Haare fallen aus

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Annette,

ich würde Dir raten mit Deiner Tochter zu einer Haarsprechstunde zu gehen! Aber in der Regel wachsen die Haare wieder nach. Ein Dr. C. Kunte schreibt dazu (diffusem Haarausfall)

Allgemein bekannt ist verstärkter Haarausfall im Herbst. Vermutet wird ein Einfluss der verstärkten Sonnenbestrahlung des Kopfes und der Kopfhaut im Sommer. Die Sonnenexposition bewirkt einen verstärkten Übertritt von wachsenden Haaren (Anagenstadium) in die Ruhephase (Telogen). Diese Haare fallen dann typischerweise nach 3-4 Monaten aus.

Ein Zusammenhang zwischen dem Sonnenbrand und dem verstärkt beobachteten Haarausfall scheint somit möglich. Üblicherweise wachsen die ausgefallenen Haare wieder nach.

Also im nächsten Sommer doch einmal etwas aufsetzen es gibt Kleidung (+ Caps). mit Sonnenschutzfaktor. Ich habe zuerst an die Schilddrüse gedacht mitunter gibt es ja da auch Zusammenhänge wenn die Mutter.... Da Du aber nichts dazu geschrieben hast könnte man dies ausschließen.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, hier koennte ein Pilzbefall der Kopfhaut vorliegen. Evtl hat sie diesen durch die Vorschädigung durch den starken Sonnenbrand. Ich würde nicht bis Januar warten , sondern zeitnah einen Allgemeinmediziner aufsuchen. Lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnnetteH 09.12.2014, 15:02

Hallo Gerda,

ich kann gar nicht mehr richtig schlafen, weil ich mir wirklich Sorgen mache. Ich habe heute früh noch einmal bei dem Hautarzt angerufen und habe einen Termin nächsten Donnerstag bekommen. Ich kann nicht mehr so lange warten, diese Ungewissheit macht mich fertig.

Danke für Deine Antwort.

LG

Annette

0
gerdavh 10.12.2014, 09:58
@AnnetteH

Dann hoffe ich mal, dass der Hautarzt hier weiterhelfen kann. -- Ich habe gerade gelesen, dass sich Deine Tochter unter der Woche nicht sehr gut ernährt - das könnte natürlich auch ein Grund sein. Gibt es in dieser Schule denn keine Kantine, wo sie warmes Essen bestellen könnte? Alles Gute. lg Gerda

0

Hallo Annette,

hast Du mal beobachtet ob deine Tochter mit dem Finger im Haar spielt. Ich meine so das Haar dreht um den Finger?

Dies hat bei Kindern, Jugendlichen oft eine beruhigende Wirkung und ist zu dem auch der Grund für diese Lochartigen Stellen die Haare brechen ab.

Oftmals liegt das an der Psyche und die Kinder kommen durch das Haare drehen "runter" zur Ruhe und werden dann meistens Müde und schlafen ein.

LG Bobbys

PS: funktioniert auch bei Erwachsenen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnnetteH 09.12.2014, 15:13

Hallo Bobbys,

ich weiß es nicht, kann aber schon sein. Zuhause fällt mir nichts auf, aber ihre Lebenssituation hat sich seit September stark verändert. Sie hatte dieses Jahr Ihren Schulabschluss gemacht und ist seit September in Altötting auf der Berufsfachschule für Musik. Sie hat eine kleine Wohnung mit einer WG-Mitbewohnerin, ist aber mit ihren 16 Jahren ganz auf sich alleine gestellt. Die Schule macht ihr zwar viel Spaß, aber der Druck ist auf jeden Fall da. Sie muss viel üben (Geige, Klavier und Gesang) und auch in den anderen Fächern schreiben sie eine Probe nach der anderen. Aber sie ist glücklich, also nicht falsch verstehen. Das war immer ihr Traum, sie wollte unbedingt die Aufnahmeprüfung bestehen, was ja auch geklappt hat.

Kann es vielleicht an der Ernährung liegen? Sie kommt zeitlich nicht zum Kochen und isst deshalb nicht viel und meistens nur einen Salat oder eine Fertigsuppe. Zuhause war das noch anders, ich koche jeden Tag frisch. Am Wochenende genießt sie Mama´s Küche in vollen Zügen.

Kann das zusammenhängen?

LG

Annette

0
bobbys 09.12.2014, 19:35
@AnnetteH

Für mich persönlich ist es der Stressfaktor der da anscheinend eine sehr große Rolle spielt. Schade das Du es nicht mal beobachten kannst aber vielleicht ergibt sich mal eine Gelegenheit wenn Sie bei dir zu Hause ist.

Ernährung glaube ich jetzt weniger da sich ja jeder von uns mal irgendwie anders ernährt hat als er von zu Hause weg war.

LG bobbys

1

Was möchtest Du wissen?