An meiner Stirn wächst immer ein Pickel an genau der selben Stelle und auch nach Ausdrücken kommt er genau an der selben Stelle wieder. Ist das Normal?

2 Antworten

Da hat sich was entzündet oder verstopft. Du solltest nicht daran rumdrücken sondern die Stelle austrocknen. Tupfe sie immer mit Teebaumöl oder Alkohol ab, zum Desinfizieren und mach dann Penatencreme drauf. Das trocknet den Pickel aus und er verschwindet irgendwann.

Durch das Ausdrücken wird er ja nur entleert, die Ursache ist immer noch vorhanden. Es dauert meist seine Zeit, bis alles abgeheilt ist, aber dann ist er für immer weg, kann aber auch an einer anderen Stelle wiederkommen.


nach ausdrücken blutet es stark und tut weh

Du scheinst gar nicht zu wissen, wie Haut aufgebaut ist. Poren sind Vertiefungen in der Haut, die eine Wand haben. Wenn du da was zum bluten bringst, dann hast du die verletzt. Die platzt nämlich unter Druck.

In so einer Pore steckt ein Klumpen "Dreck" aus Fett und abgestorbenen Hautzellen zusammen mit Staphylokokken, Corynebakterien, toten Haarbalgmilben, Pilze... allem was vorher von dem "Dreck" gelebt hat. Von dem was auf deinen Fingern so wohnt, fangen wir mal gar nicht erst an.

Und diesen "Dreck" hast du dann "sauber" mit deinem "Ausdrücken"  in die selbst auch noch extra dazu provozierte Wunde gepresst. Das ist doch wie "Feuerzeut an Papier halten". Das brennt dann.

Genau das machst du da immer wieder und wunderst dich, warum die Entzündung immer wieder ausbricht bzw. gar nicht mehr abheilt? Falls du es immer noch nicht lassen kannst:

Haarbalhgmilben werden von Person zu Person weitergegeben, meist von Mutter zu Kind, und besiedeln jeden Menschen, aber auch Hunde und Katzen. Die winzigen Milben fressen Fett, Bakterien aber auch Cremereste und Schminke.

Nach zwei Wochen Leben auf der Haut kehren sie an ihren Geburtsort, das Haarfollikel, zurück, wo sie sich paaren und gebären. Die neuen Milben wandern mit dem wachsenden Haar wieder auf die Hautoberfläche zurück. ... Lecker!

Was möchtest Du wissen?