Haare oft gefärbt- Strohige Haare+ starker Haarausfall

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Haare erschneiden ist schon mal gut, aber es wird deine Probleme nicht lösen. Wichtig ist, dass du deine Haare wieder in den Griff bekommst. Das kann von innen geschehen, durch Einnahme von Biotinkapseln oder Kieselerde. Auch Fisch mit viel Omega 3 Fetten ist günstig. Von außen ist Teebaumöl sehr wirksam. Gib beim Haarewaschen erst etwas Teebaumöl auf die Hand, dann das Shampoo dazu und wasche sehr vorsichtig. Zum Schluss sollte man das Wasser so kühl wie möglich stellen und nicht zu heiß föhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier mal Nach dem waschen deiner Haare ins nasse Haar eigenes Haaröl in die Längen einzumassieren, auf keinen Fall in den Ansatz dort fettet es - genauso nochmal ins trockene Haar, macht die Haare so schön weich und lässt sie voll gesund aussehen, hat mir sehr geholfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Abschneiden der Haare ist erst mal eine Möglichkeit. Frag den Friseur, was er für die Ursache des Haarausfalles und der strohigen Haare hält. Kann natürlich sein, dass da einfach zu viel Chemie im Spiel war. Ansonsten könntest du noch den Hautarzt konsultieren, der kann dir dann auf jeden Fall weiter helfen. Möglich ist auch, dass eine Mangelernährung die Ursache dafür ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich färbe auch und habe auch, meistens im Herbst, hin und wieder Haarausfall. Ich hatte mir einmal ein Tonikum extra gegen Haarausfall besorgt, ich fand, das half ganz gut. Jetzt sind meine Haare wieder normal, ich wasche sie jeden Tag mit einem silikonfreien Shampoo und mache einmal in der Woche eine Haarkur von Dove (Intensivrepair). So komme ich am besten klar. Wenn man gesplisste Haarspitzen abschneiden lässt, hilft es auf jeden Fall, das sollte man auf jeden Fall regelmäßig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haarausfall ist schon sehr belastend, lass doch mal die Ursache herausfinden, denn die ist ja bei jeden Menschen unterschiedlich. Da ersparst Du Dir das ewige Ausprobieren von allerlei Mittelchen und nix hilft langfristig. Das hat meine Tante erlebt, sie kam sich schon richtig wie ein Versuchskanickel vor und hat unter dieser Situation sehr gelitten. Sie hat dann eine Haarnalyse von Naturheilärzten machen lassen(haarausfall-dauerhaft-stoppen.com)die Seite hatte sie im Netz gefunden. Die ermittelten die Ursache für den Haarausfall und gaben ihr Empfehlung, was sie machen muß, damit Besserung eintritt. Es hat alles super funktioniert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde vorsichtshalber mal einen Gesundheitscheck-up bei einem Internisten machen und vor allem die Schilddrüse untersuchen lassen. Auch könnte ein Nährstoffmangel vorliegen ( B-Vitamine).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht zu oft kuren benutzen. Mein friseur sagte mir mal wenn sich die haare nicht weich beim waschen anfühlen ist es so am besten.Und am besten wächst du deine haare auch kalt und verzichtest auf föhnen. Und wechsel mal dein shampoo ich litt auch unter haarausfall so das ich eine kaale stelle hatte.Seitdem ich mein neues shampoo habe hat es sich total verbessert :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justinee992
10.06.2013, 20:40

Ich habe noch vergessen das oliven öl auch manchmal sehr gut ist :D Habe olivenöl mit eukalyptusöl und mandelöl gemischt und auf die haare gegeben und schön einmassiert und paar tage drinne behalten.Sahen zwar echt fettig aus bin auch das ganze wochenende nicht rausgegangen :D aber das hat meine haare schln glänzend gemacht. Sind auch ganz schnell dadurch gewachsen

0

Was möchtest Du wissen?