Hab ich eine Cardiophobie?

3 Antworten

So einfach bekommt man keine Myokarditis, wenn das so leicht möglich wär bei einer Erkältung / Grippe dann würden die Menschen umfallen wie die Fliegen .. Ist aber nicht so ..

Dein Herz wurd untersucht, deine Lunge wurd untersucht, alles ist in Ordnung. Ich denke die Symptome werden projiziert von deinen Ängsten ..

Schlapp & Müde kannst du einfach davon sein da sich das Wetter rapide verändert hat und es auf den Winter zugeht .. Das haben viele Menschen, da muss nicht gleich eine Erkrankung vorliegen oder ein Symptom von einer solchen sein .. Mir scheint auch dass du zuviel Googelst und dich zu sehr mit dem Thema beschäftigst ..

Ärzte handeln nicht so leichtfertig wie viele meinen, wenn bei dir die Gefahr bestünde, oder irgendwelche Anzeichen dafür das eine Myokarditis vorliegen könnte, würde man dem nachgehen ..

Versuch mal von deiner Angst abstand zu gewinnen, wenn du wieder daran denkst geh den Gedanken nicht nach sondern mach etwas was dir Spaß macht .. Lenk dich ab. Sonst werden deine Ängste nurnoch schlimmer.

Was sagt dein Arzt zu deinen Ängsten, dem wird das auch schon aufgefallen sein?

4

Danke erstmal für die Antwort!

Ja das es warscheinlich psychisch ist, aber davon geht es mir ja nicht besser. Ich nehme auch Opipramol, aber das hilft mir nicht, was mich wieder zum zweifeln bringt, ob ich nicht doch krank bin.

0

Wenn du keine Erkältungssymptome mehr hast, dann kannst du auch wieder Sport treiben. Fange aber langsam damit an, das beste wäre du würdest gymnastische Übungen machen, die auch deinen Kreislauf wieder in Schwung bringen, denn der ist nach so einer Tortur meist im Keller und das würde auch deine jetzigen Beschwerden erklären. Versuche immer Anspannung und Entspannung im Wechsel zu halten, fordere deinen Körper, aber überfordere ihn nicht. Das ist auch für das Herz die beste Medizin!


Hallo!

Ja ich glaube sicher, dass du eine Cardiophobie hast. Fast alle deine Fragen drehen sich um dein Herz und auch wenn Ärzte dir sagen, dass dein Herz gesund ist und auch Nutzer hier dir gut zureden, beruhigt dich das in keinster Weise. Immer wieder schilderst du hier ziemlich dieselben Ängste. Du solltest dich dringend um eine entsprechende Psychotherapie kümmern um diese Herz-Ängste zu bewältigen.

Wenn du dich während deiner Erkältung geschont hast und keinen Hochleistungssport betrieben hast, dann brauchst du auch keine Angst vor einer Herzmuskelentzündung haben. Zumal du ja im EKG und Blut keinerlei Anzeichen hattest. 

Überlege dir mal, wie viele Menschen immer wieder erkältet sind oder eine richtige Grippe haben. Jetzt stelle dir mal vor, jeder hätte dabei so viel Angst um sein Herz wie du, dann könnten sich die Kardiologen vor Arbeit ja kaum retten. Und dann hätten viel mehr Menschen auch wirklich diese Erkrankung. Ich habe gelesen, dass "im Jahr 2012 (nur) 1586 Patienten mit der Diagnose „Myokarditis“ in deutschen Kliniken behandelt" wurden (http://www.netdoktor.de/krankheiten/herzmuskelentzuendung/#TOC1). Bei über 80 Millionen Einwohnern ist das ein verschwindend geringer Anteil. Vor allem wenn man überlegt, wie weit verbreitet Erkältungskrankheiten sind, wie oft diese vorkommen. Und kaum einer bekommt einfach mal so während oder nach einer Erkältung ein EKG um zu sehen, ob da was aufgetreten ist...

Dass du dich schlapp und müde fühlst ist relativ normal. Denn zum einen schlaucht die Erkältung den Körper, er muss sich für die Virenbekämpfung sehr anstrengen und zum anderen kann auch ein Antibiotikum den Körper schwächen. Das ist dann auch nicht mit der letzten Tablette zuende, sondern das hält auch nach Ende der Einnahme noch an. Man muss dann erst ganz langsam wieder in die Gänge kommen und langsam seinen Kreislauf trainieren. 

Außerdem macht auch dieses trübe, graue Wetter zur Zeit sehr müde. 

Also kümmere dich lieber darum, mit professioneller Hilfe etwas gegen deine Ängste zu unternehmen als immer wieder auf dein Herz zu horchen, ob da nicht doch was sein könnte!

Alles Gute! Lexi

Mandelentzündung, nebenhöhlenentzündung und erkältung - warum?!

Hallo. Ich brauche eure Hilfe. Ich bin 15 und wirklich andauenrd krank! Und ich bin in der 10. klasse eines Gymnasiums und kann es mir nicht mehr leisten zu fehlen... Vor zwei Wochen hatte ich eine Mandelentzündung und dazu Fieber... Da habe ich Antibiotika bekommen. Und seit vier Tagen bin ich erkältet, mit Fieber. Und heute habe ich gemerkt, dass ich eine nebenhöhlenentzündung hab und dazu eben extreme Kopfschmerzen und husten.. Das ist aber doch unlogisch: ich habe wirklich immer Nase geputzt und eigentlich war alles frei! Als ich vor vier Tagen beim Arzt war, habe ich wegen der Erkältung wieder Antibiotika bekommen... Dazu sinupret forte und Salbeibonbons... Und ich hab das auch jeden Tag genommen, dazu nasenspray und 3x am Tag inhaliert... Ich kann doch nicht andauernd krank sein... Und dann immer so lange. Und ich verstehe auch nicht, dass mein Arzt mir immer antibiotika gibt und mich nicht abhört oder in meinen Mund guckt... Habt ihr eine Idee, wie ich das jetzt alles schnell wegbekomme? Und solche Krankheiten vorbeugen kann? Ich rauche übrigens seit ich 12 bin und kann damit einfach nicht aufhören... Auch wenn ich krank bin.

...zur Frage

hoher puls beim duschen usw

Hallo ich bin 20 jahre 180cm groß und 65 kg ich habe oft probleme mit meinem puls. Ich hab eine starke innere unruhe weil ich meistens mir viel zu viel gedanken mache wo dann der puls natürlich manchmal auf 120 steigt. Ansonsten wenn ich entspannt bin liegt er bei 60-80. Beim duschen habe ich auch oft das problem das mein puls sich erhöht auf 120 jedoch nach dem duschen minuten später beruhigt und auf 80 fällt. Ich mache mir sorgen das wegen meiner unruhe sich mein herz andauernd belastet und bald keine kraft mehr hat weil ich ja ziemlich oft wegen.angst herzrasen bekomme. Ich war auch schon beim krankenhaus ekg gemacht ultraschall langzeit ekg die meinten das alles ok ist blutwerte und Schilddrüse auch ok. Ich bin also völlig gesund.jedoch mache ich mir sorgen das mein herz vll das überlastet wenn ich so unruhig bin.und dann nen 90-120er puls bekomme.kann mir jemand sagen ob das normal.ist?

...zur Frage

Herzschmerzen - Herzstechen. Kann es vom Rücken kommen?

Habe manchmal so komische Schmerzen und manchmal Stechen in der linken Brustgegend habe auch manchmal Rückenschmerzen. Habe auch Angst das es Anzeichen von einem Herzinfarkt sind oder mein Herz wird krank. Bin 22 Jahre. Ich bin ein sehr ängstlicher Mensch und bilde mir die verschiedensten Sachen ein. Ich habe eine starke innere Unruhe und immer wenn ich an was schlimmes denke dan habe ich so kurze Stiche oder so was in der Art oder so einen kurzen Schmerz. Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll. Danke für eure Anworten. Ich hatte vor 1 Jahr eine Untersuchung des Herzens, kann sich eventuell in einem Jahr etwas ändern? Kann man einen Herzinfarkt bekommen wenn man ständig nervös ist und schlechte Gedanken hat?

...zur Frage

Erkältet und "Herzschmerzen"?

Guten Morgen,

folgendes Problem: Ich hatte im Mai eine Salmonellose, mit 40 Fieber, 8kg Gewichtsverlust, Kreislaufkollaps und allem was schönes dazu gehört. Anschließend natürlich sehr schlapp, schnella us der Puste, dazu gesellte sich Herzstolpern wie noch nie. Ich kenne Herzstolpern seit Jahren, mal mehr mal weniger. Aber jetzt kam es bei jedem Treppenlaufen, beim Schuhe anziehen, beim Spazieren gehen, teilweise auch mal mehrere Minuten hintereinander oder bei jedem Schritt laufen usw. Natürlich in Verbindung mit Todesangst.

Ich bekam dann im Juli: Blutbild, Ruhe-EKG, LZ-EKG, Belastungs-EKG, Ultraschall. Alles ohne Befund. Extrasystolen waren im LZ-EKG wohl viele zu sehen (obwohl ich an dem Tag kaum eine spürte), aber sonst alles gut.

Seither schleppe ich mich mit mal mehr mal weniger Beschwerden rum. Aktuell bin ich seit einigen Wochen ständig erkältet, immer nur so ein bisschen. Seit letzter Woche total schlapp, schleimiger Husten. War beim Arzt, der hörte mich ab, machte zur Sicherheit ein EKG, aber alles ok.

dazu habe ich noch Brustschmerzen, immer wieder stechende Schmerzen in der linken Brust. Er meinte nach dem EKG aber die müssen woanders herkommen, EKG ist normal.

Ich habe gerade so wahnsinnige Angst, dass das doch vom Herz kommt. Vielleicht damals bei den Untersuchungen doch was übersehen wurde, oder aktuell von der langen Erkältung was am Herz ist? Entzündung etc.

Ich muss ehrlich dazu sagen, ich leide unter einer Angststörung und bin auch in Behandlung. Daher mache ich mir nicht mehr so übertriebene Sogen umalles wie früher. Selbst die Beschwerden jetzt kann ich oft gut ausblenden, aber trotzdem macht es mir gerade doch Angst. Insbesondere das Herzstolpern, oft aus der Puste sein, immer mal wieder - auch im Bett liegend - das Gefühl zu haben das Herz schlägt von jetzt auf gleich stärker wie normal und "angestrengt". Und vor allem diese ständigen Stiche in der Herzgegend.

Ist es möglich, dass doch etwas am Herz ist z.B. eine Herzrythmusstörung übersehen wurde trotz der LZ-EKGs?

Ist eine Herzmuskelentzündung von einer einfachen Erkältung möglich, trotz körperlicher Schonung?

Ich will nicht wieder in eine Angstspirale rutschen, aber ob alle körperlichen Symptome ignorieren und der Angst zuschreiben sinnvoll ist weiß ich auch nicht.


Danke für eure Tipps.!

...zur Frage

BWS oder Herz

Hallo,ich habe schmerzen oder eher so ein Druckgefühl in der Herzgegend aber auch m Rücken so am schulterblatt brustwirbelsäule??! Ich war heute beim Arzt,der hat mich abgehört und gesagt es sei alles in ordnung Blutdruck und Puls auch okay. Ich habe Reizstrom bekommen.Ich habe immer so Schiss das es was am Herz ist (Herzmuskelentzündung) ich hatte auch ne Erkältung aber nur den leichte ohne Fieber.Es wursen auch schonmal ein Herzultraschall gemacht und einige EKG´s. (heute nur Abhören und Blutdruck und Puls achja und abgetastet hat er mich auch und ich hatte schon Druckschmerzen wenn er auf bestimme Stellen am Rücken drückte) Ich habe das Gefühl die Verspannungen gehen bis linksseitig zum Hals/Nacken. Hat wer Tipps für mich wie ich das weg bekomme? Und brauch ich mir wegen dem Herz wirklich keine Sorgen machen??? DANKE

...zur Frage

Begünstigt dies eine Herzmuskelentzündung?

Hallo, Ich bin am Dienstag letzter Woche zum Arzt gegangen weil ich eine Erkältung hatte. Habe diese auch 3-4 Tage gut auskuriert. Habe inhaliert, gegurgelt usw. Danach war ich aber shoppen, weil es mir vom Allgemeinbefinden wieder gut ging. Hatte nur eine verstopfte Nase noch. Ich habe daraufhin ziemliche Angst bekommen, an einer Herzmuskelentzündung zu erkranken. Deshalb wurde vorgestern ein Kurzzeit EKG gemacht. Alles in Ordnung. Ich war noch am selben Abend, also heute Nacht bei einer Party und habe dementsprechend getanzt aber kein Alkohol getrunken. (Habe mich wieder körperlich gut gefühlt). Ich habe einen ziemlich hohen Puls wahrgenommen. Auch jetzt fühl ich mich noch unwohl. Kann sich dadurch trotzdem eine Entzündung ergeben???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?