Haarausfall nach Entbindung, kann ich vorbeugen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da in der Schwangerschaft weniger Haare ausfallen und die Haare dichter werden, kommt einem der Haarausfall subjektiv viel stärker vor. Natürlich fallen aber zusätzlci durch die Erschöpfung auch Haare aus und das bei Stillenden und Nichtstillenden. Meist beginnt er 4 Monate nach der Geburt und endet 9 Monate danach. Zu empfehlen ist Hirse und die Einnahme von Biotin.Manche Frauen bekommen ihn tatsächlich gar nicht. Eine gute Freundin von mir, die auch sehr dünnes Haar hat, hat zu ihrem Glück keinen Ausfall bekommen. Also habe keine Angst, so schlimm wirds bestimmt nicht werden.

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

Was hilft gegen kreisrunden Haarausfall?

Eine Freundin hat kreisrunden Haarausfall und nun hat sie erst einmal die Radikalkur gewählt: eine Glatze. Aber welche Möglichkeiten gibt es in der Therapie gegen diesen Haarausfall? Bekommen Männer und Frauen ihn gleichermaßen?

...zur Frage

Haarausfall-Vitaminmangel?

Ist ein leichter Haarausfall,der bei Männern wie Frauen bisweilen auftritt und zu kahlen Stellen im Haar führen kann ,unter Umständen die Folge eines Vitaminmangels?

...zur Frage

Was gibt es für Maßnahmen gegen lichtes Haar bei Frauen?

Es ist mir schon mehrmals aufgefallen, daß auch Frauen lichtes Haar bekommen. Ist dies hormonell bedingt und was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Akne und Haarprobleme - Galle schuldig ?

Hallo ! Ich bin schon sehr lange aus der Pupertät draußen und ich hab immernoch mit Akne zu kämpfen. Zudem hab ich seit einiger Zeit auch ziemlich mit den Haaren Probleme - Haarausfall und ziemlich strohiges aber nicht gesplisstes Haar. Sämtliche Medikamente und Salben von Hautärzten haben bisher bei der Akne null Erfolg gezeigt. Jetzt kam mir der Gedanke, ob das ganze auch mit meinen schlechten Gallenwerten (ich hab einige Gallensteine und dadurch schlechte Gallenwerte im Blut) zusammenhängen könnte. Ja im Moment geht mir das alles ziemlich an die Psyche. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich das Haar und Hautproblem in den Griff bekommen könnte bzw. ob das Problem evtl. mit der Galle zusammenhängen könnte. Danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

Warum bekommen Männer Haarausfall und Frauen nicht?

Ich komme so langsam in das Alter, in dem meine Haare anfangen auszufallen... mein Vater hat auch schon eine Glatze und da sowas ja genetisch bedingt ist denke ich mal wird es mir ähnlich gehen. Daher würde mich mal interessieren, warum eigentlich nur wir Männer davon betroffen sind und Frauen nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?