Gürtelrose im rechten Gesichtsbereich!

3 Antworten

Hochansteckende Gürtelrose!

Eine Gürtelrose Behandlung ist immer durch einen Arzt durchzuführen. Bei Verdacht auf Gürtelrose sollten Sie Ihren Hausarzt so schnell wie möglich informieren, je schneller die Behandlung beginnt umso größer sind die Risikoarmen Heilungsverläufe.

Das können Sie selber tun: - die betroffenen Hautstellen warmhalten, - keinen Stress und Kräfte schonen, - stärken Sie Ihr Immunsystem - in der der akuten Phase Bettruhe halten, - vermeiden Sie Duschen Baden, - kein Wasser auf den betroffenen Stellen, - Vitamin B unterstützt das Immunsystem,

http://www.guertelrose-infektion.de/behandlung.html

Du solltest dich schonen und Sonne meiden, da sich sonst die Gürtelrose sich verschlimmern kann. Wie lange eine Gürtelrose dauert, ist unterschiedlich. Bei manchen Menschen ist schon nach einer Woche alles wieder vorbei, bei anderen dauert es über einen Monat.

Alles Gute von rulamann

Sonne solltest du deiner Haut zu liebe meiden. Ältere Menschen und Kleinkinder ihnen zu liebe auch. So oder so gehörst du aber mit Antviralen Mitteln behandelt! Sonst kann das auch noch ganz schlimm werden!

Ich war auch an einer Gürtelrose erkrankt. Zuerst brach die Gürtelrose aus danach 2Tage später kamen zusätzlich noch Windpocken. Wie ist das möglich?

Detalis. Ich hatte damals ein Alter von 22 Jahren, hatte auch keine Krankheiten oder sonst was. Mein Krankheitsverlauf war sehr merkwürdig. Zuerst bekam ich an der betroffenen Stelle sehr starke schmerzen. Ging daraufhin in den Spital, die konnten nichts festellen. Einige Tage später kamen dann die Bläschen. Ging daraufhin wieder in den Spital, was sehr intressant war, das die Körpertemperatur an meinem Linken Arm um etwa 8Grad kälter war wie bei meinem Rechten Arm. Daraufhin wurde ich behandelt und bekam auch antibiotika. 2 Tage später wurde es aber nur noch schlimmer, ich hatte hohes Fieber und bekam am ganzen Körper Ausschlag. Daraufhin hollte mich ein Krankenwagen ab, mir ging es miserabel. Auch die Ärtzte meinten sowas hätten sie noch nie gesehen. Ich hatte Gürtelrose + Windpocken. Musste dann auch für 5 Tage im Spital bleiben bis es mir einigermassen besser ging. Habe auch spät folgen. Ich habe kein gefühl mer in der linken oberen rücken hälfte weil dort alle nerven tot sind( Kein schmerzempfinden mehr). Komisch ist auch das es mich immer noch in dem Bereich juckt, auch 2 Jahre danach. Hat jemand schon so einen Krankheitsverlauf erlebt, oder bin ich da eine seltene ausnahme?

...zur Frage

Pflegestufe beantragt,wie verhalten bei Begutachtung?

Hallo,Ihr Lieben! Brauche Eure Ratschläge/Meinungen! Mein Mann hat einen Antrag auf Pflegestufe gestellt.Nun kommt morgen früh eine Dame von der Pflegekasse zum begutachten. Mein Mann ist ja nun fast 81.Jahre und hat in letzter Zeit gesundheitlich stark abgebaut.Nach seinem Zusammenbruch im August ergeben sich folgende Diagnosen: -Diabetes Typ 1 -Gleichgewichtsausfall beitseitig(neurontitis vestibularis) -Rheumatoide Arthritis -Starke Schwindelanfälle -Bluthochdruck -Herz/Gefässe angeschlagen -Hohes Cholesterin -Schwere Arthrose an den Händen -COPD -Schwerhörigkeit mit Grenze zur Taubheit usw...... Kann mir jemand sagen ob überhaupt eine Chance besteht und wie man sich verhalten soll? Ich bin beim Gespräch dabei weil ich mich als pflegender Angehöriger angegeben habe. Einen Duschhocker haben die Ärzte ihm schon verschrieben.Duschen in meinem Beisein. Wat schall we do ? Danke, Eure AlmaHoppe

...zur Frage

Nebenwirkungen von Zostex - Medikament ausleiten?

Hallo, ihr Lieben.

Ich brauche eure Hilfe, da ich ziemlich unglücklich mit meinem derzeitigen Gesundheitszustand bin. Ich habe eine Gürtelrose am Augenlid und Zostex verschrieben bekommen. Obwohl mir nach vier Tagen die ersten Nebenwirkungen zu schaffen gemacht haben (zunächst zeitlich begrenztes Zungenbrennen, merkwürdiges Gefühl beim Atmen in der Nase und der Luftröhre, Geschmacksveränderungen), riet mir der Arzt das Medikament weiter zu nehmen, da eine Gürtelrose in Augennähe nicht zu unterschätzen sei. Das habe ich auch getan. Zunähst hat sich die Gürtelrose zurückgebildet, doch die Nebenwirkungen wurden stärker und dauerhaft. Mittlerweile hat sich nun auch wieder 10 Tage nach Absetzen des Medikaments Zostex das erste Bläschen zurückgemeldet.

Auf dem Beipackzettel des Medikaments kann ich die Nebenwirkungen lesen. Nicht aber wie lange es dauert, bis sie verschwinden. Kann mir jemand Auskunft geben und mir vielleicht sagen wie ich meinen Körper unterstützen kann, damit das schneller geht?

Wegen der Rose werde ich noch einmal einen Arzt aufsuchen...

Ich wäre euch sehr dankbar für eine Antwort, da mich diese Nebenwirkungen sehr beunruhigen!!!

...zur Frage

Wie lange hat man mit einer Gürtelrose zu tun?

Wie lange dauert die Krankheit? Wann ist man wieder 100% gesund?

...zur Frage

Noch Jahre nach der Gürtelrose Beschwerden?

Kann es sein, dass bei manchen Menschen noch Jahre, nachdem sie eine Gürtelrose hatten, plötzlich wieder Nervenschmerzen auftauchen? Äusserlich aber nichts zu sehen ist?

...zur Frage

Lange Schmerzen durch Gürtelrose - Alternative Behandlungsmethoden gesucht

Meine Großmutter hatte vor ca. 1,5 Jahre eine "starke" Gürtelrose um nahezu den gesamten Oberkörper. Diese ist nach ein paar Monaten abgeheilt. Bis heute klagt Sie über sehr starke, nicht nachlassen wollende Schmerzen. Dies führt soweit, dass Sie auch keinerlei Arbeiten mehr verrichten kann und will und nur noch schläft. Verschiedene Ärzte haben keine weitere Ursache für die Schmerzen gefunden. Dementsprechend gibt es auch keine weitere Behandlung. Daneben leidet Sie allerdings noch an Depressionen, wird daher auch mit Anti-Depressiva behandelt. Meine Frage wäre nun was könnte man ihr als Alternative Behandlungsmethode geben. Salben, Cremes, Tinkturen aber auch gerne Medikamente. Am besten wären homöopathische Mittel. Ein weiterer Besuch beim Arzt ist nahezu ausgeschlossen, von diesen wird Sie auf Dauer leider nur "belächelt" und heimgeschickt. Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?