Grippaler Infekt & arbeiten gehen ?!

5 Antworten

Wenn dir deine Gesundheit lieb ist, gehst du noch heute zum Arzt und lässt dich krank schreiben, oder meinst du wenn du schlimme Folgeerkrankungen bekommst, (Herz) dankt dir dein Chef, das du trotz Krankheit zur Arbeit gekommen bist.

Wenn Du diese Erkältung verschleppst, dann hast Du vermutlich von da an ständig, dauernd und permanent eine verschnupfte, tropfende oder verstopfte Erinnerung daran.

Das läuft nämlich so. Eine Virusinfektion - so werden übliche Erkältungen vom Arzt genannt - braucht bei einem intakten Immunsystem ca. 1 Woche, dann ist sie ausgeheilt. Dieser Zeitraum kann je nach Zustand des Immunsystems variieren. Während dieser Heilzeit gilt: Ruhe möglichst im Liegen, keine körperliche und keine geistige Anstrengung, keine Arbeit. Da Du Deiner Arbeit nicht einfach fernbleiben kannst, brauchst Du folglich eine Krankschreibung - personeller Engpass hin oder her.

Behinderst Du das Ausheilen der Virusinfektion durch irgendwelche anstrengenden Aktivitäten, dann schwächst Du zugleich das Immunsystem. Das wiederum ermöglicht es Bakterien, das System anzugreifen. So etwas nennt man Zweitinfektion oder Superinfektion. Das ist ein möglicher Einstieg in eine permanente, ständige Erkältung, sprich: alle paar Tage oder Wochen eine Erkältung, ganzjährig, inklusive Tropfnase.

Du kannst auf http://www.staendigerkaeltet.de/ mal nachschauen, da steht noch mehr über Schwachstellen und Risikogruppen.

Ich kann Dir nur empfehlen, Dich nicht von personellen Engpässen unter Druck setzen zu lassen. Lieber jetzt ausfallen, als ständig erkältet zu sein.

Ich würde an deiner Stelle sofort zum Arzt gehen und ein guter Chef würde dich wieder nach Hause schicken. Mit einem grippalen Infekt, kannst du deine Arbeit nicht 100% erfüllen, kannst noch gesunde Mitarbeiter anstecken und riskierst noch Folgeschäden. Dadurch würdest du noch länger der Arbeit fernbleiben müssen. Bei Nichtbehandlung und Auskurieren des Infekts, riskierst du Schäden am Herzen, der Lunge, Bronchien usw.

seit Dienstag merkwürdige Knieschmerzen rechte Seite

Hallo ihr lieben, ich habe Probleme mit meinem rechten Knie. Seit Dienstag abend hab ich totale Schmerzen in meinem rechten Knie. →Wie die schmerzen aussehen/sich anfühlen: Dumpf bis stechend - Die stechenden schmerzen treten immer nur in Schüben auf. Beim laufen, oder Treppen runter gehen bzw hoch - ziehen die schmerzen runter in den Fuß und hoch in den Bauch (zumindest fühlt es sich so an). Selbst beim ausruhen tut mein knie ziemlich weh. → das hab ich versucht: Ich hab gekühlt und auch gewärmt, immer in Umschlägen. Schmerzmittel hab ich versucht zu nehmen, aber irgendwie bin ich gegen die allergisch... → kurz zu mir und was ich Dienstag gemacht habe: Also ich bin 17, weiblich, bin 171,5cm grogroß und wiege knapp 64kg. Ich mache viel Sport - musste aber länger pausieren und hab vor 5 Wochen wieder angefangen sport zu machen. Ich hab langsam das Training wieder aufgebaut. Ich arbeite in einem Kindergarten als Praktikantin - seit Dienstag. ▶ am Dienstag bin ich zur Arbeit gegangen, dass war ca 1 km zu Fuß. Im Kindergarten bin ich viel gelaufen und hab mit den Kids viel gemacht. Am Morgen musste ich nochmal nach hause, und bin den Rückweg zurück gejoggt. Als ich Mittagspause hatte, bin ich zurück nach Hause gelaufen und nach der Pause wieder zum Kindergarten. Nach dem Feierabend bin ich dann wieder zurück gelaufen. Also ein kleines hin und her ^^ Danach hab ich Zuhause viel gemacht und bin Viel gelaufen. Am Abend traten dann die schmerzen auf. Es fühlte sich an als wären es 1000 Nadelstiche. ▶ die darauf folgenden Tage war es total bescheuert, ich konnte kaum laufen. Immer wieder kamen die schmerzen, aber ich habe die ganze Zeit gearbeitet und zu hause immer viel gemacht. Vielleicht hab ich mir auch zu viel Stress gemgemacht, aber ich wollte unbedingt weiter arbeiten - da mein Praktikum ja erst angefangen hat, wollte ich einen 'guten' Eindruck machen. Aber ich wollte auch arbeiten, weil ich über Monate nichts machen konnte. Durfte nicht zur Schule, musste nur zu Hause bleiben..

Wisst ihr vielleicht was es sein kann?? Und sollte ich vielleicht doch lieber zum Arzt gehen? Es wird ja einfach nicht besser und ich weiß nicht was das ist... :/

Danke für alle antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?