Grüner, flüssiger Stuhlgang, Erbrechen & Bauchschmerzen

2 Antworten

Hallo 20Roaw14,

ich sehe dass auch so mit dem Krankenhaus. Wie hast Du denn noch Stuhlgang wenn Du kaum was isst bzw. erbrichst. Du solltest Dir eine Probe nehmen. Dann kann sich ja der Arzt selbst ein Bild davon machen ob es `nur´ Depressionen sind. Ich wäre mit diesen Symptomen übrigens auch depressiv verstimmt, besonders wenn man mich nicht damit ernst nimmt.

Gute Besserung

Akuter Durchfall dauert nicht laenger als 14 Tage, chronischer Durchfall dauert laenger und muss untersucht werden. Meistens ist es eine Magen-Darmgrippe oder Du hast etwas verdorbenes verspeist (Salmonellen). Was Du hast, ist eine Funktionstoerung des Darms. Da ist es ganz richtig, keine festen Speisen zu sich zu nehmen, sondern reichlich und viel zu trinken. Gut eignet sich zwischendurch (3-4 Tassen am Tag) frischzubereiteter Ingwertee (aus der Knolle). Durch das viele Trinken wird der Darm von Giften gereinigt, und was auch wichtig ist, der Fluessigkeitshaushalt gedeckt. Du solltest auch ins Wasser eine Messerspitze Salz geben, und nach Moeglichkeit ein Mineralstoff-Supplement (gut ist ein Pulver) oder Basensalz (1 EL) einmal taeglich nehmen (ins Wasser einruehren). Falls Du ein Klistiergeraet besitzten solltest, sind taegliche Einlaeufe (Darmspuelungen) bestens geeignet, um den Darm zu reinigen.

Seit 9 Tagen Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen

Mein Freund hat seit seiner Rückkehr aus Katar (geschäftl. ist er oft länger im Ausland) diese Symptome: Seit 9 Tagen erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen. Er ist in Behandlung, bekam im KH Infusionen und wird immer noch untersucht. Zeitweise wurde es etwas besser, dann wieder schlimmer... Und während der ganzen Zeit hat er Fieber; von 40,8 jetzt noch 38 irgendwas. Neuester Verdacht: Lamblien

Was könnte es sonst noch sein? Ich mache mir große Sorgen und habe ihm vorgeschlagen, in eine Tropenklinik zu gehen.

Bin für Tipps und Hinweise dankbar.

...zur Frage

Nach dem Essen erbrechen?

Hallo Gesundheitsfragen Community... Mein Problem:

Seit ca 4-6 Wochen (genaue Zeit kenn ich nicht) hab ich folgendes Problem:

Ich esse etwas und so ca. 10-15 Minuten später merke ich einen "klos" im hals. Dieser bringt mich dann ständig zum Husten, bis hin zum erbrechen.

Heißt also seit 4-6 Wochen erbreche ich das gegessene wieder. Ich habe nichts an meiner Ernährung umgestellt und esse wie all die Jahre zuvor.

Ich trinke jetzt seit 2 Tagen ACC Schleimlöser(solche auflöse Tabletten) und es bessert sich nur wenig. Das erbrechen an sich ist mitlerweile kein Problem mehr für mich, da es jetzt zur "gewohnheit" wird.

Allerdings möchte ich endlich mal wieder mein Essen genießen können, ohne den gedanken "Ach ist in 30 minuten eh wieder draußen".

MfG

Nexiz

...zur Frage

dauerhaftes drücken in der kehle und bauchschmerzen

hey ich habe seit 2 tagen so ein drücken im bauch und in der kehle.. als ob ich kurz vor dem erbrechen bin.. aber übel ist mir nicht! habe am dienstag etwas viel alk getrunken und es ohne erbrechen durchgehalten.. hat das damit zu tun, oder hat das zusammenhang mit der hitze draußen? MfG

...zur Frage

Erbrechen nach dem essen

Hallo ihr lieben, mir geht es sehr bescheiden.... bin seid dem 1.07 in kroatien genauer gesagt in zadar und seid 3 tagen muss ich nach dem essen innerhalb von 3 std. mich übergeben, egal was ich esse auch wenn es nur ein salatblatt ist kommt es wieder raus..

hier in kroatien gibt es zwar ein krankenhaus aber die konnten mir auch nicht weiter helfen und haben mich weggeschickt.. und wenn mir schlecht ist und ich dann essen rieche renn ich direkt wieder ins bad oder um die ecke und erbreche, dazu habe ich noch schwindel gefühl und bin mega schwach. ein Außerdem habe ich auch seid 3 tagen ein stechen in der hüfte bzw. da wo man immer seitenstechen bekommt, gestern hatte ich sogar blut im urin....

bitte, kann mir jemand sagen was ich habe? so das ich mir medikamente wenigstens holen kann??

liebe liebe grüße aus kroatien

...zur Frage

Magenkrämpfe ohne Durchfall und Erbrechen?

Habe seit 3 Tagen Magenkrämpfe mal sind sie ganz weg, mal sind sie stärker. Essen kann ich ohne Erbrechen oder Durchfall. Was kann das sein?

...zur Frage

Ernährung bei aktuter Gastritis?

Hallo,

sobald ich zu scharf esse, bekomme ich Magenprobleme und vor etwa einer Woche habe ich es leider übertrieben und eine zu große Menge an Chilli-Schoten direkt aus dem Glas zum Abendbrot gegessen. Einen Tag später habe ich ein starkes Drücken in der Magengegegend verspürt und wie man so schön sagt, hat es zwei Mal gebrannt -_- Meine üblichen Beschwerden nach zu scharfem Essen sind meistens nach ein oder zwei Tagen und spätestens nach dem zweiten Brennen erledigt. Dieses Mal leider nicht :(

Mittlerweile habe ich seit einer Woche Magenbeschwerden (nur Schmerzen nach dem Essen, kein Aufstoßen, kein Durchfall, kein Erbrechen), die teilweise wirklich nicht auszuhalten sind und war heute deshalb beim Arzt. Dieser hat mir Tabletten verschrieben, die die Produktion der Magensäure hemmen und mir zu Schonkost geraten, da er sich sicher ist, dass ich eine Gastritis in Folge des viel zu scharfen Essens bekommen hätte.

Jetzt meine Frage: Im Internet liest man teils sehr widersprüchliche Ratschläge darüber, was man denn nun essen darf und was nicht und ich bin ziemlich verunsichert. Beispielsweise wird auf einer Seite davon abgeraten, Tomaten, Hähnchenfleisch und Quark zu essen, und woanders werden Quark und Tomaten als sehr schonend beschrieben.

Meine große Sorge ist, dass ich durch die Schonkost viel Gewicht verlieren könnte :( Ich bin ein ziemlich sportlicher Typ und von Natur aus schlank und möchte so wenig Muskalmasse wie möglich verlieren. Habt ihr da Tipps, was ich in der Zeit essen könnte, um den Gewichtsverlust zu minimieren?

Heute habe ich mir schon Haferflocken gekauft, um mir daraus Haferschleim zu machen, da Haferflocken reich an Eiweiß und Kohlenhydraten sind. Gibt es noch mehr magenschonende Lebensmittel, die ich essen darf? Nach Möglichkeit mit viel Eiweiß?

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?