haarausfall durch pille

3 Antworten

Ich würde mit dem FA sprechen und vielleicht die Pille wechseln.

Hallo, Dein Haarausfall hat mit Sicherheit mit dem Absetzen der Pille zu tun, da ja nun kein Östrogen mehr zugeführt wird. Wenn der Haarausfall bleibt oder gar schlimmer wird, solltest Du mal Deinen Hormonspiegel (über Blutentnahme) untersuchen lassen. Alles Gute. Gerda

Ja, das kann vom Ötrogenentzung kommen. Das bessert sich wenn dieser Entzugsmoment nicht mehr da ist. Das kann nicht mehr all zu lange dauern. Sonst kannst du dich auch beim FA vorstellen, der könnte dir auch was gegen Haarausfall geben..

Haarausfall, Ekzem und Schuppen - was hilft?

Ich bin männlich, 25 Jahre alt. Seit einem guten Jahr leide ich an einem seborrhoischem Ekzem im Bereich der Stirn, Haaransatz und Schuppen auf der Kopfhaut. Diagnostiziert hat das Ekzem ein Hautarzt vor gut vier Wochen. Er verordnet eine Kortisonfettcreme und ein Schuppenshampoo von Stieproxal. Leider setzt sich der Haarausfall immer noch fort. Seit gut 4-6 Monaten fallen mir Haare aus, der Haaransatz ist schon stark zurückgegangen und Geheimratzecken haben sich gebildet. Bei jeder Haarwäsche verliere ich mehr Haare. Macht mir echt Angst und ich fühle mich unwohl. Bisher habe ich noch kein Mittel gefunden was den Haarausfall stoppt und die Haarfolikel wieder aktiviert. Meine Haare werden immer dünner und vorallem wenn ich das Schuppenshampoo anwende fallen mehr Haare aus.

Was kann ich noch tun? Was stoppt den Haarausfall und lässt neue wachsen bzw. was hilft auch gezielt gegen das Ekzem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?