Grüner Tee zur Stärkung des Immunsystems?

2 Antworten

Hallo! Grüntee ist mein Lieblingstee und soll Studien zufolge sogar das Darmkrebsrisiko minimieren.Es hat fast so viele Powerinhaltsstoffe wie Weißer Tee und dank des Koffeins auch ein guter "Wachmacher".

Die im grünen Tee enthaltenen Gerbstoffe wirken beruhigend auf den Magen und Darm.

Dank seines antibakteriellen Effektes verhindert grüner Tee die Bildung von Karies. Grüner Tee wirkt anregend auf den Kreislauf und reguliert den Blutdruck.

Grüner Tee enthält u.a. Flavonoide. Diese sind für die Farbgebung der Blätter verantwortlich und schützen die Teepflanze vor schädlichen Umwelteinflüssen. Die Flavonoide beeinflussen eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen in unserm Körper und wirken positiv auf unser Immunsystem.

In den asiatischen Ländern wird Grüner Tee als Lebenselixier geschätzt und ist wegen seiner positiven Eigenschaften auf den menschlichen Organismus bekannt.

Grüner Tee senkt den Cholesterinspiegel. Man trinkt ihn bei hohem Blutdruck, weil er den Blutdruckt senkt. Er stärkt den Geist und man sieht viele Dinge sehr viel gelassener.

Grüner Tee hilft bei: Magen und Darmbeschwerden, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Stoffwechselerkrankungen, Diabetes, Gicht, Harnsteinen, Rheuma, Entzündungen, Zahn und Knochenschwund, Krebserkrankungen, nachlassender Leistungsfähigkeit.

Taiwanesische Wissenschaftler haben u. a. herausgefunden, dass sich der hohe Fluoridgehalt des Grünen Tees positiv auf die Knochendichte auswirkt und damit Osteoporose vorbeugt.

Quelle: http://www.das-tee-magazin.de/gruener-tee/gruener-tee-staerkt-das-immunsysem

HNO-Entzündung! Warum darf man kein Kaffee u. grüner Tee trinken?

Bekomme Antibiotikum und soll mich 1 Woche schonen. Aber warum verbietet mir der Arzt Kaffee und grüner Tee? Auch Milch sollte ich 30 Minuten vor und nach der Tabletteneinahme nicht trinken. Warum das alles? Sollte doch nicht dagegen sprechen, wenn ich mal einen Espresso trinke oder?

...zur Frage

Wie stärkt man das Immunsystem, wenn man Fructose nicht verträgt?

Hallo! Ich habe leider eine Fructoseintoleranz dignostiziert bekommen... Der Verdacht war schon länger da, aber jetzt weiß ich es auch. Daraus ergibt sich mein Problem bzgl. des Immunsystems, meiner Abwehrkräfte. Ich achte sehr auf meine Ernährung und bin gegen Vitaminpräperate, aber jetzt wird meine Vitaminzufuhr doch sehr eingeschränkt. Was habt ihr so für Tipps zur Stärkung der Abwehr? In der Apotheke hat mir die Dame Echinacin empfohlen. Kennt ihr das? LG

...zur Frage

Verfärbt grüner Tee auch die Zähne, oder nur Schwarztee?

Verfärbt grüner Tee auch die Zähne, oder nur Schwarztee? Muss man auch bei Grüntee darauf achten dass er die Zähne verfärbt? Wenn ja, was hilft dagegen?

...zur Frage

Grüner Tee?

Hallo, ich habe gehört, dass grüner Tee besonders gesund sein soll. Stimmt das? Ist Tee nicht insgesamt gesund? Trinkt ihr grünen Tee? Ich habe ihn einmal probiert, aber der Geschmack war gar nichts für mich. :S

...zur Frage

Kann man nach einer Chemo etwas zum Abbau der Schadstoffe und zum Aufbau des Immunsystems tun?

Ich wüsste gern ,ob man nach erfolgter Chemotherapie etwas tun kann ,um den Körper zu entgiften und das runtergefahrene Immunsystem und die Darmflora wieder zu stärken. Wie sieht es mit naturkundlichen Mitteln. aus?

...zur Frage

Warum schadet das Koffein aus Grünem Tee der Haut nicht,wenn es das aus Kaffee doch auch tut?

Guten Abend,

ich weiß,dass das Koffein aus Grünem Tee an die Gerbstoffe gebunden ist und deswegen langsamer und gleichmäßiger ins Blut übergeht.
Ich weiß auch,dass Grüner Tee viele sekundäre Pflanzenstoffe und davon vor allem Catechine enthält,die freie Radikale fangen und somit der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen.

Aber das sind ja noch keine Gründe,wieso das Koffein nicht trotzdem,genauso wie das aus Kaffee,der Haut schaden sollte.

Und ich weiß auch,dass Koffein äußerlich angewandt der Haut gut tut,aber das meine ich nicht.
UND ich weiß auch:),dass Kaffee heute als gesund angesehen wird.Und das glaube ich ja auch.Auf das frühere Argument mit der Schwächung des Bindegewebes,der vorzeitigen Hautalterung usw. wird aber dann ja einfach nicht mehr eingegangen.Daran hat sich ja auch aus wissenschaftlicher Sicht dann wohl auch nichts geändert,oder?

Und deswegen nochmal meine Frage: Warum sollte das Koffein aus dem Grünen Tee denn dann gesünder/weniger schädlich sein (für unsere Haut) als das aus Kaffee?
Oder: Warum sollte das aus Kaffee ungesünder/schädlicher sein als das aus Grünem Tee?

Kennt sich denn da vielleicht jemand aus oder hat eine Idee?

Ganz lieben Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?