihr 2 Spritzen verabreichte. Wir wissen bis heute nicht, was es war, aber wohl irgendetwas stabilisierendes.

Seitdem leidet sie unter Dauerschwindel, der Boden kommt manchmal auf sie zu und an manchen Tagen könnte man, wenn man sie aufmerksam beobachtet, denken, sie sei betrunken, erkennt man am Gang.

Sie war bei etlichen Ärzten unter anderem HNO und Neurologe. Es ist keine somatische Ursache feststellbar bzw. kann nicht gefunden werden. Die Ärzte neigen dann dazu, es in die Schublade "psychisch Bedingt" einzuordnen.

Kann sowas sein? Ich kann mir vorstellen, dass Leute psychotische Episoden haben aber irgendwie nicht, dass jemand sich mehr als ein Jahrzehnt lang Schwindel "einbildet".

Klar wird hier keiner Diagnostizieren können, aber habt ihr Ideen, was das alles sein könnte? Wahrscheinlich zu viel um es hier aufzuzählen, so kompliziert, wie der Körper ist...

Was könnte damals passiert sein? Vielleicht eine durch die Spritzen verursachte hypertensive Krise, bei der das Gehirn Schaden genommen hat? (Überdosis?)

Und wenn es "psychisch Bedingt" ist, gibt es einen Namen bzw. eine Behandlungsmethode dafür? Macht es Sinn, einmalig ein sofort wirksames Neuroleptikum einzunehmen, um herauszufinden ob bzw. auszuschließen, dass es "psychotisch" ist?

Kann man Schwindel einem bestimmten Neurotransmitter/Rezeptortypen zuordnen, um möglicherweise in Frage kommende Neuroleptika einzugrenzen? Oder ist das mit den Neuroleptika eine komplette Schnapsidee? Bitte nicht den erhobenen Finger "keine Selbstversuche", das wird selbstverständlich mit dem Doc abgeklärt. Wollte nur vorher sicher gehen, dass ich keine Frage stelle, auf die er mir den Vogel zeigt. Hier gibt es doch sicher Leute, die sich etwas auskennen?!

Die Person nimmt übrigens keine Arzneimittel zu sich und trinkt selten Alkohol in gemäßigten Mengen.

...zur Frage

Bin ich krank oder verrückt?

Hallo,

ich leide seit ein paar Jahren an einer Vielzahl von Symptomen, diese tauchen plötzlich aus völligem Normalbefinden auf und machen sich insbesondere mit Zittern/Frösteln, Benommenheit, Schwankschwindel und eine Art Gefühl, wie wenn der Kreislauf zusammen bricht bemerkbar. Bei diesem Anfall, als ich mal eine Blutdruckmessgerät zur Hand hatte, war der Blutdruck völlig normal. (zuletzt bei 118 zu 85 und ähnliche Werte) Ein niedriger Blutdruck kann ausgeschlossen werden. Allerdings leide ich auch oft unter starker Achselnässe und schwitzen, trotz winterlichen Temperaturen.

Nachdem die Symptome abklingen, bleibt in 5 von 6 Fällen eine Art Augenmüdigkeit/Brennen, bzw Trockenheit übrig. Unabhängig vor oder nach dem Essen, die Symptome sind absolut unberechenbar und können jederzeit auftauchen. Wie gesagt, auch aus völligem Wohlbefinden. Bei diesen Anfällen fühle ich mich extrem krank und nieder geschlagen.

Kein Arzt weiß Rat, jeder lässt mich mit Fragen zurück. Wenn das die nächsten Jahre so weiter geht, nehme ich mir irgendwann den Strick.

...zur Frage

Kreislaufprobleme im Schlaf

Hallo zusammen, ich habe seid ca. 1-2 Wochen Schlaf Probleme. Ich Wache nachts auf, jedoch nicht einfach normal sondern merke ich sehr schnell das mein kreislauf zusammen klappt und ich nach Luft schnappe. Ebenfalls versuche ich meinen kreislauf dann wieder aufzupäppeln. Bisher konnte ich immer bei Bewusstsein bleiben nur normal ist das nicht.

Ich habe mit Freundinnen und bekannten darüber gesprochen und sie welsen es auf "Überbelastung" und "Druck" ab. Ich bin zur zeit auch im Prüfungsstress und im Gegenzug verlangt mein Arbeitgeber mir einiges ab. Ich moechte mich nicht verrueckt machen, aber man sagte mir, es könnte ein Anfangsstadium von "Burnout" sein? Ich werde mir jetzt erstmal ein Blutbild erstellen lassen um auch eventuelle Schilddruesen-fehlfunktionen ausschließen zu können.

Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Schwindel und Kreislaufprobleme, woher?

Ich habe in den letzten Tagen öfter Schwindel und Kreislaufprobleme gehabt. Ich weiß oft hängt das mit zu wenig trinken zusammen, das kann aber nicht sein. Ich trinke mindestens 2 Liter am Tag. Woher könnte das noch kommen? Kann das mit den Hormonen zusammenhängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?