Gute Matratze für den Rücken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Idee mit der Matratze kann Erfolg haben, muss aber nicht. Meist sind für Rückenbeschwerden andere Ursachen verantwortlich. Das können starke Muskelverkrampfungen sein, oder erste Anzeichen für Verschleissprozesse in der Wirbelsäule.

Ein ungeeignete Matratze ist dafür nur ein erster Indikator. Ich habe auch sehr heftige Probleme mit meiner Wirbelsäule und ich habe mich für eine Kaltschaum-Matratze von Ravensberger entschieden. Ich gebe Dir mal den Link dieser Firma, dort wird recht anschaulich erklärt, was für ein gesundes Liegen wichtig ist. Ganz genial wäre es, wenn Du für eine persönliche Beratung, in zumutbarer Entfernung einer der Filialen wohnen würdest, aber schau erst mal selbst:

 https://www.ravensberger-matratzen.de/matratzen/7-zonen-kaltschaum/orthopaedische-raumgewicht-45-geeignet-fuer-erwachsene.html

Es gibt sehr unterschiedliche Parameter die beachtet werden müssen, um eine passende Matratze für sich zu finden. Die Körperlänge, das Gewicht, die Figur eher muskulär geprägt oder doch eher fettschwabbelig, sogar das Alter spielt eine gewisse Rolle.

Ich vertrete die Philosophie, dass ein Lattenrost die Wirbelsäule in ihrer richtigen Form stützt, und die Matratze sorgt als Polsterung, für die erforderliche Bequemlichkeit. Um beides zu erreichen, müssen Lattenrost und Matratze aufeinander abgestimmt sein. Dann liegt man bequem ohne Druckpunkte und ist dennoch wirbelsäulengerecht abgestützt.

Das frühere Denken, nämlich die Matratze müsse schön hart und fest sein, damit "man nicht durchhängt", ist schon lange widerlegt. Natürlich gibt es noch immer einige unverbesserliche Anhänger dieser Philosophie aus dem vorletzten Jahrhundert. Soweit für heute, wenn spez. Fragen auftauchen, beantworte ich sie gerne, vG


Wenn du dich für eine neue Matratze entscheidest, würde ich dir raten erstmal zu einem Orthopäden zu gehen. Es wär von vorteil sich noch eine zweite Meinung (nach deinem Hausarzt) zu holen. Der Orthopäde kann dir auch professionelle Information über die Matratzen und deiner Wirbelsäule geben.

Du kannst auch zu einem Bettenlager gehen und dich dort über das Probeliegen selber versicher welche Matratze für dich am bequemsten ist. Ich kann dir Belama empfehlen https://www.belama.de/bettenfachgeschaeft-berlin/ . Habe meine auch von dort und schon seit 4 Jahren keine beschwerden :D
Viel Glück für deine suche und gute besserung!

LG Hement

Es muss nicht unbedingt die Matratze sein. Ich würde dir empfehlen mal regelmäßig etwas für deinen Rücken zu tun.

Sehr gut ist progressive Muskelentspannung, die kannst du abends oder vorm Schlafengehen nach einer CD erlernen und ausüben. Es gibt da immer ein Lang und ein Kurzprogramm. 

Anfangs mach das Langprogramm und wenn du es dann inne hast, genügt auch das Kurzprogramm oder nur die entsprechenden Bereiche.

Auch gymnastische Übungen für den Rücken sind sehr wirkungsvoll, man muss diese aber auch immer regelmäßig machen.

Am besten ein kleines Programm zusammenstellen und das dann früh und abends durchziehen.

Rucklas 26.04.2017, 15:06

Sorry,

wenn morgendliche Schmerzen vorliegen, so hat das sehr wohl mit dem Schlaf zu tun - schließlich sollte sicher der Körper allgemein,vorallem die Bandscheiben nachts regenerieren.

Kalr natürlich, das man auch tagsüber was für seinen Körper tun sollte.

0

Eine gute Matratze kann viel zum Wohlbefinden beitragen und auch Rückenprobleme beheben. Ist deine Matratze durchgelegen, also erkennst du eine Kuhle in der Mitte, dann solltest du sie auswechseln. Wie du liegst hängt aber auch sehr vom Lattenrost ab.

Weiterhin würde ich in ein Bettengeschäft gehen (kann ja auch ein preiswerter Anbieter sein) und die Matratzenhärte ausprobieren, auf welcher du dich wohlfühlst. Manchmal wird auch angeboten die Matratze zurückzugeben, wenn man nach einer bestimmten Zeit nicht damit zufrieden ist.

Alles Gute

Sicher doch - da haste Glück gehabt, das es mit Aldi so lang geklappt hat.
Ich könnte Dir deshalb nicht empfehlen, nochmal so ein Produkt zu kaufen.
Sicher ist der Körper kann sich nur nachts erholen und die Bandscheiben
optimal regnerieren.
Also wenn Du morgendliche Rückenschmerzen hast, liegt das eindeutig an der Schlafunterlage, denn nur nachts macht mann, wenn der Körper nicht gut entlastet ist, die längste Dauerfehlhaltung, was man wirklich nicht machen sollte.

Wenn es machbar ist, würde ich Dir einen guten Lattenrost mit körpergerechter Einstellbarkeit empfehlen mit einer Kaltschaummatratze
RG 55 mit einer Kernhöhe, nicht höher als 16 cm = Matratzenhöhe 19 cm.
Diese Kombi kostet natürlich etwas mehr, ist aber bezahlbar.

Wichtig natürlich eine gute Fachberatung mehrfach, die ja kostenlos ist
damit du keinen Fehlkauf machst.

Kauf auf keine Fall im Internet - da kriegste bestimmt nur Ärger und tust deinen Körper keinen Gefallen.

Winherby 27.01.2017, 01:47

Soweit eine gute Antwort, bis auf die Empfehlung der "guten" Fachberatung. Solche guten Fachberatungen habe ich in allen Bettenfachgeschäften in meiner Umgebung getestet, da war nicht eine einzige gute dabei. Dabei hat Köln viele Fachgeschäfte für Matratzen, etc.

Was Wunder, denn diese Verkäufer/innen haben eine Verkäufer-Ausbildung, oder eine kaufmännische Ausbildung. Denen geht es primär um einen möglichst hohen Umsatz, denn an dem sind die Verkäufer prozentual beteiligt um das üblich niedrige Grundgehalt aufzupeppen. Die wissen sehr genau, welche Hersteller eine hohe Verkäuferprovision einkalkuliert haben, und deren Matratzen werden dann auch primär empfohlen.

Um eine gute BeraterInn für Bettenbau zu sein, braucht es mindestens ein Grundwissen an Anatomie, Physiologie und Pathologie des Bewegungsapparates.  Die einzigen anatomischen Kenntnisse des Bettenberaters erschöpfen sich in Kenntnis der Anatomie seiner Freundin, - so war zumindest mein Eindruck bei meinen Recherchen.

@Wifilbeem:

Daher ist der einige wirklich gute Rat, besorg Dir einen Physiotherapeut der sich mit sowas beschäftigt und Dich beim Kauf begleitet. Er hat jedenfalls einen geschulten Blick für Dich und Deinen Rücken, Deine Wirbelsäule, wenn Du zum Probeliegen mit ihm unterwegs bist. Ich habe das so in meiner beruflich aktiven Zeit meinen Patienten angeboten, keiner der diesen meinen Dienst in Anspruch nahm, hat sich jemals beschwert, dass er nicht gut liege. 

0

Mich wundert sehr, dass Dein Hausarzt Dich nicht an einen Orthopäden überwiesen hat, damit Dein Rücken und die damit verbundene Statik Deines gesamten Körpers untersucht wird.

Auf das Thema Rückenschmerzen, möglicherweise in Verbindung mit Matratze, bin ich eingegangen zur Frage

Verstärkte Schmerzen nach dem Kauf eines neuen Betts?
https://www.gesundheitsfrage.net/frage/verstaerkte-schmerzen-nach-dem-kauf-eines-neuen-betts?foundIn=list-answers-by-user#answer-1126716

Klick dort auch den Link zu meiner Antwort auf die Frage

Seit Jahren starke Schmerzen! Rücken, muskelverspannung, Kopf, Gelenke, mehrfache nierenbeckenentzündung. Was ist los mit mir :(?

an. Dort empfehle ich unter anderem Behandlung durch einen Osteopathen und rege weitere Überlegungen an, welche Ursachen Rückenschmerzen haben können.

Danke für all euere Beiträge! Hab viel neues gelesen und werde versuchen vieles einzuhalten! :) Danke nochmal!

Was möchtest Du wissen?