Guter Osteopath im Raum Köln gesucht

1 Antwort

Schau dir diese Gemeinschaftspraxis mal an. Die ist mir kurzem selber empfohlen worden von einer Bekannten, die sehr penibel ist, wenn es um ihre Gesundheit geht. Ich bin bis jetzt noch nicht dort gewesen. Das will ich in nächster Zeit machen. http://www.adams-osteopathie.de/de/osteopathie/

Frage zu Epstein-Barr-Virus / Pfeiffersches Drüsenfieber

Hi community,

ich habe eine Frage, welches og. Infektion bzw. Symptom PD betrifft. Ein guter Freund von mir lag vor zwei Wochen w/ PD im Krankenhaus und kommt in 2 Wochen uns besuchen (bzw. will mich besuchen kommen). Nun habe ich mich ein bisschen über die Krankheit die er hatte / hat informiert und muss mit Erschrecken feststellen: So ganz ohne ist die ja nicht.

Kurzum zu meiner Frage: Überall im Internet lese ich, dass EBV auch noch Monate nach Infektion über den Speichel oder auch per Tröpfchen weitergegeben werden kann. An die Folge habe ich ehrlich gesagt kein Interesse.

Nun meine Frage: Ich weiß, dass meine Mutter als ich im Kindheitsalter war, eine Zeit lang wegen Pfeifferschen Drüsenfieber flach lag. Auch ich erinerre mich an eine unklare längere Krankheit / Bettlägerigkeit von mir (~2 Wochen) allerdings nicht unmittelbar in Verbindung mit PD meiner Mutter. Meine Frage zielt darauf ab: In den meisten Fällen wird ide Infektion von EBV im frühen Kindesalter symptomlos erfolgen. Kann ich auf Grund oben geschildeter Fälle, also davon ausgehen, dass ich bereits EBV in mir trage und so dagegen immun bin? Oder sollte ich mich vor Besuch meines Freundes doch lieber testen lassen (sofern das möglich ist?)

Besten Dank!

...zur Frage

Vollnarkose/1 Woche später schlechtes Wohlbefinden

Hallo,

Ich wurde am 11 Okt. operiert, und von da an fühle ich mich nicht richtig Wohl... Viel Kopfschmerzen, ab und zu Schwitze ich doller und wir wird schlecht. Auch so eine Art von Gleichgewichtsstörung. (also es zieht mich manchmal im Sitzen plötzlich nach hinten) Auch ein leichter Druck ist am Kopf zu spüren. ( und zwar seitlich, oberhalb der Ohren)

Was vielleicht noch hilft: Ich wurde um 8:00 operiert und man hat mich ca. 90 min. Operiert. Um ca. 13 Uhr hat man mich aufgesetzt um meine Schiene für die Schulter anzubringen... Dabei wurde mir sehr Schlecht, Schwindelig und ich bekam einen starken Schweiß Ausbruch. Nach dem ich gelegen hab und ich tief durchgeatmet habe wurde es besser. Um ca. 18 Uhr hab ich dann das erste gegessen und meine Frau kam mich besuchen, wodrauf ca. Eine viertel Stunde später das gleiche wie um 13 Uhr passiert ist...

An Medikamenten habe ich über die letzte Woche versch. Schmerzmittel bekommen weil ich so Starke Rückenschmerzen hatte. (Paracetamol, ibuprofen und zu guter letzt Benuron in Kombination mit Valorol.

Ich danke euch schon mal für eure Einschätzung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?