Golferellenbogen durch Krafttraining?

1 Antwort

Natürlich kann das davon kommen. Du solltest mal eine Zeit aussetzen und sehen, ob es dann besser wird oder nicht. Ich hatte Thrombose in den Armen und muss immer sehr vorsichtig sein und weiß, dass zuviel Training eher schädlich ist. Mache doch mal eine Zeit mehr Ausdauertraining und entlaste deine Arme. Lass viel kaltes Wasser über die Arme laufen, am besten beim Duschen zum Abschluss langsam bis 10 oder 15 zählen. Meinen Armen tut das sehr gut.

Verstauchung/Bruch am Handgelenk erkennen?

Hallo,

habe mich letzte Woche während des Krafttrainings verletzt und habe nun ein Problem mit meinem Handgelenk.

Letzte Woche habe ich bei den Bizeps-Curls beim anheben der Kurzhantel plötzlich einen stechenden schmerz im Handgelenk gespürt. Der schmerz war so stark, dass ich das Training beendet habe, um eine schlimmere Verletzung zu vermeiden.

Wie dem auch sei habe ich nun eine Woche das Training ausgelassen und wollte heute wieder langsam mit dem Bizeps-Training einsteigen. Erneut beim anheben der Hantel habe ich einen starken stechenden schmerz verspürt und hatte plötzlich keine Kraft mehr im Handgelenk.

Aus beruflichen Gründen kann ich erst nächste Woche zum Arzt aber frage mich dennoch, ob ein Bruch/Riss vorliegen könnte. Die schmerzen treten nur unter starken Belastungen auf. (14 Kg und aufwärts) Unter 14 Kg habe ich keinerlei Beschwerden. Auch im Alltag habe ich keine schmerzen im Handgelenk. Nur während des Bizepstrainings. Bei einem Bruch oder Riss müsste ich doch eigentlich ständig schmerzen haben oder? Hätte ich mein Handgelenk verstaucht müsste dieser doch auch blau anlaufen und ebenfalls schmerzen?


Bei anderen Übungen, bei denen ich Gewichte an den Körper ziehe oder vom Körper wegdrücke habe ich ebenfalls KEINE schmerzen. Nur bei der Curl-Ausführung kommt der stechende Schmerz und das Handgelenk "bricht in sich zusammen".

Also kann man einen Bruch / Riss im Handgelenk ausschließen?!

...zur Frage

Hilfsmittel für Muskelaufbau

Hallo, also ich gehe seit Jahren ins Fitnessstudio und so richtig sehen tut man davon nichts. Ich habe meinen Fitnesstrainer gefragt, ob er mir denn einen härteren Plan erstellen kann. Also ich trainiere jetzt so, dass nach dem Training selbst ein Glas Wasser zu schwer ist :D

Meinen Muskelaufbau, also die Masse der arme und der Brust würde ich gerne beschleunigen durch bestimmte Mittel. Jetzt habe ich gelesen, dass Creatin, Gainer und Aminosäuren relativ gesunde Mittel dafür sind.

Eiweißpulver nehme ich schon zu mir... und Sachen wie künstliches Testosteron in Form von Anabolika lehne ich ab! Also könnt ihr Creatin, Gainer oder Aminosäuren empfehlen? Wenn ja welche?

Auf den Seiten steht natürlich alles positiv dadrüber, die wollen ja verkaufen^^

...zur Frage

WPW Syndrom / seitlich am Hals etwas geplatzt. Gibt es einen Zusammenhang?

bei mir wurde vor Kurzem zufällig das WPW Syndrom diagnostiziert. Ich habe aber keine Beschwerden. Jetzt frag ich mich, ob ich dem Kardiologen mitteilen hätte müssen, dass mir nach einer Seitwärtsdrehung am Hals etwas "geplatzt" ist (seitlich,mittlere Höhe). Es schmerzte enorm. Dann spürte ich wie von dort aus eine Flüssigkeit (ev. Blut) den Kopf seitlich aufstieg und über dem Ohr sich fächerartig ausbreitete. Das tat auch noch extrem weh. Alles dauerte nur ein paar Sekunden. Solche Schmerzen hatte ich vorher nicht gekannt. Vor Schreck legte ich mich ins Bett und ging schlief ein. Ich hatte am nächsten Tag überhaupt keine Beschwerden. Die Vorfälle mit einigen Jahren Abstand liegen schon eine längere Zeit her. Ich bin 35, weiblich, sonst gesund und habe auch nie Medikamente eingenommen. Ich frage mich, was das war - vielleicht doch nur ein Nerv ?oder doch Blut ? Kann es einen Zusammenhang mit WPW geben? Wie lange schmerzt es, wenn man sich einen Nerv einklemmt? Fragen über Fragen. Sorry, freue mich aber über Antworten.

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis die Muskeln sich wieder zurückbilden?

'n Abend!

Mich beschaeftigt seit einiger Zeit diese Frage und ich habe diesbezüglich im Internet etwas recherchiert, dennoch blieb ich ohne Lösung dar. Dann dachte ich mir, warum frage ich euch nicht einfach?

Also ich habe mit ca. 13 Jahren angefangen etwas Krafttraining zu betreiben und hörte zwischen 14-15 auf. Dann fing ich wieder mit 16 etwas an, aber dies dauerte nicht lange an. 2014 wollte ich wieder etwas Krafttraining betreiben aber hörte nach gefühlten 2 Wochen wieder auf(weil ich keine Motivation mehr hatte). Nun bin ich 18 und bis jetzt haben sich keine Muskeln zurückgebildet(optisch betrachtet). Meine Ernaehrung ist nicht gerade die beste, aber auch nicht die schlechteste. Ich esse viel Fleisch, sehr sehr viel Schokolade :D, eigentlich alles was mit Milchprodukten zutun hat. Ich wiege ~60kg und bin 170cm gross und bin maennlich, falls das wichtig ist.

Im Internet las ich, wie die Leute behaupten, dass das Zurückbilden der Muskeln schon nach ca 3 Wochen ist, aber bei mir ist es ja schon etwas laenger als 3 Wochen her. Was ist jetzt wirklich die Zeit für's Zurückbilden der Muskeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?