Gutes Reha Zentrum nach Knie Op

1 Antwort

Hallo Brummbaer,

man kann in einer Rehaklinik keine Wunder vollbringen wenn vorher bei der OP ..... Wenn ich Dir eine Klinik raten soll dann wäre es die Rehaklinik Hausbaden in Badenweiler. (die Behandlung war da wirklich sehr gut)

Hier ist eine Liste von Kliniken die von Beamten erstellt worden ist. ja und ich schätze die Beamten wissen ganz genau was gut ist. http://www.die-beamtenversorgung.de/infoundrat/kliniken.php

Ob die DRV allerdings sagt OK kein Problem oder bestimmt sie fahren zur Anschlussheilbehandlung (Reha) nach Oberderdersdorf ist eine ganz andere Geschichte.

VG Stephan

47

Ob die DRV allerdings sagt OK kein Problem oder bestimmt sie fahren zur Anschlussheilbehandlung (Reha) nach Oberderdersdorf ist eine ganz andere Geschichte

Wenn ggf. die Fahrkosten selbst bezahlt werden, sollte es kein Problem darstellen, wenn im Reha-Antrag diese Klinik genannt wird. LG

0

Knie Knorpel

Hallo war gestern beim Arzt habe Schmerzen im Knie er meinte das mein Knorpel abgebaut ist und meine Kniescheibe lockerer Sitz als bei anderen Leuten! Ich soll Übungen und Aufbau Tabletten nehmen..... Gibt es andere Möglichkeiten? Op? Spritzen?

...zur Frage

Was kann ich gegen nächtliche Schmerzen nach neuem Knie tun?

Hallo ich bekam am 25.1. Ein neues Knie. Nach einer Woche wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Mobilisierung oder Lymphe haben selten stattgefunden. Die OP erfolgte mit PTA. Das Bein war schon bei der Entlassung fast schwarz von Blutergüssen und ist doppelt so dick wie das Andere. Seit Freitag bin ich in amb. Reha. Stationär wurde von der KK abgelehnt. Hier wurde eine Thrombose ausgeschlossen. So wurde ich zur Bewegungstherapie in die Muckibude geschickt. Am Tag gehen die Schmerzen. Nur Nachts ist es die Hölle rrotz Schmerztabletten. Was kann ich selber tun um 1. die Schwellung und 2. die Schmerzen etwas einzudämmen.Danke

...zur Frage

Gibt es KineSpring-Patienten aus Hannover von Dr. med. Christoph Becher Mediz.Hochschule Hannover?

Bei mir sind beide Knie defekt. Knorpelschäden 4 Grades unter der Kniescheibe. Mit Anfang 40 hat man mir ein Umstellungsosteothomie (Veränderung der Beinachse) im rechten Bein gemacht. Danach fing der Ärger richtig an. Jetzt habe ich ein künstliches X-Bein und dadurch hat sich meine gesamte Statik verändert. Die Folgen kann man sich denken... Nun ist das linke Knie zum 3. Mal gespiegelt worden. Knorpel abgesaugt und geglättet und unter der Kniescheibe auch eine sogenannte Knorpelklatze.

Für ein herkömmliches Implantat sei an den Seiten noch zu viel Knorpel. (Schäden 2-3 Grades). Letzte OP Januar14. Ich kann inzwischen nur noch mit Hilfe meines Rollators laufen und bin noch kein 50!!! Meine Nerven liegen blank und mein Magen rebelliert von den vielen Schmerzmitteln. Aufgrund anderer Erkrankungen bin ich schon in Rente, habe also wenigstens diesen Stress nicht mehr.

Ich habe jetzt erst von KineSpring erfahren und habe über Moximed einen Operateur, bzw. eine Klinik in Hannover gefunden. Hat sich von euch schon jemand dort dieses Implantat einsetzten lassen? Und wenn ja, wie ist es gelaufen?

...zur Frage

Wie lange dauert die Heilung nach dieser OP?

Hallo ihr Lieben, Ich bin 15 Jahre alt und werde am 06.08 am Knie operiert. Dies wird per Arthroskopie gemacht oder wie das heißt. Ich habe einen Erguss hinter der Kniescheibe,weswegen ich mehrere Löcher in die Kniescheibe gebohrt bekomme. Ich darf noch am gleichen Tag nach hause gehen bekomme nur einen Schlauch ins Knie der am nächsten Tag gezogen wird. Außerdem muss ich mir dann 5 Tage selbst Trombosespritzen geben und eine Zeit auf Krücken laufen mindestens 7 Tage.

Hat einer von euch damit auch schon Erfahrungen gemacht und weiß was auf einen nach der OP zu kommt und wie lange es dauert bis wirklich alles wieder verheilt ist und man das Knie voll belasten und bewegen kann?

Und weiß einer vielleicht ob man nach dieser OP eine Schiene bekommt?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Ist die kniescheibe leicht zu zerbrechen?

Ich bin mit dem Fahrrad gegen ne Säule gefahren und des hat mein Knie gut erwischt. Jetzt tut es noch ein bisschen weh, aber könnte die gebrochen sein?

...zur Frage

Operation am Knie wegen Fehlbildung

Meine Tochter ist erst 15 Jahre alt. Vor 3 Jahren wurde bei Ihr eine Fehlbildung beider Knie festgestellt. Die Knochen haben nicht die "normale" Form, sondern sind ganz flach, auf der die Kniescheibe sitzt. Die Knieschiebe hat leider auch nicht die Gegenform, sodass die Kniescheibe ganz schnell rausrutscht. Bis vor 2 Monaten hatte sie nur schubweise Schmerzen. Jetzt ist es so, dass es täglich immer schlimmer wird, sie nicht mal liegend schmerzfrei ist, sitzen und gehen ist schlimm und Treppensteigen eine echte Qual. Ihr Orthopäde hat uns gestern zu einer OP geraten, indem die Kniescheibe fixiert werden soll. Die Schmerzen sind schon chronisch und wie es momantan ist, wird das Knie auf Dauer großen Schaden erleiden. Arthrose mit 20, vielleicht 25 hat er ihr schon vorausgesagt. Ich bin total verzweifelt und würde mich sehr freuen, wenn jemand seine Erfahrung mit mir teilen würde, sepziell wegen dieser OP.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?