Haarausfall - zu viele Haare

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn es Dir wegen Deiner üppigen Haare noch nicht so eilig ist, etwas gegen den Haarausfall zu unternehmen - stören tut es Dich ja doch! Und da der Haarausfall auch irgendeinen (oder mehrere) Gründe haben muss, solltest Du die Ursachen ergründen und versuchen, sie zu beseitigen.

Lies doch bitte erst einmal hier unter "diffuser Haarausfall"

http://www.apotheken-umschau.de/Haarausfall/Haarausfall-Ursachen-18896_3.html

welche Ursachen in Betracht kommen könnten. Denn erst dann kannst Du langfristig etwas dagegen tun. Unbehandelt würde ich es an Deiner Stelle nicht lassen!

Der Haarausfall muss doch eine Ursache haben. Die Haare fallen nicht aus, weil du so viele davon hast. Es gibt verschiedene Ursachen für Haarausfall, eine davon könnte eine Schilddrüsenunterfunktion sein. Du solltest dich, wenn andere Maßnahmen nicht greifen an deinen Hausarzt wenden und um eine Untersuchung bezüglich der Funktion der Schilddrüse bitten. Alles Gute für dich.

Hallo , seit wann hast du denn diesen extremen Haarausfall ? Ein befreundeter Frisör hat mir gesagt das sich die Haare ca alle 4 Jahre erneuern und der Haarausfall noch extremer ist als sonst? Liegt das vielleicht drin? Ansonsten lass sie dir doch ausdünnen wenn dich die dicken Haare stören. Bei mir hilft es auch schon sie regelmäßig schneiden lasse denn wenn die Haare sehr kaputt sind bekommen sie keine Luft und sterben ab.

Hallo,

ich war erst vor 2 Wochen beim Friseur und hab wieder einen Berg Haare dort gelassen bzw. hab sie ausdünnen lassen, ich hab halt trotzdem noch extrem viel.

Haarausfall hatte ich schon immer vermehrt, hat mich aber eben nie gestört, nur jetzt in letzter Zeit ist es immer ärger geworden. Am schlimmsten ist es wenn sie nass sind. Gestern hatte ich unter der Dusche jedesmal büschelweise Haare in den Händen wenn ich mit den Fingern beim ausspülen durchgefahren bin.

0

Haarausfall - was ist normal?

Hallo, ich frage mich immer wieder wann man von Haarausfall spricht! Viele Internetseite sagen, dass man Haarausfall hat wenn man eine Summe von 70-100 Haaren pro Tag verliert. Andere Seiten schreiben "bis 100 Haare am Tag sind normal". 

Ich verliere gerade pro Tag 70 Haare, also an Tagen wo ich meine Haare wasche und anschließend glätte. Normal sind es sonst 30-40 Haare. Klingt verrückt aber für mich ist das schon eine Art Haarausfall da ich früher immer nur um die 20 Haare pro Tag verloren habe. Klingt erstmal unwahrscheinlich wenig aber es ist tatsächlich so! Das ich jetzt so viele verliere, weiß ich leider selbst nicht. Ich esse ganz normal... liegt es vielleicht an der Sonne?

Wie viele Haare verliert ihr denn so?

Beste Grüße

...zur Frage

Nach Haare waschen Haarausfall normal?

Ich habe seit paar monaten mit Haarausfall zu kämpfen hatte davor noch nie so stark eig selten wenn überhaupt und jetzt nach jedem Haare waschen sieht es bei mir so aus (siehe bild werde es unten in die kommentaren posten) ich kann sich herausziehen ich weis nichz ob das normal sein sollte irgendwie habe ich das gefühl ich sollte zum arzt gehen was glaubt ihr 

...zur Frage

Ab welchem Alter bekommt Mann eine Glatze?

Ich werde bald 30. irgendwie hab ich das Gefühl das meine Haare lichter werden. Mein Vater hat schon sehr lange eine Glatze. Kann ich irgendetwas dagegen tun?

...zur Frage

Haartransplantation, kommt eine Transplantation in Frage, was bedeutet neuverteilung der Haare?

Ich bin 27 Jahre alt und bekam bereits mit 20 Haarausfall, mit 23 hatte ich schon deutlich dünnere Haare und hinten bildete sich einer Art "mönchsglatze" seit ich 25 bin habe ich so eine Glatzenbildung wie auf den Bildern dabei hatte ich früher extrem Dichte, Dicke, kräftige und vorallem viele Haare. Nun, es deprimiert mich dass ich so einen starken haarausfall habe, ich bin "erst" 27 und werde schon viel älter geschätzt, ich fühle mich dadruch aufjedenfall deutlich weniger attraktiv und ehrlich gesagt vermisse ich meine Haare weil ich immer sehr gerne Haare hatte.

Nun habe ich gelesen dass bei der Haartransplantationen nicht mehr haare erzeugt werden, sondern nur die bestehenden haare anders verteilt werden, mir werden Haare aus dem Haarkranz entommen und oben auf dem Kopf eingesetzt, diese Haare die mir allerdings vom haarkranz entnommen wurden, die sind weg. Bleiben die dann weg oder bilden sich die Haarfolikel im haarkranz einfach neu?

Zweite Frage, ich habe mehr als genug körperbehaarung, Brust, Beine, überall und dort würde es mich auch nicht stören wenn mir die Haare nicht mehr nachwachsen würden. Allerdings wachsen ja Kopfhaare unaufhörlich weiter, meine Brustbehaarung behält aber eine gewisse länge, sie wächst nicht endlos weiter. Wenn ich nun ein paar Brusthaare auf meinen Kopf pflanze, wachsen die dann wie Kopfhaare? Ich habe auch irgendwie das Gefühl die Haare auf meiner Brust und die Haare auf meinem Kopf sind 2 verschiedene "haarsorten". Kann das sein? Nicht dass ich 2 verschiedene sorten von haaren auf dem kopf habe

  1. Frage, von einer haartransplantation erwarte ich ein Ergebnis wie bevor ich überhaupt an Haarausfall litt, ist dieses Ergebnis realisierbar oder ist es nicht möglich meine komplette glatze "weg zu machen"?
...zur Frage

Kann man von einem Pferdeschwanz Haarausfall bekommen?

Ich trage oft einen Pferdeschwanz, weil ich das sehr praktisch finde. Jetzt habe ich manchmal das Gefühl, mir würden mehr Haare ausgehen, kann das mit meiner Frisur zusammen hängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?