Große Schmerzen nach Treppensturz

2 Antworten

Ob es sich tatsächlich um einen RippenBRUCH handelt, läßt sich nur durch Röntgen feststellen. D.h. da anscheinend bei der 1. Diagnose im Krankenhaus nicht geröntgt wurde, konnte man dies dort nicht feststellen. Wenn keine inneren Organe betroffen sind, reicht normalerweise ein Schmerzmittel. Heiße Bäder und Ruhe sind ebenfalls zu empfehlen. Treten beim Atmen und Husten besonders starke Beschwerden auf, könnte die Lunge in Mitleidenschaft gezogen sein. Dann sollte auf jeden Fall schnellstens ein Arzt kontaktiert werden.

HalloFabian!

Oh je, so ein Rippenbruch tut wirklich höllisch weh! Da hilft auch leider nur abwarten und die Schmerzen stillen. Außer den Ibuprofen-Tabletten könnte noch das Einreiben der Seite mit "Eimermachers Pferdesalbe" helfen. Die wirkt schmerzstillend, durchblutungsfördernd und entzündungshemmend!! Auch "Arnica-Globuli" und "Hypericum-Globuli" unterstützen die Heilung sehr gut. Besonders Hypericum wirkt bei Knochenverletzungen! Die Dosierung liegt so bei 2-3x tgl. 5 Globuli. Mit diesen Maßnahmen können Sie die Heilung fördern.

Baldige Besserung wünscht walesca

starke, zunehmende Bauchschmerzen

Hallo! Seit einigen Tagen habe ich wieder zunehmend starke Bauchschmerzen. Trotz meiner regelmäßigen Medikation (Targin, Lyrica, Amitriptylin) sind die Schmerzen in den letzten Tagen von Tag zu Tag schlimmer geworden. In den letzten drei Wochen von Schmerzstärke 5 bis 8-9 zurzeit. Außerdem ist mein Bauch auch irgendwie etwas dicker geworden, so aufgetrieben. Hab schon Sab Simplex probiert, hat aber auch nichts geändert.

Ich habe es gegen die Schmerzen auch schon mit Wärme und Entspannungsverfahren versucht, das hat aber nicht geholfen. Als Bedarfsmedikation habe ich Ibuprofen, das hilft aber leider auch nicht.

Einen Termin bei einem Schmerztherapeuten habe ich Ende der Woche, da warte ich ja schon 6 Wochen drauf. Den hatte ich ja nach meiner letzten OP schon vereinbart. Aber seitdem sind die Schmerzen jetzt eben nochmal deutlich stärker geworden. Ich war zwischendurch auch beim Hausarzt, aber der wusste auch sonst nichts zu machen.

Habt ihr eine Idee, was ich noch machen könnte? Vor allem jetzt übers Wochenende?

Danke und viele Grüße,

Lexi

...zur Frage

Kreuzbandriss mit 13, hilfe!

Hallo:) Ich bin 13 Jahre alt und habe mir vor ca. 2 Jahren einen VKB Riss zugezogen. Sind von einem Arzt zum anderen bis man das endlich feststellte. Wurde dann zweiml operiert und das kreuzband war wieder neu. Durfte Sport machen aber mein knie knickte die ganze Zeit weg und ich hatte starke Schmerzen. Nach einem Jahr( also vor ungefähr 3 Monaten) hatte ich wieder einen "Unfall" und wurde operiert( wegen Innenmeniskusriss). Der Riss war gar nicht so schlimm, aber mein Kreuzband muss neu gemacht werden. Haben jetzt einen Termin für Mitte der Sommerferien. Vielleicht wird das in zwei OP's gemacht wegen der Bohrkanäle. Kann mir da jemand helfen? Wie ieht die Nachbehandlung aus und wann darf ich Sport machen? Wie läuft sowas ab? Danke schonmal. lg

...zur Frage

Kann das schief zusammen gewachsen sein und jetzt schmerzen?

Hallo. Ich bin 18 Jahre alt und hatte vor 10 1/2 Jahren einen Skiunfall. Dabei habe ich mir vom linken Knie etwas abgesplittert und den Fuß gebrochen. Das der Fuß gebrochen war wurde aber erst ca. 2 Monate nach dem Unfall festgestellt, nachdem ich nochmal gestürzt bin. Im Krankenhaus meinten sie, dass der Fuß leicht schief zusammen gewachsen wäre, was aber nicht weiter schlimm sei. Ich hatte den Gips sowieso vom Oberschenkel bis zu den Zehen. Nun habe ich seit ca. Einer Woche schmerzen in dem Fuß, ich kann mir nicht erklären woher. Ich bin nicht umgeknickt oder dergleichen. Anfangs war es nur beim Volleyball spielen und danach. Jetzt ist es auch im normalen Alltag. Meine Frage kann das mit dem Bruch zusammenhängen? Kann ich etwas machen damit ich mehr Stabilität habe.oder kann es einen Zusammenhang geben? 

Ps: ich habe demnächst sowieso einen Termin beim Orthopäden.

Danke euch

...zur Frage

Kopfschmerzen nach aufprall ( unfall)

Hallo.

Seit tagen habe ich kopfschmerzen. Können diese durch einen unfallhervorgerufen sein, der sich 3 tage vorbeginn der schmerzen ereignete? Dabei ist mir ein kartfahren hintenreingefahren, wärend ich stand. Was könnte aus diesem aufprall resultieren?

...zur Frage

laterale Mittelgesichtsfraktur noch immer Kieferklemme

Guten Tag

Ich hebe mir vor 4 Wochen beim Fußball eine Fraktur von Jochbein,Jochbogen und Orbitabode zugezogen . Die 1. OP erfolgte 4 Tage nach dem Unfall , leider rutschte der Jochbogen wieder ab und es wurde 8 Tage später nochmals operiert. Nun ist es so , dass ich noch immer eine Kiefeklemme habe und der Jochbogen leicht disloziert ist. Ich habe Schmerzen im Bereich der Platte am Jochbein und die besagte Klemme , habe den Dr. drauf angesprochen und dieser sagte nur , dass ich mir ja auch was gebrochen hätte . Das hilft mir aber leider nicht weiter. In 2 Wochen habe ich einen termin für eine Zweitmeinung , wäre es dann für eine evtl. 3. OP dann schon zu spät , oder wäre da noch was korrigierbar ?

Danke

...zur Frage

Mouches Volantes durch heftigen Autounfall? Oder Blut im Glaskörper?

Hallo!

Ich leider derzeit unter einer dieser "fliegenden Mücken" im Sichtfeld. Es ist ein schwarzer Punkt, der sich immer ungefähr mit meiner Blickrichtung bewegt. Er schwirrt etwas verzögert hinterher.

Nun zum Hintergrund:

Vor 9 Tagen hab ich mich im Auto eines Freundes mehrere male überschlagen. Dabei ist mir glücklicherweise nichts passiert, bis auf dass ich mir 2 mal ordentlich den Kopf am Autodach gestoßen habe.

Vor 8 Tagen wurden mir 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen. Danach nahn ich Antibiotika und Ibuprofen. Einer der Weisheitszähne klemmte einen Gesichtsnerv ein und alle Zähne waren extrem tief verwachsen. Die OP war laut Zahnarzt eine der schersten in seiner bisherigen Laufbahn gewesen.

Vor 7 Tagen sah ich das erste mal einen schwarzen Fleck in meinem Blick herrumschwirren. Dieser bewegt sich leicht verzögert mit meiner Blickrichtung.

Vor 3 Tagen bemerkte ich, dass dieser Punkt größer und unschärfer wurde. Er ist zudem noch durchsichtig geworden.

Heute war ich beim Hausarzt. Dieser tippt auf Mouches Volantes. Ich habe vergessen ihm von dem Unfall zu erzählen. Er hat nachgeschaut und ausgeschlossen, dass sich meine Netzhaut löst usw. und es ist schonmal nichts akutes gewesen.

In 6 Tagen habe ich einen Termin bei einem Augenarzt, der sich das ganze ansehen wird.

So lange will ich aber nicht warten. Würde meine "Laufbahn" ausschließlich auf Mouches Volantes hindeuten?

Könnte es sein, dass ein Äderchen beim Unfall geplatzt ist und etwas blut in den Glaskörper gelaufen ist? Der Glaskörper kann sowas ja bekanntlich abbauen. Das dauert laut Medizinbüchern "sehr lange", doch wie lang ist das denn nun?

Verändern sich Mouches Volantes innerhalb von Tagen?

Oder deutet das eher darauf hin, dass das Blut langsam abgebaut wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?