Goodbye Blutverdünner, aber wie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich musste vor Jahren nach einer Thrombose ein Jahr lang Falidrom nehmen. Ich habe es auch von heute auf morgen abgesetzt und es gab keine negativen Folgen.

Auch meine Blutgerinnung war wieder gleich wie vor der Einnahme.

Wenn du Bedenken oder Fragen zu deinem Medikament hast, dann würde ich auch den behandelnden Arzt fragen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Taigar 03.07.2016, 21:21

Ich verlass mich da auf euch, bisher habt ihr immer gute Ratschläge gegeben. :)

Hoffe mal das alles Glatt läuft und es keine Nachwirkungen gibt durch das absetzen, hab gehört Thrombosen und Lungenembolien könnten dadurch entstehen.
Aber wird schon schief gehen :)
Danke für deine Antwort dinska :)

2
dinska 04.07.2016, 10:47
@Taigar

Ich denke schon, dass es gut gehen wird, denn bei Risiken hätte sicher der Arzt darauf verwiesen oder Angaben zum Absetzen gemacht, wie bei Antibiotika.

Sei froh, dass du das Zeug los bist. Ich hatte in der Zeit immer Angst mich zu schneiden, weil ich ja als Bluter eingeordnet wurde, aber zum Glück ist das nie eingetreten.

Ich wünsche dir weiterhin Gesundheit und alles Gute!

1

Es sieht so aus, als könnte Xarelto von heute auf morgen abgesetzt werden:

http://www.onmeda.de/forum/venenprobleme/188064-absetzen-von-xarelto-nach-thrombose

Wenn Du sicher gehen willst, frag Deinen Arzt.

Die Halbwertzeit von Rivaroxaban beträgt lediglich 7 - 11 Stunden, der Wirkstoff dürfte also nach einigen Tagen (nicht Wochen!) abgebaut sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Taigar 03.07.2016, 14:09

Danke für die wie immer sehr kompetente Antwort :)

1

Ich Antworte mal selber für alle Interessierten:

Xarelto kann tatsächlich von heute auf morgen abgesetzt werden, ich selbst hatte hinterher keine Probleme dadurch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir wurde vor Jahren Macumar auch von heute auf morgen abgesetzt. Wie lange es dauert, bis alles wieder normal ist, war mir egal. Warum muss  man das wissen? Für Dich ist doch wieder Alltag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Taigar 15.09.2016, 21:02

Nur als Info: Die Frage wurde von jemand anderem neu eingestellt.

Aber zu deiner Frage warum man wissen muss bis alles wieder normal ist:

Wenn man Blutverdünner nimmt muss man in einigen Sachen halt vorsichtiger sein um keine Blutung zu riskieren, deswegen ist es wichtig zu Wissen wielange das Blut nach dem Absetzen noch dünner als üblich ist für den Fall das man sich verletzt.

0

Was möchtest Du wissen?