H-Milch, Vollmilch oder Milch vom Bauern direkt abkochen, was ist gesünder?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am wenigsten gesund ist meiner Meinung nach die H-Milch. Die wurde einfach zu hoch erhitzt und auch geschmacklich ist sie nicht mehr das Wahre. Wenn dir Milch frisch vom Bauern schmeckt und du sie selbst abkochst, ist sie die gesündeste. Enthält aber auch mehr Fett als frische Vollmilch aus dem Geschäft. Aber auch bei der frischen Vollmilch muss man aufpassen, da viele mittlerweile länger haltbar gemacht werden und auch nicht mehr sooo gesund sind.

Die Milch, die du vom Bauern holst ist die Beste, weil sie am wenigstens Behandlungen über sich ergehen lassen musste. Der Fettgehalt ist absolut natürlich, sie wurde nicht homogenisiert, nicht pasteuerisiert und durch das Abkochen tötest du die Keime ab, die eventuell Durchfall verursachen können. Greif lieber zu frischer Milch vom Bauern.

Homogenisierung bedeutet, dass die eiweißumhüllten Fettkügelchen der Milch gewaltsam zerkleinert werden. Dadurch aber können sie die Darmwand passieren, ohne dass zuvor – wie eigentlich notwendig – ein bestimmtes Enzym, die Xanthinoxidase, abgebaut worden ist.

Dieses Enzym zerstört dann in den Arterien den Schutzstoff Plasmalogen, so dass an den Innenwänden feine Löcher entstehen, die dann mit Fett u. Kalksalzen „gestopft“ werden.

Da die Innenwände dadurch unregelmäßig und holprig werden, erhöht der Körper den Blutdruck, zudem wird das Blut so verwirbelt, dass die Gerinnungsgefahr steigt.

Die Folgen sind Thrombose, Herzinfarkt und Schlaganfall. Die beiden Ärzte, die den Zusammenhang erstmals beschrieben, erklärten das Trinken homogenisierter Milch deshalb für gefährlicher als Zigarettenrauchen!

Allerings: die normale Industriemilch ist zwar weniger gefährlich, doch nicht sehr viel besser.

Milch ist das Drüsensekret einer anderen Spezies; es ohne Notwendigkeit zu trinken ist... naja: ziemlich dumm!

Ist Fleisch essen einer anderen Spezies dann auch dumm?

0
@mietzekatze

Schau ins Tierreich: dort essen andere Tiere das Fleisch anderer Tiere, doch sie trinken eben nicht deren Düsensekrete.

Da können wir jetzt überlegen: sind die Tiere in dieser Beziehung dööfer als wir, oder umgekehrt.

0

Ich würde lieber fettarme H-Milch kaufen. Volllmilch ist mir zu fett, die frische Milch zu gefährlich aufgrund gewisser Keime - nicht nur Ehec. Auch wenn die beim Abkochen abgetötet werden, so hätte ich dennoch ein ungutes Gefühl, allein schon durch das Rumhantieren mit der Rohmilch.

Milch sollte man im übrigen nicht trinken wie Wasser. Viele Menschen vertragen ja auch keine Milch wegen Lactose-Unverträglichkeit o. ä..

Gibt nichts gegen frische Kuhmilch, geschmacklich zwa etwas "fettiger" aber abgekocht schmeckt sie wunderbar. Was die Keime betrifft ist schwachsinn, kochst die ja eh ab. selbst wenn nicht wäre es nicht schlimm, aber unabgekocht schmeckt sie nid wirklich zumindest mir nicht

Was möchtest Du wissen?