Große Wasserblasen an Lippeninnenseiten. Kennt das jemand? KEIN Herpes!

2 Antworten

Solche Blasen koennen ohne weiteres durch zu heisse Getraenke entstehen. Also den Kaffee oder Tee Mal etwas laenger stehen lassen.

Das kann leider absolut nicht sein, denn ich trinke null heiße Getränke!!! Ich bin ein absoluter Fan von Wasser und das trinkt man nun mal nicht heiß. Kaffee und Tee gibt es bei uns im Haushalt nicht.

Trotzdem vielen Dank für Deine Antwort.

0

Hallo sternenmami,

leider weiß ich auch nicht, um was für Blasen es sich bei Dir handelt. Wenn ich so etwas hätte, würde ich regelmäßig mit Kamille (z.B. Kamillosan) den Mund spülen. Eine leichte Entzündung im Mund-/Rachenraum bekommt man damit ganz gut in den Griff.

Ansonsten weiß vllt. der Hautarzt Rat?!

LG, Sandy

Es ist wie gesagt keine Entzündung und diese Blasen bilden sich innerhalb von wenigen Minuten ... verschwinden auch genauso schnell wieder, wenn ich sie aufgestochen habe.

Ja, ich könnte zum Hautarzt gehen ... leider ist nur das Problem, dass jedes Mal, wenn ich mit diesen Blasen zum Arzt gehen wollte, diese bereits auf dem Weg zum Arzt geplatzt sind, so dass ich nur noch zeigen konnte, wo die jeweilige Blase denn war. Die Blasen bilden sich wie gesagt binnen kürzester Zeit und würden auch, wenn ich sie nicht aufsteche, binnen weniger Minuten von alleine platzen. Dieser Sauerei bin ich bislang aber immer zuvor gekommen, indem ich sie selber aufgestochen habe. Ich habe zwar Fotos davon gemacht und diese dann dem Arzt gezeigt, aber sowohl Haus- wie auch Zahnarzt haben keine Erklärung dafür. Haben sie noch nie vorher gesehen. Ich bin eben ein mysteriöser Fall ;-)

Dankeschön für Deine Antwort.

0

Habe mit 20 noch Schneidezahn bekommen. Wie lange wächst er nach?

Hallo, mein Milchzahn-Schneidezahn wurde mir heute mit 20 gezogen. Er wollte einfach nicht raus! Mein neuer Schneidezahn fing schon an, darüber zu wachsen. Er ist innerhalb von 2 Monaten schon bis zum Ansatz des alten Zahns gewachsen. Jetzt habe ich eine große Lücke am Schneidezahn. Meine Zahnärztin meinte, es könnte Jahre dauern, bis der Schneidezahn nachwächst. Da sie sehr unfreundlich und kurzab war, habe ich ihr nur erzählen können, dass das noch mein alter Schneidezahn ist und der neue nachwächst. Dass er erst seit ca 2 Monaten wächst, habe ich ihr nicht gesagt.... sie meinte aber dass der Zahn mehrere Jahre jetzt brauchen würde um nachzuwachsen... Das kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen... er fing doch ganz normal an , jetzt zu wachsen...halt nur etwas über dem anderen Zahn ... was meint ihr dazu ? Kann es wirklich mehrere Jahre dauern bis die Lücke sich füllt oder wächst er normal nach ?

...zur Frage

B-Zellen Lymphom und offene Beine

Vor rd. 2 Jahren war ich im Thermalbad mit einer kleinen Verletzung am Bein. Daraus entstand eine grosse eitrige Wunde, die nicht mehr zuheilte. Meine Beine verfärbten sich (Pigmentablagerungen) und man tippte auf Venenstau, gab mir Kompressionsstrümpfe Nr. 2, was alles verschlimmerte. Da auch ein B-Zellen Lymphom durch ein Beckenkamm-trepanat bestätigt wurde, wurde ich vierteljährlich per Ultraschall untersucht. Da ergaben sich aber keine Veränderungen, nur dass mein Immunglobulin-G Wert weit unter der Norm liegt (3,5). wehalb ich Oktagam-Infusionen bekam (seit diese vom Markt genommen wurden ist es Intratec)t. Ich bilde mir ein, dass die vielen Wunden, die ich inzwischen an beiden Beinen habe (ca.12 größere), etwas abheilen, aber immer noch sehr schmerzhaft sind. Der Hautarzt empfahl mir, mit Betadin-Seife die Wunden zu reinigen, dann Nadixa-Salbe auftragen, mit Urgotyl-Folie abdecken und verbinden. Er hat neulich Algoplaque Folie probiert, sofort bekam ich neue Blasen wie Brandblasen in der Nähe der Wunde, die völlig nässen und neue Wunden verursachen. Wer weiss Rat? MfG Haloma

...zur Frage

WeisheitszahnOperation - Abschließende Kontrolle nach ca. 3 Monaten?

Hallo,

mir wurden vor zwei Monaten alle 4 Weisheitszähne gezogen (Grund war eine Schleimhautkapuze und allgemeiner Platzmangel). Der Eingriff wurde in einer Klinik gemacht, da mein Hauszahnarzt nicht alle auf einmal ziehen konnte/wollte. So wurde ich für den Eingriff also überwiesen. Die ganze Behandlung lief sehr gut und ich hatte keinerlei Probleme bezüglich des Eingriffes!

Das Problem ist jedoch, dass der operierende Arzt meinte, dass nach ca. 3 Monaten eine abschließende Kontrolle stattfindet (Kontrolle des Kieferknochen etc.). Für alle nachsorgende Untersuchungen/Behandlungen war mein Hauszahnarzt zuständig, der macht diese Nachkontrollen aber generell gar nicht.

Ist diese abschließende Untersuchung wichtig? Oder kann ich es mir guten Gewissens auch sparen und bis zum nächsten halbjährigen Kontrolltermin im September warten (das meinte mein Zahnarzt bzw. die Helferinnen), da ich nun keine weiteren Probleme hatte? Ich habe nur etwas Angst, dass doch etwas sein könnte, was man z.b. hätte vorbeugen können, wenn man diese Kontrolle gehabt hätte, gerade weil ich beruflich sportlich tätig bin und es eine Katastrophe wäre, gesundheitlich für längeren Zeitraum eingeschränkt zu sein. Dazu muss ich sagen, dass der operierende Arzt/die Klinik 90km entfernt ist und ich nicht verstehe, warum mein Hauszahnarzt sich so quer stellt, das zu machen, wenn dazu geraten wurde. :-/

Ganz liebe Grüße und ich hoffe auf Antworten, ob solche Kontrollen notwendig sind und in der Regel immer stattfinden oder nicht !? :-)

...zur Frage

Wird die verbrannte Haut 2ten Grades mal wieder normal ?

Ich habe vor nunmehr 6 1/2 Wochen an beiden Beinen von den Zehen bis über die Knie Verbrennungen 2 ten Grades erlitten ! 5 Tage lang waren die Beine am schmerzen und brennen und sie waren extrem heiß und rot und es durtfe nichts drankommen ! Ursache explodierendes Gas mit Feuer, und Feuerwehr usw kam auch, ich mittendrin ! hatte sicher 30 oder mehr Schutzengel ! Die Beine direkt mit Wasser aus Schlauch gekühlt und da keine Blasen zu sehen waren, weiter mit Brandgel bedeckt sterile Tücher drauf und abgekochtes Wasser darauf gesprüht, die ganze Nacht und die nächsten 2 Tage gekühlt ! Nach ca 65 Stunden entstanden die ersten Blasen da bin ich zum Dok und dort wurden die Blasen aufgeschnitten mit Sterilen Verbänden abgedeckt und danach jeden 2 ten Tag zum Dok ! Nach knapp 2 Wochen waren alle Blasen weg und die Haut löste sich in Fetzen von den Beinen ! Es tat nichts mehr weh nach 6 Tagen ! Nun ist es aber so, das die neue Haut irgendwie fest ist, ja härter als die andere ! kann es nicht anders beschreiben ! Nun ich creme mit Nivea mehrmals täglich und auch mit Ureacreme im Wechsel die Beine ein extra Dok gefragt ob ich das darf ! Möchte nun wissen ob irgendwann diese Haut auch wieder weicher wird oder bleibt die immer so ! es grüßt euch omamoni nun auch Toasti genannt

...zur Frage

Seit Monat Schluckbeschwerden?

Moin ich bin 16 Jahre alt und habe seit ca. 1 Monat Schluckbeschwerden was sich in Form von schwerem Schlucken und einem abundzu einem trockenen Mund äußert. Ich habe es den ganzen Tag über inklusive der Nacht. Allmählich mache ich mir Sorgen ob es etwas besorgniserregends sein könnte weshalb ich hier Rat suche(zum ersten mal hier).

Ich hatte vor etwas über einem Monat auch einen Allergischen "Schock" durch eine Erdnuss Allergie. Zum Glück habe ich schnell genug gehandelt weshalb es gut ausging. Warum ich das erwähne? Ich habe den Verdacht das es etwas mit dem Gefühl das der Hals dicht ist zu tun haben könnte. Bzw. mit der Angst davor. Das wäre womöglich auch nicht so abwegig denn ca. eine Woche nach dem Anfall aß ich ein Eis mit Schokolade. Normalerweise mache ich mir bei sowas nie große Gedanken grade nicht dann wenn ich die Marke kenne. Aber kurz danach trat plötzlich das merkwürdige Gefühl im Hals auf. Ich hatte sofort Panik es könne mit der Allergie zusammenhängen. Mein Mund trocknete schnell komplett aus weil ich wie verrückt schluckte in der Angst das die Allergie dahinter steckt. Zudem hatte ich bis vor kurzem sehr hartneckigen Husten.

Soweit zu meiner Vermutung bzw. zu einer möglichen Ursache die ich nicht vorenthalten wollte.

Aber ich würde natürlich nicht fragen wenn ich zu 100% sicher wäre das es das ist.

Also was kommt noch in Frage? Ich habe vor bald zum Arzt zu gehen und es abklären zu lassen.

Zusammenfassung: Ich habe Schluckbeschwerden seit einem Monat. ;)

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt falls das anhand dieser Beschreibung überhaupt möglich ist. ^^

(Danke schonmal für die Antworten :) Vergebt mir für das Gerede ich mach das zum ersten mal ^-^

Lg Neon

...zur Frage

Haben Zähne die Fähigkeit zur Selbstheilung?

Die Frage zielt auf die "Lebendigkeit" der Zähne. Sind sie wie Knochen und also ein lebendes Gebilde, das ein Leben lang versorgt wird oder sind sie totes Gewebe, das mittels Zahnhygiene möglichst lange konserviert werden muss? Immerhin sagte mein Zahnarzt mal was von der Möglichkeit einer Remineralisierung: Kleine Löcher könnten durch Zugabe von minaralhaltigen Zahnpasten remineralisiert werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?