Gut verträgliche Pille für junge Mädchen?

4 Antworten

Hallo Sumsel,

ich glaube es gibt nicht DIE gut verträgliche Pille das ist von Frau zu Frau verschieden. Lasse dich von Deiner Gynäkologin beraten - es kann sein das Du wechseln musst ... Wie unterschiedlich das ist zeigt eine kleine Interne Umfrage

http://forum.gofeminin.de/forum/contra/__f10574_contra-KLEINE-UMFRAGE-zur-Vertraglichkeit-der-Pille.html

Du kannst natürlich auch auf der Homepage Sanego(de) den Begriff "Krankheiten" anklicken und danach Empfängnisverhütung. Da sind ein paar Berichte von Frauen wie sie mit Pille XY zurecht gekommen sind.

Ob das Dir dies etwas bringt das glaube ich weniger! Aber Du kannst von einer Pille Kopfschmerzen bekommen die Deine Freundin bestens verträgt und umgekehrt.

VG Stephan

Dein FA entscheidet, was für eine Pille du bekommst. Du kannst ihm sagen, wenn du z.B. Hautprobleme oder Ähnliches hast, so dass er die Pille darauf abstimmen kann.

Ich würde das immer mit dem Frauenarzt besprechen, denn es gibt auch noch andere Methoden wie den Nuva-Ring oder ein Implantat, wenn man länger keinen Kinderwunsch hat.

Zyklusprobleme, irgendwelche Tipps/ Erfahrungen?

Guten Abend!

Ich habe im Februar die Pille abgesetzt. Der erste Zyklus war 31 Tage lang, ich hatte also Mitte März meine Periode. Bei dem zweiten weiß ich es nicht genau.

Ich erinnere mich, dass mein Frauenarzt mir mal erzählte, dass es auch zählt, wenn man nur mal beim Abwischen einen Tropfen Blut auf dem Papier hat. Das war auch zweimal der Fall. Eine Blutung in gewohnter Stärke hat bei mir vor 12 Tagen eingesetzt. Und seitdem hält sie an. Ich habe keinerlei Schmerzen oder Krämpfe oder Ähnliches.

Im Juli hatte ich eines nachts plötzlich einen explodierenden Schmerz schlimmer als letztes Jahr meine Blinddarmentzündung, der Schmerz kam aber aus der Gegend der Eierstöcke. Danach hatte ich jeden Tag einen bräunlichen Ausfluss (also über einen Zeitraum von ca. 3 Wochen, bis eben vor 12 Tagen meine Blutung richtig anfing.

Ich war ein paar Tage nach diesem Erlebnis in der Nacht beim Frauenarzt, weil ich dachte, ich hätte evtl eine Zyste gehabt oder so. Da war aber nichts. Und die Schleimhaut war auch nur ganz dünn aufgebaut.

Jetzt ist mein Problem, dass ich zwar gerne zum Gyn gehen würde, ich aber weiß, dass der mir nur wieder die Pille aufschwatzen will, so wie jedes Mal. Ich will die aber nicht nehmen, weil es mir ohne besser geht.

Und im Internet habe ich nur Gruseliges über Ausschabungen usw gelesen.

Was kann man denn nun tun, um den Zyklus zu stabilisieren? Woran kann denn das noch liegen und wie kommt man an entsprechende Untersuchungen? Wie lange sollte ich noch abwarten oder auch gar nicht? Hat jemand eine Ahnung?

Vielen Dank für jegliche Anregungen und Antworten!

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?