Hab ich einen Bandscheibenvorfall?

4 Antworten

Einen Bandscheibenvorfall kann man am besten mit einem MRT-Bild erkennen. Nur nach Deiner Schilderung geht das nicht. Ein heftiger Schmerz, wie von Laien oft angenommen, ist nicht zwangsläufig mit einem Prolaps verbunden. Nach Schwedischen und US-Amerikanischen Studien hatten bis zu 40% aller untersuchten Menschen mindestens einen Prolaps, und das ohne jegliche Beschwerden.

Es gibt die Möglichkeit, dass sich zwei Wirbel seitlich zueinander etwas verschieben (Wirbelgleiten), aber auseinander bewegen, so wie Du schreibst, geht eher nicht. Aber dieses Verschieben hätte eine Minderung des Platzes (Foramen intervertebralis) für die Nervenwurzel zur Folge gehabt, ein kurzzeitiger, aber sehr heftiger Schmerz wäre dann die Folge gewesen. Daher scheidet auch diese Bewegung aus.

Was da nun bei Deiner Ruderübung tatsächlich passiert ist, wird sich vermutlich nicht herausfinden lassen, vorbehaltlich einer ärztlichen Untersuchung (MRT). Aber ohne jegliche Schmerzen oder neurologische Ausfälle (motorische u. sensible Fehlfunktionen), wird Dich kein Arzt in die Röhre schicken.

Sei einfach nur froh, dass Du keine Schmerzen hast, nimm es als Warnung  und trainiere weniger intensiv. Und,- das ist sehr wichtig -, immer sofort, also unmittelbar, nach einem Gerät den Muskel vorsichtig aber doch gründlich dehen. Erst nach dem Dehnen zum nächsten Gerät gehen, den nächsten Muskel trainieren, diesen wieder sofort danach dehnen, usw.. So verhinderst Du Verkrampfungen, sowie Verkürzungen und der Muskel wird leistungsfähiger. 

Wenn Du mal Muskelkater haben solltest, dann bitte nie in diesen Kater hinein trainieren, sondern pausieren. Muskelkater ist eine Verletzung innerhalb der Muskelzellen eines Muskels und diese Verletzung muss Zeit zum Heilen bekommen. Wer das nicht beachtet schädigt mit der Zeit seine Muskel. Machs gut, Winherby

Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall können sein wenn Du ein Ziehen vom Rücken in die Beine oder sogar bis in die Zehen verspürst. Allerdings gibt es ebenfalls Bandscheibenvorfälle bei denen der Betroffene keinen Schmerz verspürt, da der Nerv eingeklemmt ist.

Solltest Du Dir unsicher sein würde ich Dir raten einen Orthopäden aufzusuchen oder in eine Wirbelsäulenklinik zu gehen, so können sich Experten das Ganze mal genauer anschauen. Du könntest auch einen Gleitwirbel, sprich eine instabile Wirbelsäule haben, dies kann Dir aber nur ein Facharzt nach einem MRT sagen.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen dass mit dem Rücken nicht zu spaßen ist. 

Ich denke da eher an eine normale Verspannung

Da du keine schmerzen hast würde ich mir keine Sorgen machen..

Vl hast du bei der Übung etwas falsch gemacht und dich verrissen, kann passieren

Wenn du nur Muskelkater hast und sonst keine Beschwerden, dann wird alles okay sein. Vielleicht hast du die Übung unachtsam ausgeführt ?

Die Anzeichen eines Bandscheibenvorfalles sind nicht eindeutig, es gibt auch Vorfälle ohne große Beschwerden.

Aber falls in den nächsten Tagen irgendein blödes Gefühl in dem Bereich auftritt, geh zum Arzt ...

Was möchtest Du wissen?