graue Haare - regelmäßig tönen oder lieber färben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich hab zwar noch keine grauen Haare, aber eine Freundin ist Friseurin und sie meint eine 12%ige Färbung wäre schon das Mittel der Wahl, gerade bei schon mittelstark ergrautem Haar. Eine Tönung würde die grauen Haare nicht so gut abdecken und man würde immer sehen, dass die Haare an der Stelle grau sind. Und eigentlich sind Färbungen heute für das Haar nicht mehr so schädigend. Es sei denn, du blondierst regelmäßig, aber das tust du ja wohl nicht. Man erziehlt wohl auch ein besseres Farbergebnis, wenn man bei der Farbe den natürlichen Haarton mit in die Farbe mischt.

also ich würde sagen es kommt drauf an wenn du deine haare dunkel färben solltest und es mit dauerhafte farbe machen willst ist es schwiriger von der farbe wider weg zu kommen weil mann wird ja grauer in den jahren und naja wenn man dann eine dauerhafte farbe hat ist bisschen blöd ,

also ich würde sagen intensive tönung ist ncht so schädlich und es wäscht sich raus nach einer zeit

einen farb ton wie deine gleiche farbe ist brauchst du nicht . wenn du jetzt z.b braun -rot färbst sollte mann noch einen natur ton mit rein mischen das wäre dann braun weil wenn du das nicht machst leuchten deine grauen haare intensiver

Was möchtest Du wissen?