Haarausfall durch Mütze oder Kappe?

0 Antworten

Haarausfall - zu viele Haare

Hallo liebe Community!

Ich hab folgendes "Problem"! Ich bin mit extrem dichtem, dicken und vielen Haaren gesegnet. Ich bin grundsätzlich schon froh darüber. Wenn es wieder mal zu viele Haare sind, lass ich das mit der Effilierschere ausschneiden und gut ist.

Jetzt ist es nur so, dass mir extrem viele Haare ausfallen! Am Kopf merkt man es natürlich gar nicht, aber ich hab die Haare überall! In der Wohnung, an der Kleidung, am Körper nach dem Duschen, in der Wanne.....

Es stört mich extrem, dass überall Haare sind, aber ich möchte auch nichts gegen Haarausfall nehmen, da ich ja eh schon so viele Haare am Kopf hab!

Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich tun kann? Ich sauge schon täglich die Wohnung, aber es ist einfach widerlich, wenn nach dem Duschen die Haare vom Kopf am Körper kleben!

Danke schon mal im Voraus

LG Annika

...zur Frage

Deuten meine Geheimratsecken auf Haarausfall/ Glatzenbildung hin?

Hallo, ich bin 21 Jahre alt, männlich, und habe vor einigen Jahren bemerkt, dass sich bei mir kleine Geheimratsecken gebildet haben. Leider habe ich die ganze Sache nicht wirklich im Auge behalten, vor allem da ich meine Haare normalerweise etwas länger trage. Da aber mein Blick vor kurzem wieder darauf gefallen ist und ich das Gefühl habe, dass sich meine Haare am Haaransatz etwas dünn anfühlen, habe ich mich gefragt, ob diese Geheimratsecken ein erster Hinweis auf Haarausfall sind?

Mein Vater hat, soweit ich es beurteilen kann, bereits seit vielen Jahren einen ähnlichen Haaransatz, ohne dass sich bei ihm bisher der Rest des Kopfhaares gelichtet hätte. Dazu kommt, dass ich von Natur aus eine recht hohe Stirn habe. Deshalb fällt es mir persönlich schwer ein Urteil darüber zu fällen und würde mich sehr über eure Meinung dazu freuen :)

Hier sind einige Fotos, die ich für diesen Zweck gemacht habe:

http://imgur.com/a/WI2w6

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Gibt es tatsächlich Spannungshaarverlust?

Letztens war ich in einem Ärztehaus in dem auch ein Schönheitschirurg ansässig ist. Auf dem Gang lagen einige Flyer aus die ich mir ansah. Darunter einer in dem es um Spannungshaarausfall ging. Der soll verursacht werden durch Verspannungen der Kopfhautmuskulatur. Etwa durch runzeln der Stirn etc. Wenn ich mich recht erinnere, soll es dadurch zu einer Durchblutungsminderung bestimmter Stellen der Kopfhaut kommen die zu einer Unterversorgung mit Nährstoffen führt. Das soll ja heissen, wenn ich meine Stirn desöfteren in Falten lege und hochziehe, bekomme ich schneller eine hohe Stirn und Geheimratsecken. Ich war einigermaßen verblüfft, als ich das las. Aber auch ein wenig skeptisch, ob diese Möglichkeit wirklich belegt ist. Jedenfalls soll dem so bedingten Haarausfall durch Entspannung der Kopfhaut entgegengewirkt werden können.

Habt ihr davon schon einmal gehört, könnt mir vielleicht näheres sagen? Wie kann es denn dabei überhaupt zu einer entsprechenden Diagnose kommen?

...zur Frage

Haarwuchsprobleme...

Hallo bin 21 und ich habe eine hoher stirn:( mich stört es schon 7Jahre lang habe es von meinem vater geerbt habe aber auch seit meinem 15 Lebensjahr jeden Tag eine Kappe getragen, bis heute. Nehme seit fast 1Monat 'Alpecin Shampoo' und es wird dadurch voller und kräftiger aber ich möchte das mir neue haare auf der kopfhaut wachsen sodass die hohe stirn weg ist.

Bitte um Antwort -.-

...zur Frage

Haartransplantation bei erblich bedingter hoher stirn

Hi leute, ich bin 16 jahre und habe von meinem opa eine hohe stirn bzw einen hohen haaransatz geerbt. Ich habe etwas recherchiert und von haartransplantationen gelesen, nun meine frage, kann man diese auch ohne haarausfall machen? (Es stört mich wirklich schon immer:/) mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?