Haarausfall wegen vitaminmangel?

4 Antworten

Es kann natürlich eine Mangelerkrankung vorliegen, aber das ist nur eine der möglichen Gründe für Haarsaufall.

Viele weitere Ursachen kannst du hier nachlesen:

http://www.netdoktor.de/symptome/haarausfall/

Bevor du jetzt auf Verdacht irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel kaufst und einnimmst, solltest du dich von einem Arzt untersuchen lassen und dann zielgerichtet gegen die Haarausfall vorgehen.

Natürlich kann das eine Ursache sein. Ich nehme immer im Herbst und im Frühjahr Kieselerdekapseln mit Biotin ein, aber vor allem weil meine Haare ziemlich dünn sind. Gegen Haarausfall kann ich dir empfehlen in Haarshampoo deiner Wahl, aber kein Schuppenshampoo, auf 400 ml 50 Tropfen Teebaumöl und 30 Tropfen Lavendelöl zu mischen und deine Haare regelmäßig damit waschen. Zum Abschluss das Wasser immer so kalt wie möglich stellen und nochmal abbrausen. Du kannst auch erstmal das Teebaumöl pur auf die Hand geben und dann das Shampoo dazu, keine Angst, nach der Wäsche riechen deine Haare nicht mehr. Ich habe schon einigen diesen Tipp gegeben und es hat meist geholfen, wenn es keine inneren Ursachen gab. Probiere es mal aus!


Ich glaube, manchmal kommt es einem nur so vor, als würde man viel Haar verlieren. Der Mensch verliert bis zu 100 Haare am Tag. Je nachdem wie lang sie sind, sieht es gleich ganz schlimm im Bad aus und man denkt, oh je. Berücksichtige dies und kauf dir diese Zusatzpräparate. Das kann auf keinem Fall schaden.

Haarausfall kann ohne weiteres auch an einem Vitaminmangel, bzw. Mineralstoffmangel liegen, hervorgerufen durch eine Uebersaeuerung unseres Koerpers. Die meisten Lebensmittel sind im sauren, sogar stark sauren Bereich. Besonders Zucker ist ein Mineralstoffraeuber, da er stark saeurebildend ist, und der Koerper zwecks Neutralisierung der Saeuren, damit sie unbeschadet aus dem Koerper ausgeschieden werden koennen, grosse Mengen an Mineralien benoetigt. Bekommt er diese Mineralien nicht durch eine gesunde Ernaehrung (basische Ernaehrung foerdert die Gesundheit), vor allem aus Obst und Gemuese, dann greift er seine Depots an, und dies sind die Haare und der Haarboden, Knorpel, Sehnen, Knochen, Naegel, Zaehne, Gefaesse und Kapseln, also alles, was energiereiche Mineralstoffe enthaelt. Du kannst ja mal versuchen, aus der Apotheke oder einem Gesundheitsladen ein organisches Multivitamin-Praeparat oder Mineralstoff-Supplement dir besorgen, und nach einigen Wochen sehen, ob der Haarausfall gestoppt wird. Die meisten oder fast alle billigen Mineralien aus einem Discounter sind anorganisch und erfuellen nicht ihren Zweck.


Was möchtest Du wissen?