hab grad den bericht von meiner darmspiegelung grlesen u d

Support

Liebe/r immai,

bitte achte darauf, Deine Frage auch im Titel verständlich und aussagekräftig zu formulieren. Dann wirst Du sicherlich mehr hilfreiche Antworten erhalten und es zeigt Respekt gegenüber den Communitymitgliedern.

Viele Grüsse

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo immai, eine Vergrößerung der Milz kann verschiedene Ursachen haben, z..B. Leukämie, Malaria oder eine Virus-Infektion. Da ich mal davon ausgehe, dass bei Dir Blut abgenommen wurde, kannst Du die erste Krankheit schon mal ausschließen. Das hätte man auf jeden Fall im Blutbild gesehen. Du hättest es auch sicherlich gemerkt, wenn Du Malaria hättest - Du warst ja wohl nicht in den letzten Wochen im Ausland. Also bleibt nur noch die Virusinfektion. Ich gehe doch mal davon aus, dass bei einer grenzwertig vergrößerten Milz keine ernsthafte Krankheit dahinter steckt. Das mußt Du aber schon mit Deinem Arzt abklären, inwiefern er weitere Untersuchungen anordnen will. Mach Dich mal nicht so verrückt - Dauerstreß ist auch nicht gerade gesund. Grüße Gerda

dake

0

Hallo, ich bin hier neu und habe ein Problem mit einem MRT Bericht, wer kann ihn mir Übersetzen und Erklären was bei mir gemacht werden muß?

Ich hatte 01/16 einen Arbeitsunfall, bin aus ca 1m Rückwärts auf die rechte Hand gefallen. Wurde beim D-Arzt mit einem Röntgen Untersucht bei dem festgestellt worden ist das ich eine distale Radiusfraktur habe. Welche mit einem Gips für 5 Wochen ruhig gestellt worden ist. Nach der Abnahme der Ruhigstellung musste ich zur Physiotherapie bei der ich immer Starke Schmerzen beim Aufstützen mit der rechten Hand hatte. Bin darauf regelmäßig weiter zum D-Arzt welcher mir sagte die Schmerzen verschwinden das dauert halt. Ich sollte Schmerzmittel nehmen welche ich aber wegen einer Autoimun Gastritis nicht nehme möchte. Hat der Arzt so registriert. Nach 7 Wochen Krank bin ich wieder Arbeiten als LKW Fahrer ( Container ) trotz der Schmerzen und bin regelmäßig beim D Arzt gewesen der mich nun zu einem Hand Spezialisten Überwiesen hat . Dieser hat nun ein vergleichs Röntgen gemacht und festgestellt das der SL Spalt rechts breiter ist als normal. Nun musste ich ins MRT und habe einen Befund mit dem ich nichts Anfangen kann. Der Arzt sagte ich muß nun mitte Juli zur Arthroskopie um zu sehen was genau ist. Nun mache ich mir Gedanken und hoffe auf Mithilfe weil die Schmerzen mehr werden.

Bericht MRT;

  1. Bekannter Zustand nach konsolidierter distaler Radiusfraktur 1/16, mit verbliebenen geringen Knochenmarksinhomogenitäten im distalen Radius. Annehmbar in Rückbildung befindliches geringfügiges Knochenmarködöm im Os triquetrum

  2. Vollständige Ruptur der palmarseitigen Anteile des Ligamentum scapholunatum und höhergradige Teilläsion mit Auftreibung und Elongation der dorsalen Anteile des Ligamentum scapholunatum, SL- Spalt 3,5 mm weit. DISI-Fehlstellung.

  3. TFCC mit traumatischer Läsion vom Typ IB nach Palmer. Ödem des Meniscus homologue.

  4. Tendovaginitis enlang der Sehne des Musculus extensor carpi ulnaris. Kein Anhalt auf frische Fraktur, insbesondere kein Nachweis einer Scaphoidfraktur.

Vielen Dank. Ich hoffe jemand kann mir das Erklären und sagen was nun gemacht werden kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?