Haarausfall durch Vitamin D - Vigantoletten 1.000 i. E.?

2 Antworten

Vom Vitamin D kommt der Haarausafall nicht. Wie schon gesagt wurde, kann möglicherweise ein Medikament dazu beitragen. Die Pille hat da zum Teil auch mit zu tun. In vielen Fällen kann da ein Wechsel helfen. Ansonsten gibt es einige andere Gründe, warum es zu nicht altersbedingtem Haarausfall kommen kann. Zum Beispiel kann er hormonell bedingt sein, eine Über-Unterfunktion eines Organes vorliegen oder ein Nährstoffmangel vorliegen.

Wenn du weiblich bist, solltest du zunächst mikt deiner Frauenärztin reden, auch über einen Wechsel der Pille und ein Blutbild machen lassen. Weiterhin ist ein Dermatologe der geeignete Ansprechpartner bei Haarausfall.

Würde Dir empehlen, auch die B-Vitamine B6, B12 und Folsäure untersuchen zu lassen. Besprich die mögliche Ursache am besten mit einem Endokrinologen, evtl . spielt die Schilddrüse eine Rolle .

Was tun bei Geheimratsecken?

Hallo, seit längerem fallen mir schon die Haare aus und ich habe sogenannte Geheimratsecken. Gibt es etwas, womit ich meinen altersbedingten Haarausfall stoppen kann? Kann mir einer hier eine Behandlungsart empfehlen????

...zur Frage

Hilfe bei Haarausfall gesucht

Hallo habe seit ca. 6 Monaten difusen Haarausfall. War beim Hautarzt, er hat mir nur Minoxil empfohlen. Aber mit Minoxil fallen meine Haare noch mehr aus. Wie finde ich die Ursache für meinen Haarausfall heraus?

...zur Frage

braucht man Vitamin D auch während den Sommermonaten, kann man das einfach so absetzen?

Wenn man einen niedrigen Vitamin D Spiegel hat und während den Wintermonaten Vigantoletten nehmen muss kann man die dann im Sommer eingenständig absetzen und dann im Winter wieder anfangen. Kann was passieren wenn man die Tabletten einfach so absetzt?

...zur Frage

Haarausfall mit 22!!

Guten Tag, ich bin 22 (männl.) und leide seit einiger Zeit unter für mich besorgniserregendem Haarausfall. Bis vor zwei Jahren musste ich beim Friseur die Haare immer ausdünnen lassen und nun habe ich täglich um die 80 Haare im Waschbecken. Wenn man die anderen Haare die im Verlauf des Tages ausfallen dazu zählt komme ich über 100 Haare. Hauptsächlich fallen die Haare auf der oberen Kopffläche aus, nicht an den Seiten. Die Geheimratsecken werden NICHT größer. Jetzt wäre meine Frage ob es sich schätzungsweise eher um androgenetischen Haarausfall oder um diffusten Haarausfall handelt. Außerdem habe ich auf einer Internetseite gelesen, dass man Haarausfall mit Aminosäuren zum Stoppen bringen kann. Gilt das auch für genetisch bedingten Haarausfall? Kann man diesen außer mit Hormonen iwie zum stoppen bringen. Das muss möglich sein. Dieser Haarausfall raubt mein ganzes Selbstbewusstsein ( ich denke in die Zukunft) Bisher können außenstehende noch keinen Unterschied erkennen. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Ich danke allen Antworten schon im Voraus. Auf dieser Internetseite wurde das Medikament "Euramin VITAL HAIR" [Link vom Support entfernt, da Werbung] empfohlen. (bezieht sich auf die Aminosäuren). Glauben Sie, dass das was nutz. Ich würde auch gerne zum Hautarzt gehen, aber das ist in diesem Land unter 1,5 Monate Wartezeit leider nicht möglich. Termin ist erst am 19.03.2013 Vielen Dank nochmal für die Antworten!! Mfg Florian

...zur Frage

Schüssler Salze bei Haarausfall?

nach meiner Entbindung vor zwei Monaten fallen mir sehr stark die Haare aus. Es ist natürlich hormonell bedingt, trotzdem interessiert mich ob die Einnahme von Schüssler Salzen sinnvoll ist?

...zur Frage

Ich habe Haarausfall. Gibt es dagegen ein Medikament?

Mir fallen aus unerklärlichen Gründen viele Haare aus. Brauche dringend ein Medikament? Sonst habe ich bald eine Glatze....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?